Informationsveranstaltung im JC

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Heike73

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Dezember 2010
Beiträge
540
Bewertungen
87
Hallo,

ich habe seit Oktober 2012 einen Minjob.
Jetzt habe ich doch eine Einladung von meinem JC erhalten:

Ich möchte mit Ihnen über Ihre berufliche Situation sprechen.
Bite kommen Sie am 21.08.2013 in das JC....bla bla bla

Sie arbeiten in einem Minijob ? Dann sind sie bei dieser Informationsveranstaltung genau richtig: Der Minijob soll Sprungbrett in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung sein. Oftmals funktioniert das aber nicht so wie gedacht und man verweilt mitunter viele Jahre im Minijob. Welche Wege aus der Minijobfalle gibt es ? Dies und viele andere Informationen erwarten Sie bei dieser Veranstaltung !

Was ist das denn für ein Schei....???
Das weiss doch jedes Kind, dass es nur noch wenige Vollzeitjobs gibt und die Arbeitgeber aus Kostengründen nur noch Minijobber einstellen, weil sie eine Vollzeitkraft mit allen Abgaben gar nicht bezahlen können !!!

Kurzum...ich brauche Hilfe, um auf dieser Veranstaltung nicht erscheinen zu müssen. Das dusselige Gequatsche für nichts und wieder nichts ziehe ich mir nicht rein :frown:

Habt ihr vielleicht Tips oder Tricks ?

Liebe Grüße
Heike
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.874
Bewertungen
2.317
An deiner Einladung ist sicherlich eine Rechtsfolgenbelehrung angeheftet oder?

Wenn du zu dieser Zeit arbeiten musst, wo diese Veranstaltung ist. Geht deine Arbeit vor.

Nur solltest du dies in der Anlage eintragen, du nimmst nicht teil da du arbeiten musst.

Das sollte dir aber dein Arbeitgeber bescheinigen. So dass man dich nicht sanktionieren kann.
Anders sehe ich da keine Möglichkeit, dass du diese Veranstaltung umgehen kannst.
 

Heike73

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Dezember 2010
Beiträge
540
Bewertungen
87
also ich habe einen Bekannten, der selbstständig ist und deren Unternehmen bringt keine Millionen Umsätze, der krepelt sich von Monat zu Monat um seine Kosten als Selbstständiger decken zu können, weil die Auftragslage auch nicht mehr so ist, wie sie mal war. Mit allen Abgaben, die eine Vollzeitkraft ihn kosten würde, könnte er Insolvenz anmelden.

Selbst ein Minijobber ist für ihn kaum bezahlbar :frown: Das Geld muss ja erstmal reinkommen.

Was große Firmen angeht, gebe ich Dir Recht, aber das gilt eben nicht für alle.
 
E

ExitUser

Gast
geh da hin
nimm alle unterlagen mit wenn die dir welche vorlegen
nix unterschreiben an verträgen und co
und kommst dann wieder und berichtest was die fürn müll erzählt haben
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten