Inkassounternehmen trägt Konto in Abwicklung und Erledigungsvermerk mit falscher Summe nach der RSB in die Schufa ein.

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

jojo2002

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Mai 2009
Beiträge
41
Bewertungen
0
Ich brauche HILFE!

Der Ablauf:
1. Gläubiger (Bank) wird an andere Bank verkauft
2. Gläubiger Bank wird zum 2. mal verkauft
3. die 3. Bank muss ein Inkasso beauftrag haben
von allen Änderungen der Gläubiger wurde ich nicht informiert!

Frage: muss der Schuldner informiert werden?

Inkasso trägt nach 8 Jahren mit falscher Höhe der Forderung einen Negativeintrag in die Schufa ein.
-Konto in Abwicklung- wenige Tage später Erledigungsvermerk
Die eigentliche Forderung (2.500) wurde durch Rückzahlung von fast 1.000 Euro gemindert!

Frage: Inkasso trägt die eine Forderung von 3.000 ein. Darf Sie das (keine Mahnbescheid) bin in von 8 Jahren in die Inso mit erfolgreicher RSB gegangen!

Ich habe bewusst keine Namen geschrieben, man weis nicht wer hier mitliest!
 

axellino

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
2.612
Bewertungen
3.583
AW: Unbekanntes Inkassounternehmen trägt Konto in Abwicklung ein mit falscher Summe

Hey jojo2002 :wink:

wo drückt denn jetzt der Schuh genau :sorry:

Wir haben schon in meheren Themen miteinander kommuniziert.

https://www.elo-forum.org/fragen-privatinsolvenz/186690-schufa-privatinso.html

und dein jetziges Thema bezieht sich doch ganz sicher auf dieses hier, oder??

https://www.elo-forum.org/schulden/187426-max-bzw-big-inkasso-eintrag-restschuldbefreiung.html

und darin hatte ich Dir abschliessend geschrieben,

So denn die Forderung von der Insolvenz erfasst wurde, setze dich mit der Schufa in Verbindung, so das dieser Eintrag ihres Vertragspartners gelöscht wird.
 

jojo2002

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Mai 2009
Beiträge
41
Bewertungen
0
AW: Unbekanntes Inkassounternehmen trägt Konto in Abwicklung ein mit falscher Summe

habe ich doch geschrieben!1. Falsche Gesamtsumme 2. keine Info über Wechsel der Gläubiger
 

axellino

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
2.612
Bewertungen
3.583
AW: Unbekanntes Inkassounternehmen trägt Konto in Abwicklung ein mit falscher Summe

habe ich doch geschrieben!1. Falsche Gesamtsumme 2. keine Info über Wechsel der Gläubiger
Und was spielt das jetzt ggfls. noch für eine rolle, so denn es sich um eine Insolvenzforderung gehandelt hatte ???

Wenn es sich um eine solche gehandelt hat, dann habe Dir geschrieben was zu machen wäre und damit wäre der Eintrag dann auch zu löschen und fertig.

Und wenn die Schufa hier zicken machen sollte, dann wendest dich ebend an den Schufa Ombudsmann.

Kontakt

SCHUFA Ombudsmann
 
Zuletzt bearbeitet:
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten