Inforveranstalung zur Maßnahme (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

E1962

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2012
Beiträge
9
Bewertungen
0
Hallo zusammen!

Ich war gestern zu einer Informationsveranstaltung von einem neuen Maßnahme-Projekt in meinem Jobcenter eingeladen.

ich zitiere nun einmal aus meinem Einladungsschreiben des Fallmanagers:

Arbeitsvermittlung: Einladung zur Inforveranstalung "Casting JobAct to connect"
wir freuen uns, dass wir Ihnen zur Unterstützung Ihrer Bemühungen um Integration in Arbeit ein neues und innovatives Projekt anbieten können.
Im Rahmen einer Informationsveranstalung wird Ihnen das Projekt JobAct to connect vorgestellt.
Es geht um neue und kreative Wege bei der Arbeitsplatzsuche. Mit dem Ziel der Vermittlung in eine Arbeitsstelle.
Gemeinsam mit dem Träger des Projektes möchten wir Ihre berufliche Zukunft gestalten.


Träger nennt Projektfabrik.
hier der Link dazu:
PROJEKTFABRIK

kennt jemand von euch dieses JobAct to connect..wenn ja wie waren die Erfahrungen damit?

Gestern war ich ja bei dieser Veranstaltung...diese Maßnahme geht in etwa 10 oder 11 Monate. Die Erfolgsquote liegt angeblich bei 65 % und es gäbe da ja so viel Erfolg.
Inhalte der Maßnahme sind: Schulung von Kommunikation und Teamfähigkeit, erkennen der persönlichen Stärken und Schwächen, richtiges Bewerbungschreiben, blabla.
Außerdem wird dann ein ca. 5 monatiges Praktikum absolviert (damit die Zeit auch schön vergeht).

Zum Schluss musste keiner eine EGV unterschreiben..dafür aber bekam aber jeder ein Formular in dem man seinen Namen, Adresse, Berufsziel/erfahrungen hineinschrieben sollte.
Außerdem auch ankreuzen sollte, ob man an diesem Projekt Interesse hat oder nicht.
Kreuzt man an, dass man kein Interesse hat, sollte man dies kurz unter dem Nein begründen.
Hat man abgelehnt, bekommt man ein persönliches Gespräch mit dem anwesenden Fallmanager (die an dieser Veranstalung natürlich dabei waren).
So, nun habe ich aber Ja angekreuzt (damit ich erstmal meine Ruhe habe).
Diese Veranstalung sollte ein "Casting" sein...also: nicht jeder bekommt einen Platz von den zu belegenden 20 freien Plätzen!
Man würde per Brief benachrichtigt bewerden, ob man dann das Glück hat, mitzumachen! :icon_klatsch:
Dann würde ja eine EGV folgen..
die ich aber definitiv nicht unterschreiben werde.

Das ist meine Erfahrung hierzu.
Wenn jemand noch weiteres weiß...einfach schreiben!

Einen schönen Tag an alle
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.313
Einladung bitte hier einstellen
Gestern war ich ja bei dieser Veranstaltung...diese Maßnahme geht in etwa 10 oder 11 Monate. Die Erfolgsquote liegt angeblich bei 65 % und es gäbe da ja so viel Erfolg.
Ziemlich lange für nebulöse Inhalte wie diese
Inhalte der Maßnahme sind: Schulung von Kommunikation und Teamfähigkeit, erkennen der persönlichen Stärken und Schwächen, richtiges Bewerbungschreiben, blabla.
Welche Ausbildung, Kenntnisse Berufsausbildung hast du?
Außerdem wird dann ein ca. 5 monatiges Praktikum absolviert (damit die Zeit auch schön vergeht).
Das geht schon mal garnicht! Gibt es sonst irgendwas schriftliches vom JC, MT was dir ggf. vorliegt oder unterschrieben wurde?
 
E

ExitUser

Gast
So, nun habe ich aber Ja angekreuzt (damit ich erstmal meine Ruhe habe).
wie kann man sowas ankreuzen nur seine ruhe haben zu wollen
wenn man das nicht will kreuzt man das nicht an punkt
und wenn man zum SB muss was solls
er kann keinen zwingen und nun hast du das problem wegen freiwilligkeit

na dannviel spass
 

E1962

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2012
Beiträge
9
Bewertungen
0
wie kann man sowas ankreuzen nur seine ruhe haben zu wollen
wenn man das nicht will kreuzt man das nicht an punkt
und wenn man zum SB muss was solls
er kann keinen zwingen und nun hast du das problem wegen freiwilligkeit

na dannviel spass
ich hab Ja angekreuzt, weil ich ja schon Gespräch mit dem Fallmanager hatte, und darauf hin die Einladung plötzlich im Briefkasten war.
Das Ja war ja nur taktisch um Zeit zu gewinnen damit ich das mit einer Arbeitsloseninitiative besprechen kann und um diese auch zu informieren, nicht weil ich daran teilnehmen will.
 

E1962

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2012
Beiträge
9
Bewertungen
0
@ Paolo_Pinkel

nein, es gab nichts an schriftlichem vom JC oder so. Es wurde nichts unterschrieben.
 
E

ExitUser

Gast
so klug war das auch wieder nicht
du magst da nicht mitmachen was ich verstehn kann
taktisch besser und leichter währ gewesen nicht anzukreuzen
zeit hättst du so so der so gewonnen
bis die SBs von der veranstaltung deinenSB übers intranet was gemailt hätten dauert auch und ein VA muss der wenn erst erlassen

solte dein sb nun dir ein VA zur massnahme zukommen lassen weil du die egv die er dir für die massnahme eventuell vorlegt nicht unterschreibst
wirst du im klageverfahren diverse probleme bekommen
da das JC mit der freiwilligen einwilligung argumentieren würde

ich wünsch dir das der brief ob man ausgewählt wurde nicht ankommt bzw das du in der engeren auswahl kommst
dann währst du fein raus
ausser du willst die massnahme machen ^^
 

Berlin50

Elo-User*in
Mitglied seit
3 August 2010
Beiträge
448
Bewertungen
149
Es wäre besser gewesen, gar nichts zu machen. Hättest vielleicht das Giftblatt mitnehmen sollen. Der Fallmanager hat Dich gesehen, also warst Du da. Er kann nichts gegen Dich unternehmen.

Aber Dein Kreuz? :icon_evil: War sicherlich falsch. Da kriegst Du bestimmt ne Einladung - so oder so. Deine Daten sind auch noch dabei. Großer Fehler.

Hm... warte ab und stelle die Zuweisung hier rein, wenn Du sie bekommen hast. Dann sehen wir weiter.

LG
 

E1962

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2012
Beiträge
9
Bewertungen
0
ich sehe darin keinen großen Fehler...denn ich habe ja nirgends meine Unterschrift gesetzt!

ein Ankreuzen ist keine Unterschrift. Und es war ja auch keine EGV.
da war nichts zu unterschreiben.

da die Maßnahme ja kein Muss ist (sagten diese Veranstalter) kann man es sich ja eh nochmal überlegen ob man es doch nicht mitmachen will. Die Teilnehmer sollen erstmal abwarten ob sie überhuapt eine Einladung bekommen.

Die Daten haben sie ja sowieso...vom FM...!
 

Berlin50

Elo-User*in
Mitglied seit
3 August 2010
Beiträge
448
Bewertungen
149
Nee glaub mal nicht alles. Die JC stecken in allem mit drinnen und profitieren auch.

Das Giftblatt ist bei einer Info-Veranstaltung immer die Eintrittskarte. Da braucht es keine Unterschrift.

Wenn ein SB seine Soll-Abschiebe-Quote noch nicht erfüllt hat, bist Du dabei. Das hat gar nichts mit Casting zu tun (Quatsch), sondern sollte Dich in völliger Entspannung zum Ausfüllen bewegen. Kannst von Glück reden, wenn ich mich irre.

LG
 
Oben Unten