Inkasso stimmt meinem Ratenangebot nicht zu

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

MartinXY

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2013
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo,
Das Inkassounternehmen "Kohl Forderungsmanagement" will bei mir für den Gläubiger Kabel Deutschland insgesamt 458 Euro eintreiben.
Ich bin ALG2 Bezieher.
Um mich von den Schulden zu befreien habe ich dem Unternehmen eine monatliche Ratenzahlung von 25 Eur angeboten.
Eben kam ein Brief mit der Antwort, dass Sie mein Angebot ablehnen und mir wurde der Gegenvorschlag angeboten, bis Ende diesen Monats 239,09 Euro zu zahlen und in den weiteren Monaten Raten von 77,10 Euro zu zahlen.
Natürlich sind diese Summen für mich unmöglich aufzubringen.
Hat jemand Erfahrung mit ähnlichen Fällen?

MfG
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.667
Bewertungen
446
Hallo,
Das Inkassounternehmen "Kohl Forderungsmanagement" will bei mir für den Gläubiger Kabel Deutschland insgesamt 458 Euro eintreiben.
Ich bin ALG2 Bezieher.
Um mich von den Schulden zu befreien habe ich dem Unternehmen eine monatliche Ratenzahlung von 25 Eur angeboten.
Eben kam ein Brief mit der Antwort, dass Sie mein Angebot ablehnen und mir wurde der Gegenvorschlag angeboten, bis Ende diesen Monats 239,09 Euro zu zahlen und in den weiteren Monaten Raten von 77,10 Euro zu zahlen.
Natürlich sind diese Summen für mich unmöglich aufzubringen.
Hat jemand Erfahrung mit ähnlichen Fällen?

MfG

Liste doch erst mal die gebühren auf

Hauptforderung Gebühren etc pp
 

MartinXY

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2013
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hauptforderung: 364,03 Euro
Gesamtforderung 457,86 Euro

Mehr ist dem Schreiben nicht zu entnehmen.

Hatte per eMail Kontakt mit Firma Kohl aufgenommen und daher meinen ALG2 Bescheid nicht mitgeschickt, da ich dachte wenn sie ihn bräuchten würden sie den schon anfordern.
Soll ich denen nochmal schriftlich antworten und Widerspruch gegen letztes Schreiben einlegen mit beigefügtem ALG2 Bescheid?

Nur mal rein theoretisch:
Was wäre wenn ich jetzt einfach die Schulden mit 25 Euro Raten monatlich abzahle?

MfG
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.667
Bewertungen
446
Hauptforderung: 364,03
EuroDie Forderung ist nicht tituliert ?

Wie sieht Dein Schufa Score aus bzw laufen oder liefen andere beitreibungsmaßnahmen ?

Wärst Du in der Lage die 364 in 2 oder 3 Raten zu zahlen ?

Sind in den 364 bereits diverse Kabel Mahngebühren enthalten
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten