Insolvenz beantragen (2 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

babsi10

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
51
Bewertungen
1
guten abend,
wenn die Schuldnerberatung hoffnungslos überlastet ist, an wenn bzw. welche erste Schritte kann man tun um privatinsolvenz zu beantragen.
Habe gehört dass man an das Gericht auch was zahlen muss, ist es besser
einen Insolvenzanwalt zu nehmen.
grüsse
babsi
 

nicole05

Elo-User*in
Mitglied seit
3 Juni 2007
Beiträge
249
Bewertungen
36
Hallo,
darf man hier ein anderes Forum empfehlen welches sich auf Schuldenberatung spezialisiert hat?

Nicole
 

penelope

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
1.758
Bewertungen
43
Manche haben Wartezeiten von einem halben Jahr oder länger, andere vergeben innerhalb weniger Wochen einen Termin, also frag nach

Also geh zur SB und melde einen Termin an, auch wenn der in fernerer Zukunft liegen sollte!

Anschließend sortierst du deine Papiere und ordnest alles genau auf bezüglich Gläubiger. Bis dahin stellst du alle Zahlungen an die Gläubiger ein. ( Keksdose) und teile bitte deinen Gläubigern die Zahlungsunfähigkeit mit.
Die Schuldnerberatung wird dann das weitere für dich erledigen.
 

gere

Elo-User*in
Mitglied seit
10 Januar 2007
Beiträge
119
Bewertungen
0
und wenn man nicht mehr alles genau weiss, an wem man noch geld schuldet?
z.b. wenn man vor 2 jahren eine EV abgegeben hat aber nicht mehr weiss an wen oder was das war?
morgendliche grüsse
gere
 
E

ExitUser

Gast
Manche haben Wartezeiten von einem halben Jahr oder länger, andere vergeben innerhalb weniger Wochen einen Termin, also frag nach

Also geh zur SB und melde einen Termin an, auch wenn der in fernerer Zukunft liegen sollte!
Da ich Gleiches vor habe ...
Mir wurde gesagt, dass es schneller geht mit einem Beratungsschein der Arge. Aber wie bekomme ich den? Muss ich den schriftlich bei meiner Sachbearbeiterin beantragen oder wie? Eine SB der Arge schrieb sogar, dass bei ihr Alleinerziehende mit kleinen Kindern den nicht bekämen.
 

Silvia V

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
2.395
Bewertungen
192
guten abend,
wenn die Schuldnerberatung hoffnungslos überlastet ist, an wenn bzw. welche erste Schritte kann man tun um privatinsolvenz zu beantragen.
Habe gehört dass man an das Gericht auch was zahlen muss, ist es besser
einen Insolvenzanwalt zu nehmen.
grüsse
babsi
Einen Anwalt wirst Du ganz sicher selbst bezahlen müssen,unabhängig davon ob die Beratungssetllen überlastet sind oder nicht.
Hole Dir einen Termin bei der Beratungsstelle und ordne im Vorfeld schon Deine Unterlagen.Informiere Dich über den Werdegang der Inso,dann bist Du gut gerüstet und kannst Dein Verfahren auch ein wenig kontrollieren.


:: Ratgeber: Insolvenzverfahren - Schuldenratgeber - www.meine-schulden.de - Was mache ich mit meinen Schulden? ::


https://www.elo-forum.org/schulden/27734-antworten-verbraucherinsolvenz.html
 

Landino

Elo-User*in
Mitglied seit
6 August 2008
Beiträge
156
Bewertungen
14
Hallöchen...

eine möglichkeit gibt es....

Las dir von der Schuldnerberatung schriftlich bestätigen,das eine Beratung nicht möglich ist.

Damit kannst du dann zum Amtsgericht und einen Beratungsschein bekommen.
so kostet dich der Anwalt nur 10 Euro

Lg dino
 

penelope

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
1.758
Bewertungen
43
Hallo andine

also ich kann es mir beim besten Willen nicht vorstellen, das die Arge den Beratungsschein bezahlt:icon_sad:

bei Gericht, Rechtsantragsstelle

Allerdings schätze ich sind die Gerichte nicht mehr so großzügig, was Beratungsscheine für die Inso angeht.

Lass dir doch erstmal ein Termin bei einer SB geben, eine Wartezeit
von 6-8 Wochen sind definitiv nicht unzumutbar!
 
E

ExitUser

Gast
Ich rede von einem Beratungsschein für die Schuldnerberatung. Die Arge ist doch auch dafür unter Umständen zuständig. Mir wurde gesagt, dass es dann schneller geht.
 
E

ExitUser

Gast
Mir hat jemand im Schuldnerforum erklärt, dass sie als Sachbearbeiterin der Arge Beratungsscheine für die Schuldnerberatung ausgibt und damit bekommt man eher einen Termin als ohne.

Versteht mich denn heute niemand. :icon_confused: Muss ich nicht vorher zur SB, wenn ich in Insolvenz gehen will.
 

penelope

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
1.758
Bewertungen
43
Mir hat jemand im Schuldnerforum erklärt, dass sie als Sachbearbeiterin der Arge Beratungsscheine für die Schuldnerberatung ausgibt und damit bekommt man eher einen Termin als ohne.

Versteht mich denn heute niemand. :icon_confused: Muss ich nicht vorher zur SB, wenn ich in Insolvenz gehen will.
ist mir so nicht bekannt andine:icon_kinn: ich denke jeder der den er..sten Schritt
zur SB macht, wird wohl leider keinen anderen Ausweg finden.

bitte um PN für den Link:wink:
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.678
Bewertungen
920
Hallo,
darf man hier ein anderes Forum empfehlen welches sich auf Schuldenberatung spezialisiert hat?

Nicole
ich mache das in Ausnahmefällen ganz einfach, wenn ich hier im Forum das Passende nicht (schnell genug ;-) finde und es mir für den Fragenden dringend erscheint ;-)

Mir hat jemand im Schuldnerforum erklärt, dass sie als Sachbearbeiterin der Arge Beratungsscheine für die Schuldnerberatung ausgibt und damit bekommt man eher einen Termin als ohne.



Versteht mich denn heute niemand. :icon_confused: Muss ich nicht vorher zur SB, wenn ich in Insolvenz gehen will.
Also von Müssen habe ich noch nie gehört, bei uns arbeiten die Fallmanager mit Schuldenberater zusammen und man Kann sich über den SB oder Fallmanager dort einen Termin bei der Schuldenberatung geben lassen.

Was ev. zu bedenken ist, wenn man seine Schuldenprobleme mit der Arge bespricht: Schulden gelten als 1 weiteres sog. Vermittlungshemmnis :icon_neutral:.

* * *
In manchen Städten gibt es übrigens auch die Möglichkeit, sich online per CHAT von einer Schuldenberatungsstelle beraten zu lassen.

Ich hatte in Berlin einmal eine solche Beratung wahrgenommen. Ich bekann einen Chat-Termin innerhalb weniger Tage. Und die Beratung war äusserst hilfreich, der Mensch am anderen Ende sehr kompetent. Man muss dafür natürllich seine eigenen Fragen ganz genau parat haben.
(Falls die entsprechende Homepage für Berlin erwünscht ist, müsste ich die nun grad nochmals etwas länger suchen.)
 

penelope

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
1.758
Bewertungen
43
Hallo ethos07
Was ev. zu bedenken ist, wenn man seine Schuldenprobleme mit der Arge
bespricht: Schulden gelten als 1 weiteres sog. Vermittlungshemmnis


bei einer Inso musst du dich ethos o7 aber auch weiter um Arbeit kümmern!
und meine Schuldenprobleme mit der Arge zu besprechen, na da wäre mir aber nicht so geheuer:icon_smile:
 
E

ExitUser

Gast
Also von Müssen habe ich noch nie gehört, bei uns arbeiten die Fallmanager mit Schuldenberater zusammen und man Kann sich über den SB oder Fallmanager dort einen Termin bei der Schuldenberatung geben lassen.
Genau das meine ich. Ich muss auch nicht, das ist klar. Ich will aber, weil ich dann schneller einen Termin bekomme.

Was ev. zu bedenken ist, wenn man seine Schuldenprobleme mit der Arge bespricht: Schulden gelten als 1 weiteres sog. Vermittlungshemmnis :icon_neutral:.

Gerade deshalb gibt es doch die Beratungsscheine.
Welche Nachteile hat es, wenn ich mich der Arge offenbare?
 

Landino

Elo-User*in
Mitglied seit
6 August 2008
Beiträge
156
Bewertungen
14
Welche Nachteile hat es, wenn ich mich der Arge offenbare?

im ungünstigsten Fall könnte man Dir
Unwirtschaftliches Verhalten unterstellen....

Denke aber das die Schuldenproblematik,eine Private Angelegenheit ist
die nichts bei dieser Behörde Arge zu suchen hat.

Die wissen eh schon zuviel über uns...

Lg Dino
 
E

ExitUser

Gast
im ungünstigsten Fall könnte man Dir
Unwirtschaftliches Verhalten unterstellen....


Lg Dino
das kann nur unterstellt werden, wenn jemand mit dem Hartz4-Satz nicht auskommt und am 3. blank ist und zur Arge rennt. Denen wird sogar verboten, von hartz4 Schulden zu bezahlen und deshalb geht ein normaler Hartz4-Empfänger auch zur Beratung, weil er weiß, dass es mit hartz4 unmöglich ist, schulden zu bezahlen.
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.678
Bewertungen
920
Welche Nachteile hat es, wenn ich mich der Arge offenbare?
Genau kann ich das auch nicht sagen - und deshalb meinte ich: ev. =eventuell = vielleicht hat es Nachteile.

In der Gesamttendenz sage ich - das muss jedoch nicht automatisch auf jeden Einzelfall zutreffen!:
Du wirst mit jedem Vermittlungshemmnis bei den Vermittlungsbemühungen deines SB weiter vom 1. Arbeitsmarkt weggeschoben. Das heisst, du erhältst mehr (meist völlig überflüssige) Maßnahmen aufgebrummt.

Damit soll dir - meist nur auf dem Papier - geholfen werden, deine sog. Hemmnisse zu überwinden.

Diese Maßnahmen helfen aber in Wahrheit nicht dir, sonder halten die Fördergeldabzocke für die anbietenden Träger am Laufen.

Ob es speziell auf Schuldner ausgerichtete Maßnahmen der Argen gibt, weiss ich aber nicht! Beim Vermittlungshemmnis "Alter" ist es einfach so wie gerade von mir beschrieben.

* * *
Im übrigen halte ich es aus Prinzip so wie landino schon sagte: ich gebe bei Ämtern möglichst wenig von mir preis. Einfach aus dem historischen Wissen, weil man mich damit auch in Zukunft noch in mir ganz & gar unerwünschte Schubladen stecken könnte. (Bei Schuldnern ist mir das jetzt gerade etwas schwierig vorzustellen. Aber warum nicht - z.B. so: Im Jahr xy könnten gemäß Hartz1001 vielleicht alle Schuldner in ein mehrmonatiges Umerziehungscamp gezwungen werden... )
 

Silvia V

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
2.395
Bewertungen
192
Hallöchen...

eine möglichkeit gibt es....

Las dir von der Schuldnerberatung schriftlich bestätigen,das eine Beratung nicht möglich ist.

Damit kannst du dann zum Amtsgericht und einen Beratungsschein bekommen.
so kostet dich der Anwalt nur 10 Euro

Lg dino
Da ist so nicht ganz richtig,denn der Beratungsschein deckt im günstigsten Fall die Erstberatung und nicht mehr.
Alles andere müsste über PKH finanziert werden und für eine ganz normale Inso ohne irgendwelche aussergewöhnlichen Konstellationen wird PKH kaum genehmigt.Auch nicht,wenn die Beratungsstellen lange Wartezeiten haben.
Der Betreffende kann ja im Vorfeld schon selbst etwas tun,damit die einzelnen Insoetappen nachher schneller absolviert werden.
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten