Informationsveranstaltung für 1-Euro-Job Integral

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Minn

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Mai 2013
Beiträge
221
Bewertungen
76
Hallo,
diesmal nicht in eigener Sache sondern folgende Frage:
Eine Freundin von mir (ü 50) soll in eine Arbeitsgelegenheit gesteckt werden, hat eine "Einladung" für eine Informationsveranstaltung dafür bekommen. Am Ende des Schreibens steht sinngemäß, dass, wenn Sie das Angebot, was auf die Informationsveranstaltung folgt, also der 1-Euro-Job, nicht wahrnimmt, ihre Leistungen um 30% gekürzt werden. Sie hat keine Eingliederungsvereinbarung unterschrieben. Kann dies überhaupt rechtens sein? Ich meine, hier irgendwo gelesen zu haben, dass solche Arbeitsgelegenheiten in einer EGV verankert sein müssen. Vielleicht weiß jemand mehr?!

Vielen Dank!!
 
E

ExitUser

Gast
Hallo,
diesmal nicht in eigener Sache sondern folgende Frage:
Eine Freundin von mir (ü 50) soll in eine Arbeitsgelegenheit gesteckt werden, hat eine "Einladung" für eine Informationsveranstaltung dafür bekommen. Am Ende des Schreibens steht sinngemäß, dass, wenn Sie das Angebot, was auf die Informationsveranstaltung folgt, also der 1-Euro-Job, nicht wahrnimmt, ihre Leistungen um 30% gekürzt werden. Sie hat keine Eingliederungsvereinbarung unterschrieben. Kann dies überhaupt rechtens sein? Ich meine, hier irgendwo gelesen zu haben, dass solche Arbeitsgelegenheiten in einer EGV verankert sein müssen. Vielleicht weiß jemand mehr?!

Vielen Dank!!


Bitte mal die Einladung (anonymisiert) online stellen. :icon_wink:
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Wäre es möglich, das Schreiben mal einzuscannen, oder ganz genau abzuschreiben? Wäre dann einfacher korrekt zu antworten.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.320
Eine Gruppeninformation ist ein rechtlich gedeckter Meldegrund. DAS ist aber auch schon alles. Es gilt bei diesem Termin alles richtig zu machen, denn mit erscheinen zum Informationstermin ist man seiner Pflicht vollumfänglich nachgekommen d.h., dass man audiovisuell Informationen aufnimmt, verarbeitet (=:icon_tonne:) und freundlich nickt. ENDE. Während diesem Termin wird gerne eine neue EGV oder ein Maßnahmenvertrag ausgehändigt. Hier muss man jetzt aufpassen und stur bleiben. Nichts unterschreiben und dann bleibt man frei. Voraussetzung ist natürlich, dass man keine EGV unterschrieben hat und wenn doch, welche Inhalte dort aufgeführt werden. Ich meine das es zu einem ähnlichen Fall letztes Jahr eine gerichtliche Entscheidung gab. Tenor: Gruppeninfo als Meldetermin ist OK. Daraus aber einen Maßnahmenbeginn zu basteln NICHT.
 

Minn

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Mai 2013
Beiträge
221
Bewertungen
76
Danke schonmal für die Infos! Ich habe die Einladung:icon_lol: nicht hier, aber ich habe meiner Freundin dieses Forum wärmstens empfohlen, soweit ich weiss, hat sie in dieser Sache auch schon einen Anwalt eingeschaltet. Aber dass die Infoveranstaltung nicht gleich Massnahmebeginn ist, ist schonmal gut zu wissen! Nicht, dass ich sie demnächst beim Pflegen der städtischen Grünflächen antreffen muss...
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten