Interessanter Beschluss zum Thema Auto und Vermögen bei Antrag auf ALG II, LSG Niedersachsen-Bremen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
1.312
Bewertungen
4.238
Wenn ich nicht gut schlafen kann, wühle ich mich gerne mal durch die Seiten von kostenlose Urteile. Heute nacht fand ich dann unter anderem diesen Beschluss.

Ein Geringverdiener hatte vor ein paar Jahren vom Geld der Eltern einen Pickup gekauft. Der JC ging bei dem Antrag davon aus, dass das mit ca. 20.000 Euros bewertete Fahrzeug vom Antragsteller zu verwerten sei. Unter Berücksichtigung von KFZ- und Vermögensfreibetrag müsse der Kläger das nicht, befand das LSG.


Dazu ein Kommentar aus dem angesehen Beck-Verlag bei Beck-Online

Duckduckgo spuckte noch ein paar Verweise auf Lernforen von Jurastudis aus. Vermutlich hat der Beschluss einige Bedeutung.

Der Beschluss in seiner ganzen Schönheit ;):
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten