• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Inkasso Brief bekommen wie verhält man sich?

Manuel

Elo-User/in

Thematiker*in
Mitglied seit
1 Mrz 2014
Beiträge
144
Bewertungen
31
Grüsse an alle.

Ich habe heute zu meiner Verwunderung einen Inkasso Brief bekommen, die Inkasso Firma wurde durch Amazon beauftragt 65.00 Euro bei mir einzutreiben, weil ich einen Elektrotacker den ich bestellt habe im Wert von 32 Euro nicht bezahlt haben soll.

Zur Sachlage, ich habe Anfang August einen Elektrotacker bestellt und wollte diesen nach 3 Tagen mit Amazon Rücksendeschein den man sich ausdrucken konnte, zurücksenden. Leider lief das nicht wie geplant da die Telekom bei uns in der Straße einen Kabelbruch hatte und ich somit ca. 3 Wochen lang ohne Internet war.

Also konnte ich den Elektrotacker erst am 28.08.2014 an das Amazon Rücksendezentrum schicken, dieses habe ich selber Bezahlt in dem ich einen Paketscheinaufkleber auf das Paket klebte und zur Post brachte. Gerne hätte ich den kostenlosen Rücksendeschein mir von Amazon ausgedruckt aber meine Laserpatrone war leer und eine neue Laserpatrone zu bestellen hätte wieder Tage gedauert, so das der Rücksendeanspruch erloschen wäre.

Im September 2014 habe ich mehrmals das Kontaktformular bei Amazon genutzt und gefragt ob meine Rücksendung schon eingetroffen wäre, aber ich habe nie eine Antwort erhalten, bis zum dem Zeitpunkt an dem Heute das Schreiben der Inkassofirma angekommen ist.

Wie verhalte ich mich nun? Amazon ist in Luxemburg dahin habe ich schon einen Brief geschrieben, aber bis diese Antworten kann die Inkassofirma schon kurzen Prozess mit mir gemacht haben.
 

Martin Behrsing

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Bewertungen
4.169
hab den Beitrag mal ins Schuldenforum geschoben, da er wenig mit PKH zu tun hat.
 

Manuel

Elo-User/in

Thematiker*in
Mitglied seit
1 Mrz 2014
Beiträge
144
Bewertungen
31
Ok also wie verhält man sich?
 

Inkasso

Teammitglied
Super-Moderator/in
Mitglied seit
25 Okt 2005
Beiträge
3.653
Bewertungen
431
Rücksendebeleg ist noch vorhanden ?

Das Inkasso listet die Hauptforderung noch auf ?

Es ist BFS Inkasso ?

lg
 

Manuel

Elo-User/in

Thematiker*in
Mitglied seit
1 Mrz 2014
Beiträge
144
Bewertungen
31
Amazon hat sich nun gemeldet nachdem ich Ihnen einen Brief zugesandt hatte.

Aufeinmal ist das Paket doch angekommen und eine Rückerstattung erfolgt. Wer nun BFS Inkasso bezahlen muss ist fraglich
 
Oben Unten