Inkassodienst (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Hope69

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 September 2012
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo,

habe einen Brief von EOS Deutscher Inkasso Dienst bekommen.
Hier mal der Brief:

Abgetretene Forderung in Höhe von zzt. EUR 27.884,28

Die jetzige Gesamtforderung von EUR 27.884,28 wird auf eine Summe von
EUR 20.000,--
festgeschrieben. Hierauf zahlen Sie die vereinbarten Raten in Höhe von EUR 15,00. Als Eingangstermin haben wir den 10. eines jeden Monats vereinbart. Beginnen Sie mit der ersten Rate am 10.10.12.
Bitte beachten Sie: Mit einer Monatsrate in Verzug zu sein reicht schon aus, um die ursprüngliche Gesamtforderung abzüglich Zahlungen und zuzüglich der weiteren entstandenen Kosten und Zinsen sofort zur Zahlung fällig werden zu lassen. Pünktlichkeit zahlt sich daher für Sie doppelt aus!
Die Restforderung wird ebenfalls bei einer wesentlichen Verbesserung Ihrer Vermögensverhältnisse oder bei Entstehung einer Aufrechnungslage fällig.
Dieses Angebot wurde ausschließlich für Sie erarbeitet! Gegenüber Mitverpflichteten machen wir weiterhin die Gesamtforderung geltend.

Diese Vereinbarung ist befristet bis zum 08.10.13. Nach Ablauf dieses Zeitraumes schicken Sie uns bitte unaufgefordert Ihre aktuellen Einkommensnachweise, damit wir weitere Möglichkeiten bezgl. einer neuen, erhöhten Ratenzahlung abstimmen können. Versäumen Sie diese Gelegenheit nicht! Sollte über eine neue Monatsrate keine Einigung zustande kommen, steht die ursprüngliche Gesamtforderung abzüglich geleisteter Zahlungen
und zuzüglich der weiter entstandenen Zinsen wieder zur Zahlung offen.

Neben der pünktlichen Zahlung der ersten Zahlung erwarten wir außerdem, dass Sie binnen 14 Tagen nach Erhalt dieses Schreibens den in der Anlage
(2-fach) beigefügten Abzahlungsvergleich unterzeichnen und davon ein unterzeichnetes Exemplar an uns zurückzusenden (das andre Exemplar ist für sie bestimmt).


Das war der Brief.

Es geht um einen ehemaligen Kredit bei der Citybank, den mein Ex-Mann 1994 aufgenommen hatte. Ich hatte dumm und naiv wie ich war mitunterschrieben, obwohl ich damals kein eigenes Einkommen hatte.
Nun hat mein Ex-Mann Insolvenz angemeldet (soviel ich weiß läuft die noch zwei Jahre) und von mir wollen die jetzt die Gesamtforderung. Es kann doch nicht sein, dass der Insolvenz anmeldet nichts zahlt und ich jetzt mein Leben lang zurückzahlen soll.
Ich bekomme Hartz 4, habe zwei Kinder, bekomme Unterhalt, Kindergeld und habe einen 160,-- Eurojob.

Ich soll einen Abzahlungsvergleich unterschreiben, der auch eine Sicherungsabtretung enthält.
Habe hier mehrfach gelesen, dass ich die auf keinen Fall unterschreiben soll.

Wäre dankbar für einige Tipps, wie ich mich verhalten soll.
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.662
Bewertungen
440
Ich bekomme Hartz 4, habe zwei Kinder, bekomme Unterhalt, Kindergeld und habe einen 160,-- Eurojob.

Ich soll einen Abzahlungsvergleich unterschreiben, der auch eine Sicherungsabtretung enthält.
Habe hier mehrfach gelesen, dass ich die auf keinen Fall unterschreiben soll.
Das ist auch richtig so !!
NIchts in diesem Zusammenhang unterschreiben !!!!

Es geht um einen ehemaligen Kredit bei der Citybank, den mein Ex-Mann 1994 aufgenommen hatte. Ich hatte dumm und naiv wie ich war mitunterschrieben, obwohl ich damals kein eigenes Einkommen hatte.
Nun hat mein Ex-Mann Insolvenz angemeldet (soviel ich weiß läuft die noch zwei Jahre) und von mir wollen die jetzt die Gesamtforderung. Es kann doch nicht sein, dass der Insolvenz anmeldet nichts zahlt und ich jetzt mein Leben lang zurückzahlen soll.
Poste diesen Sachverhalt hier
Forum Schuldenprobleme
 

Hope69

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 September 2012
Beiträge
2
Bewertungen
0
Danke für Deine Antwort. Werde ich dann dort auch mal posten.
 
Oben Unten