Institut für Mittelstandsforschung: 2012 mehr Start-ups aufgelöst als gegründet

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

BiancaBerlin

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Januar 2012
Beiträge
1.257
Bewertungen
338
Mangel an Innovation: Deutsche Gründer mutlos

Deutschland geht der Erfindungsreichtum aus - zumindest wenn man den Daten des Instituts für Mittelstandsforschung IfM Bonn folgt. Demnach zählten die Experten im vergangenen Jahr nur noch 346.400 gewerbliche Existenzgründungen. Im Vergleich zu 2011 sind das fast 14 Prozent weniger, die zugleich den tiefsten Stand seit der Wiedervereinigung markieren. Interessant ist, daß sich der Abwärtstrend in der zweiten Jahreshälfte sogar noch weiter beschleunigt. Unter dem Strich wurden 2012 rund 24.100 Jungfirmen mehr aufgelöst, als neu an den Start gingen. [...]

-https://www.pressetext.com/news/20130404030
 
F

FrankyBoy

Gast
Es herrscht kein Mangel an Motivation sondern ein Mangel an Perspektiven!

Ich habe mich in den letzten Wochen doch sehr gewundert, wie viele Einzelhändler in meiner Stadt, kommen und gehen - sehr oft stehen die Ladenlokale, nur wenige Wochen nach der Neueröffnung wieder leer etc.

Heute habe ich nicht schlecht gestaunt, als ich erstmals dieses Video hier sah - https://www.youtube.com/watch?v=q3PMjRlOwMQ

Prof. Dr. Heiner Flassbeck - Gute gegen schlechte Schulden. Der Staat in der Finanzkrise.

Aus dem Inhalt des Videos, lässt sich gut ableiten, warum die Kaufkraft immer geringer wird.

 
E

ExitUser

Gast
Ich denke die Existenzgründung in Deutschland wird den Menschen nicht gerade leicht gemacht.

1. Die KK- Beiträge sind viel zu hoch. Es sollte in den ersten Jahren Vergünstigungen geben, stattdessen gibt es unfairerweise fiktive Einkommensgrenzen, obwohl bei allen anderen strikt nach dem tatsächlichen Einkommen abgerecnet wird.

2. Der Steuerfreibetrag ist viel zu niedrig.

3. Echte Förderungen gibt es nicht

4. Im europäischen Ausland (GB, Dänemark, Frankreich, Italien, Spanien....) sind o.g. Punkte wesentlich besser und es gibt wesentlich mehr Existenzgründungen.

Es ist einfach nicht wirklich lukrativ selbständig zu werden. Die Vorteile einer Existenzgründung muss man sich schon ziemlich schönreden in Deutschland.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten