• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Insolvenz Schlussverteilung Sofortige Restschuldbefreiung

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#1
Hallo erstmal,

Ich habe heute Post des Insolvenzgerichtes bekommen bzgl. der Schlussrechnung des Insolvenzverwalters.

Die hat er eingereicht und sie wurde vom AG für gut befunden.

Beschluss:
Der Schlussverteilung im Insolvenzverfahren gegen
Mich
wird zugestimmt.

Die Beteiligten erhalten Gelegenheit bis zum 17.5.13 im schriftlichen Verfahren zu folgenden Punkten stellung zu nehmen:

A: Schlussrechnung
b: Entscheidung der Gläubiger über nicht verwertbare gegenstände der Insolvenzmasse
c:Antrag des Schuldners über restschuldbefreiung
d:Beauftragung des Treuhänders mit der Überwachung
e:prüfund nachträglicher Forderungen

f: Nur für den Fall das keine Gläubiger an der Verteilung teilnehmen:
Sofortige Erteilung der Restschuldbefreiug ix zb 214/04

Schlussverzeichnis liegt aus... blah

lt. Treuhänder ist Masse= 0,00 Eur

Soll das heissen, ich könnte statt in 7 Jahren schon in diesem Jahr damit durch sein?
 

rechtspfleger

Foren-Moderator/in

Mitglied seit
17 Apr 2011
Beiträge
934
Gefällt mir
321
#2
Sofortige/vorzeitige RSB gibt es nur, wenn

  • keine Forderungen angemeldet sind oder
  • alle angemeldeten Forderungen zu 100 % befriedigt

und in beiden Fällen die Verfahrenskosten gedeckt sind.

Mit Deckung der Verfahrenskosten ist dabei nicht die Stundung gemeint, sondern diese müssen aus der Insolvenzmasse oder durch Zahlung des Schuldners aufgebracht werden.

Wenn in Deinem Verfahren keine Forderungsanmeldung erfolgt sein sollte, könntest Du - da Insolvenzmasse = € 0,00 - die RSB bereits im Schlusstermin daher nur durch Zahlung der Verfahrenskosten erlangen.
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#3
Okay, danke allen Helfern.

Man wird ja noch träumen dürfen... :icon_pause:
 

Doppeloma

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
30 Nov 2009
Beiträge
10.916
Gefällt mir
12.223
#4
Hallo ZynHH,

f: Nur für den Fall das keine Gläubiger an der Verteilung teilnehmen:
Sofortige Erteilung der Restschuldbefreiug ix zb 214/04
das würde bedeuten, dass kein Gläubiger was haben möchte, also keine Forderungen bei Gericht angemeldet hat...

Man mag es kaum glauben, aber sowas gibt es wirklich, meine EX-Bank hatte keinen Bedarf mehr und hat sich als Gläubiger nicht gemeldet /eintragen lassen.

Schlussverzeichnis liegt aus... blah
da könnten sich noch (vergessene) "Nachzügler" melden, oder es bleibt wie es ist (Gläubiger und Schuldensummen)

Bei mir waren es dann NULL Gläubiger :icon_klatsch:
Und ich durfte die "vorzeitige Restschuldbefreiung" beantragen, beim Schlußtermin.

lt. Treuhänder ist Masse= 0,00 Eur
Das reicht nicht ganz für Gläubiger oder wenigstens die Verfahrenskosten, bei mir war gerade genug dafür drauf- (gekommen) aus meiner Renten-Nachzahlung ...

Nach Deckung /Zahlung der Verfahrenskosten daraus wurde mir (nach 3 Jahren Laufzeit) die "vorzeitige Restschuld-Befreiung" erteilt und das restliche Geld kam zurück auf mein Konto ...wollte ja keiner haben. :icon_party:

Soll das heissen, ich könnte statt in 7 Jahren schon in diesem Jahr damit durch sein?
Wie kommst du auf 7 Jahre, das reguläre Verfahren ist inzwischen nach 6 Jahren beendet, wann hat denn deine PI (Datum Eröffnungs-Beschluß) begonnen ???
Nach genau 6 Jahren ist es VORBEI , na gut, die Schufa hängt einem dann auch noch 3 Jahre nach, aber das Schlimmste ist überstanden :icon_daumen:

Nach dem Schlußtermin gehst du in die offizielle Wohlverhaltens-Phase über und dann bekommst du immerhin schon wieder deine Steuer-Erstattungen vom Finanzamt selber ausgezahlt (sofern du dort keine Schulden hast) und eine Erstattung entstanden ist.

Man wird ja noch träumen dürfen...
Aber immer, ich hätte auch nie geglaubt, dass ausgerechnet eine Bank auf ihr Geld so leicht verzichten würde, Wunder gibt es immer wieder ... :cool:

MfG Doppeloma
 
Oben Unten