Institut errechnet: Nur jeder 50. Flüchtling findet einen Job... (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

#HIV#

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Mai 2014
Beiträge
1.487
Bewertungen
1.327
Der Flüchtlingsstrom wird den deutschen Arbeitsmarkt bis 2017 mit 376.000 zusätzlichen Arbeitslosen belasten. Das berichtet die "Bild"-Zeitung am Montag mit Verweis auf die Winterprognose des Instituts für Weltwirtschaft (ifw). Nur 94.000 Flüchtlinge fänden demnach den Weg in eine Beschäftigung. Nach Schätzungen des Instituts werden bis Ende 2017 insgesamt 2,7 Mio. Flüchtlinge Deutschland erreicht haben, zitiert das Blatt weiter aus der ifw-Studie (1,1 Mio. in 2015, 1 Mio. in 2016, 600.000 in 2017).
Quelle: +++ Flüchtlingskrise im News-Ticker +++: Experten erwarten Zustrom Arbeitsloser: Nur jeder 50. Flüchtling findet einen Job - Flüchtlingskrise 2015 - FOCUS Online - Nachrichten
 
Mitglied seit
23 Juni 2014
Beiträge
2.282
Bewertungen
888
Kann doch gar nicht sein...... (/Ironie)

Der Chefvolkswirt der Deutschen Bank hält eine Million Zuwanderer für einen Glücksfall. Genug Arbeit für sie gebe es allemal – wenn die Bundesregierung an einer heiklen Stelle Zugeständnisse mache.Innerhalb der nächsten zehn Jahre könnten zusätzliche Einwanderer – darunter auch viele Arbeitsmigranten – also leicht zehn Prozent der Bevölkerung in Deutschland stellen. Das ist eine Riesenchance für das Land, die die Position Deutschlands in der Weltwirtschaft und innerhalb Europas in den kommenden Jahrzehnten stärken kann. Ich kann mir sogar vorstellen, dass sich wieder eine kulturelle und wirtschaftliche Blüte ähnlich der in den Jahrzehnten vor dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs entwickelt.
(Er meint den Mindestlohn)

David Folkerts-Landau: Einwanderer sind ein Glücksfall - DIE WELT
 

Albertt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 September 2013
Beiträge
1.888
Bewertungen
352
Die genannten Zahlen können nicht stimmen. Es sind bereits 1 Million im Jahr 2015 dazugekommen. Bis 2017 wird sich die Zahl mehr als verdoppeln.. Die mehreren Millionen sind dann bitte wo genau in Arbeit gekommen?
 
Mitglied seit
23 Juni 2014
Beiträge
2.282
Bewertungen
888
Die genannten Zahlen können nicht stimmen. Es sind bereits 1 Million im Jahr 2015 dazugekommen. Bis 2017 wird sich die Zahl mehr als verdoppeln.. Die mehreren Millionen sind dann bitte wo genau in Arbeit gekommen?
Kein Problem..... mit 3 Mio Jobs zu 0,50€ die Stunde.... darauf sind die Unternehmer und Banker doch ganz scharf.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
15.073
Bewertungen
11.796
Es sind bereits 1 Million im Jahr 2015 dazugekommen. Bis 2017 wird sich die Zahl mehr als verdoppeln.
Genau das steht doch da.....aber die sind ja nicht alle arbeitsfähig....viele dürften psychische Schäden haben und sich damit genausowenig für das Berufsleben qualifizieren können, wie die, die schon hier sind....und dann die Kinder, die Alten, die Frauen.....hassu mitgerechnet?:wink:
 

Stroganoff

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
7 Januar 2009
Beiträge
542
Bewertungen
82
Kann doch gar nicht sein. Laut Weise kommt JEDER Flüchtling im Gegensatz zu uns faulen deutschen Arbeitslosen zu Vorstellungsgesprächen und ist hochmotiviert.

Arbeitsagentur-Chef Weise spricht Klartext: "Flüchtlinge sind hochmotiviert - und konkurrieren nicht mit Arbeitslosen" - FOCUS Online

Zitat: Wenn wir Langzeitarbeitslosen einen Job vermitteln wollen, erscheint leider nicht jeder zur Vorstellung im Betrieb“, tadelt Weise. Die Flüchtlinge kämen dagegen alle. „Sie sind hochmotiviert“, sagte der BA-Chef.

Mit solchen Aussagen, treibt man die Leute in die Hände der rechten Parteien, so langsam glaube ich, dass das auch alles so gewollt ist.
 

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021

Taunustanne

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
21 November 2015
Beiträge
186
Bewertungen
0
Sicherlich wird es schon bald Flüchtlinge geben, die als SB in den Job-Centern arbeiten.
 

Anja

Elo-User*in
Mitglied seit
8 Juni 2014
Beiträge
428
Bewertungen
61
@Stroganoff

Nun, vermutlich ist Weise von den Flüchtlingen so begeistert, weil es sich in erster Linie um junge Männer handelt, die sich eine neue Zukunft aufbauen müssen und gegen die insbesondere Frauen, Alleinerziehende, Behinderte, Kranke und ältere Elos nur schwer bestehen können und es für die Betriebe weniger Notwendigkeit gibt, sie einzustellen, wenn es auf dem Sklavenmarkt Frischfleisch gibt. Fehlt nur noch, dass Gebisse begutachtet werden:icon_mrgreen:

*

Ende November musste ich mein letztes Geld zusammenkratzen um zu einem Vorstellungsgespräch zu fahren. Das Geld hätte ich dringend für Lebensmittel benötigt, aber ich bin hin - und... tja... ich weiß gar nicht, was ich dazu sagen soll, der Firmenchef wollte anscheinend, dass ich dieses Unternehmen beauftrage und als er merkte, dass es nichts wird, kamen so Sachen wie: "Können Sie im Nachtdienst arbeiten" - obwohl das alles bereits im Vorfeld besprochen wurde und ich u. a. einen Schwerbehindertenausweis habe, von dem er wußte.
 

Gallnstein

Elo-User*in
Mitglied seit
27 November 2015
Beiträge
300
Bewertungen
47
Kein Problem..... mit 3 Mio Jobs zu 0,50€ die Stunde.... darauf sind die Unternehmer und Banker doch ganz scharf.
0,50 € die Stunde? Ja, die Ironie ist zuweilen recht ironisch! Wobei, damit hätte sich die Neiddebatte das wer wen den Job wegnimmt erledigt. Wer ist schon auf ein solche Gehalt neidisch?
Wobei du mir bitte noch erklären magst ist das Brutto oder Netto angedacht?:icon_mrgreen:
Wär es nicht so traurig was der Weise so von sich gibt ich könnte lachen!
 

bla47

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.609
Bewertungen
323
Sicherlich wird es schon bald Flüchtlinge geben, die als SB in den Job-Centern arbeiten.
Und wer kriegt dann die doofen ZAF VV ' s ???
Mehr Personen steigern die Inlandsnachfrage. Für den Export bringen mehr Einwohner gar nichts, falls schon ausreichende Arbeiter für die Lieferfähigkeit da sind.
 

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
@ Taunustanne: habe ich mir auch schon überlegt. Am Ende muss ich noch einen Kurs in Kishuaheli belegen um meinen SB zu verstehen :icon_hihi: - Spaß aus

Jobs am Band - bei ner ZAF - braucht da so krasse Sprachkenntnisse ? - wofür braucht die Arbeitsfindung von Flüchtlingen soviel Geld????
 

Gallnstein

Elo-User*in
Mitglied seit
27 November 2015
Beiträge
300
Bewertungen
47
Zitat:
Der Chefvolkswirt der Deutschen Bank hält eine Million Zuwanderer für einen Glücksfall. Genug Arbeit für sie gebe es allemal – wenn die Bundesregierung an einer heiklen Stelle Zugeständnisse mache.Innerhalb der nächsten zehn Jahre könnten zusätzliche Einwanderer – darunter auch viele Arbeitsmigranten – also leicht zehn Prozent der Bevölkerung in Deutschland stellen. Das ist eine Riesenchance für das Land, die die Position Deutschlands in der Weltwirtschaft und innerhalb Europas in den kommenden Jahrzehnten stärken kann. Ich kann mir sogar vorstellen, dass sich wieder eine kulturelle und wirtschaftliche Blüte ähnlich der in den Jahrzehnten vor dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs entwickelt.

Warum irritiert mich gerade der letzte Satz so?
Nun, vielleicht weil es vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges auch so war?
Soll das bedeuten das es gerade äh, will mal sagen Aussäh Zeit ist ? Also die Zeit vor der Blüte? Na dann gute Nacht.
Aber vielleicht irritiert mich der letzte Satz einfach so sehr das mir der klare Menschenverstand schlicht fehlt?
Und wenn dem so ist bin ich nicht bös drum.
 
Mitglied seit
23 Juni 2014
Beiträge
2.282
Bewertungen
888
0,50 € die Stunde? Ja, die Ironie ist zuweilen recht ironisch! Wobei, damit hätte sich die Neiddebatte das wer wen den Job wegnimmt erledigt. Wer ist schon auf ein solche Gehalt neidisch?
Wobei du mir bitte noch erklären magst ist das Brutto oder Netto angedacht?:icon_mrgreen:
Wär es nicht so traurig was der Weise so von sich gibt ich könnte lachen!
Netto, da können ja schwerlich über 450€ am Ende des Monats rauskommen.

Was bin ich froh, die nächsten 500 Billiarden Jahre nichts mehr mit der deutschen Arbeitswelt zu tun zu haben. Was danach kommt, muss man sehen.
 
Mitglied seit
23 Juni 2014
Beiträge
2.282
Bewertungen
888
Zitat:
Der Chefvolkswirt der Deutschen Bank hält eine Million Zuwanderer für einen Glücksfall. Genug Arbeit für sie gebe es allemal – wenn die Bundesregierung an einer heiklen Stelle Zugeständnisse mache.Innerhalb der nächsten zehn Jahre könnten zusätzliche Einwanderer – darunter auch viele Arbeitsmigranten – also leicht zehn Prozent der Bevölkerung in Deutschland stellen. Das ist eine Riesenchance für das Land, die die Position Deutschlands in der Weltwirtschaft und innerhalb Europas in den kommenden Jahrzehnten stärken kann. Ich kann mir sogar vorstellen, dass sich wieder eine kulturelle und wirtschaftliche Blüte ähnlich der in den Jahrzehnten vor dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs entwickelt.

Warum irritiert mich gerade der letzte Satz so?
Nun, vielleicht weil es vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges auch so war?
Soll das bedeuten das es gerade äh, will mal sagen Aussäh Zeit ist ? Also die Zeit vor der Blüte? Na dann gute Nacht.
Aber vielleicht irritiert mich der letzte Satz einfach so sehr das mir der klare Menschenverstand schlicht fehlt?
Und wenn dem so ist bin ich nicht bös drum.
Jetzt brauchen sich die Deutschen nicht mehr mühevoll um Zwangsarbeiter im Osten zu bemühen , und auch nicht umständlich in Afrika Opfer suchen -- und deshalb Kriege anzetteln -- jetzt kommen die Zwangsarbeiter ganz freiwillig und kostengünstig selber HIERHER.
 

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
@Anja: #14 kannst ja mal ein Wörterbuch deutsch und ihre Landessprache daneben legen und dann versuchen nachzublättern was sie meint - das wäre eine Strategie, die andere:

solange die SB sabbelt kannst du schon nichts falsches sagen - mein SB ist ruhig, still, entspannt, freundlich, lächelnd (die EGV aber schon im Petto und den Machtapparat gezielt ausspielend wenn es nötig ist) - da bin ich eher gefährdet in Plauderlaberstimmung zu kommen und am Ende ende ich noch damit, dass ich ein schlechtes Gewissen wegen meiner Erwerbslosigkeit habe und dem vierstellig bezahlten SB Schuldgefühle gegenüber hervorbringe (wie es auch seine Aufgabe ist :icon_motz:) weil ich so ein Problem für ihn als Erwerbslose bin und den Aufwand den er mit mir und durch mich und im Namen des Staates hat und auf seinem Steuerzahler-Geldbeutel bin und es mich in der Gestalt als Erwerbslose gar nicht geben sollte :icon_motz:

du könntest auch ständig fragen: bitte, was meinten Sie jetzt gerade? Hilflos: ich verstehe Sie einfach nicht. Ich bitte um einen Übersetzer beim Teamleiter wenn sich das nicht bessern wird :icon_hihi:

Oder eben grammatikalisch korrigieren, wenn was nicht ok war. Nicht der Schikane wegen -- neeeee - der Grammatik wegen, gelle :wink:

Oder du guckst zum Fenster raus und überlegst, was du dir Schmackhaftes zum Essen kochen wirst oder wo du noch bummeln gehen willst.

oder du sagtst schlicht: sie soll aufhören dich zu beleidigen und dir Vorwürfe zu machen. (Sonst holst du deine große Schwester :biggrin: die Brunhilde :icon_hihi:)
 
E

ExitUser0090

Gast
[...]staatliche Investitionen – auch durch Kapitalmärkte finanziert – in die Integration und Ausbildung von Einwanderern sind sehr gut angelegtes Geld. Humankapital ist die wichtigste Ressource in einer Volkswirtschaft, die auch die mit Abstand höchste Rendite erzielt.
Anders ausgedrückt: Mit der Ausbeutung von Menschen lässt sich immer noch die meiste Kohle abzocken.
 

Gallnstein

Elo-User*in
Mitglied seit
27 November 2015
Beiträge
300
Bewertungen
47
Aber wehrte/r Heiliger Geisl,
freiwillig und kostengünstig? Wohl eher nicht.
Abgesehen von einigen Ausnahmen ,denke ich, wird wohl niemand seine Heimat verlassen.
Aber das ist ein so weitreichendes Thema das es hier den Rahmen sprengen würde.
Und mit den 450,00 € am Ende des Monates beim Netto kommt immer drauf an mit wie vielen Stunden man dahin kommt.
Man kennt ja die netten Arbeitgeber die die eine oder andere Überstunde als "freundliches Plus aus Dankbarkeit des Arbeitnehmers " schlicht unter den Arbeitgeberteppich kehrt.
Das darf man nicht ausser Acht lassen. ;-)
 
Oben Unten