INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
17.037
Bewertungen
13.208
AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Habt Ihr schonmal über einen KAssenwechsel nachgedacht?

Ich weiss, ist auch keine Garantie, dass es dann besser läuft und meist hängt das auch vom SB ab.

Bei mir war es z.B. so, dasich von Geburt an in der AOK Hannover war. Mein Vater hatte ein ewiges Gerenne und Geschreibe wegen jedem einzelnen Hilfsmittel, dass meine Zwillingsschwester und ich benötigten. Als Kind, wächst man ja aus den Sachen raus, entwickelt sich weiter usw.

Als mein Vater starb, war ich 16 und habe mich von da an selber um den Kram gekümmert. War echt absurd, ws da abging, aber letztlichhabe ich irgendwann immer alles bekommen, was ich bauchte.

1995 wechselte ich dann in die AOK Rheinland Hamburg. Damalas war es noch so, dass man automatisch in die AOK am Sitz des Arbeitgebers kam.

Von da an alles kein Problem mehr. Nwuer Rollstuhl? Sanitätshaus, Arzt, ich, wir standen eigentlich alle schon in den Startlöchern wegen Widerspruch gegen die Ablehnung oder ein gebrauches Teil aus dem Pool. Aber das war gar nicht nötig. Wurde innerhalb von 2 Wochen bewilligt wie beantragt. Als ich dann wegen eir kleinen Detailsache den SB angerufen habe, habe ich mich gleich bedankt. Da meinte der, solche Kleinigkeiten erlediger er immer sofort, sonst stapele sich das nur auf seine Schreibtisch.

Also, es geht auch anders.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
12.428
Bewertungen
15.219
AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Nun ... über einen Wechsel wären die wahrscheinlich bei den Kosten, die sie derzeit zu tragen haben, richtig froh :icon_twisted:

Ne, ne ... das machen wir nicht.

Ich war bisher mit dieser BKK äußerst zufrieden muss ich sagen, und das über mehr als 10 Jahre, nachdem ich freiwillig in der AOK war und gewechselt hatte als Selbstständige.
Auch nachdem fusioniert wurde mit einer größeren BKK.

Ich bekomme ganz sicher alles, was ich/wir benötigen - nur wenn es eben hakt, muss man etwas anschieben.

Inzwischen übe ich mich in mehr "Leidenschaftslosigkeit".
Sprich: machen und nicht zuviel ärgern :biggrin:

Ich stelle es hier ein, damit auch andere, die ähnliche Situationen haben, vielleicht vom ein oder anderen Argument oder Hinweis profitieren können.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
17.037
Bewertungen
13.208
AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Muss jeder selber wissen, ob er sich den Nervenkrieg antut. Mir ist für sowas meine Zeit zu schade.

Bei Bekannten von mir war es ähnlich: DEr sohn hat Duchenne, das sist eine sehr schnell fortschreitende Muskelerkrankung. Der brauchr richtig viel, E-Rolli, LIfter, Duschrolli, Pflegebett, Orthesen, dazu Medis und Therapien.

Nachdem es mal wieder Zoff mit der KK gab und es bis vor Gericht ging, hat er Vater, nachdem alles durch war, die KK gewechselt. jetzt ist es ja so, dass die Hilfsmittel Eigentum der KK sind. Also gleich mal bei der neuen KK gefragt, wie das zu regeln sei, denn er kann keinen Tag ohne die Sachen sein. Die neue KK versuchte die Hilfsmittel von der alten KK zu kaufen. die wollten aber Mondpreise. Da hat die neue KK kurzerhand alles neu bewilligt und der Junge erhielt alle seine Hilfsmitel funkelnagelneu.

Seitdem hat die Familei übrigens auch mal Zeit für was anderes wie Gezänk mit der KK.
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.463
Bewertungen
1.943
AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Ich bin in den 7 Jahren Therapeutensuche auch nie auf eine Warteliste gesetzt worden. Ich habe entweder einen Termin bekommen, der dann auch nicht funktioniert hat, weil mich die Therapeuten nicht therapieren wollten, oder ich habe gleich eine Absage bekommen. Eine Therapeutin hat mir gesagt, dass ihre Warteliste voll sei. Wie willst du das denn schaffen?
Durch die Warterei, wird doch die Krankheit schlimmer, da ist es schwer gelassen zu bleiben.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
12.428
Bewertungen
15.219
AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Muss jeder selber wissen, ob er sich den Nervenkrieg antut. Mir ist für sowas meine Zeit zu schade.

Bei Bekannten von mir war es ähnlich: DEr sohn hat Duchenne, das sist eine sehr schnell fortschreitende Muskelerkrankung. Der brauchr richtig viel, E-Rolli, LIfter, Duschrolli, Pflegebett, Orthesen, dazu Medis und Therapien.

Nachdem es mal wieder Zoff mit der KK gab und es bis vor Gericht ging, hat er Vater, nachdem alles durch war, die KK gewechselt. jetzt ist es ja so, dass die Hilfsmittel Eigentum der KK sind. Also gleich mal bei der neuen KK gefragt, wie das zu regeln sei, denn er kann keinen Tag ohne die Sachen sein. Die neue KK versuchte die Hilfsmittel von der alten KK zu kaufen. die wollten aber Mondpreise. Da hat die neue KK kurzerhand alles neu bewilligt und der Junge erhielt alle seine Hilfsmitel funkelnagelneu.

Seitdem hat die Familei übrigens auch mal Zeit für was anderes wie Gezänk mit der KK.
Mag sein, dass du das auf den Faktor ZEIT runter reduzierst ...
mag sein, du hast mit dem Wechsel der Kasse "Glük" gehabt.
Weiss man das vorher??

Dabei kann es ebenso passieren, dass du zur nächsten Kasse rennst, dort einen neuen Krieg anzetteln musst, dann wieder zu nächsten und so weiter.

Da nehme ich mir lieber EIN MAL die Zeit.

Außerdem hat das weniger mit Zeit zu tun, sondern mit RECHT einfordern, was einem zusteht.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
12.428
Bewertungen
15.219
AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Ich bin in den 7 Jahren Therapeutensuche auch nie auf eine Warteliste gesetzt worden. Ich habe entweder einen Termin bekommen, der dann auch nicht funktioniert hat, weil mich die Therapeuten nicht therapieren wollten, oder ich habe gleich eine Absage bekommen. Eine Therapeutin hat mir gesagt, dass ihre Warteliste voll sei. Wie willst du das denn schaffen?
Durch die Warterei, wird doch die Krankheit schlimmer, da ist es schwer gelassen zu bleiben.
Da hast du Recht, Muzel. Deswegen nehmen wir auch unsere Rechte auf eine außervertragliche Therapie hier wahr.
Es ist schlimm genug geworden durch die Warterei. Letztlich geht es um ein Menschenleben!
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.463
Bewertungen
1.943
AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Ich denke auch, dass Kerstin einfach Glück gehabt hat, bei dem KK Wechsel. Mir wurde auch ein KK Wechsel angeboten. Aber die neue Kasse wollte auch nur die Leistungen bewilligen, nach dem der MdK geprüft hätte. Mir persönlich wollte der MdK keine Auskünfte geben. Klaro, ich bin auch kein Leistungspartner. Sollte ich mich darauf einlassen?
Wenn du Interesse an Menschenleben finden willst, bist du bei der KK an der falschen Adresse.
Es ist total schwierig andere Menschen für die eigenen Interessen stark zu machen. Das geht auch nur im ganz eingeschränkten Rahmen. Wenn du willst dass sich andere für dich stark machen, die du möglicherweise gar nicht kennst, musst du schon Infos haben, damit sie sich für dich einsetzen.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
17.037
Bewertungen
13.208
AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Mag sein, dass du das auf den Faktor ZEIT runter reduzierst ...
mag sein, du hast mit dem Wechsel der Kasse "Glük" gehabt.
Weiss man das vorher??

Dabei kann es ebenso passieren, dass du zur nächsten Kasse rennst, dort einen neuen Krieg anzetteln musst, dann wieder zu nächsten und so weiter.

Da nehme ich mir lieber EIN MAL die Zeit.

Außerdem hat das weniger mit Zeit zu tun, sondern mit RECHT einfordern, was einem zusteht.
Kann schon sein, dass ich Glück gehabt habe, zumal es bei mir ja nichtmal ein gewollter KAssenwechsel war.

Aber der MMB, über den ich hier schön öfter geschrieben habe, hat inzwischen über 3000 Mitglieder und wir beobachten schon Tendenzen, dass es immer wieder die selben Kassen sind, die besonders viel Probleme machen.

Allen voran die Barmer, die Knappschaft.....Besonders wenige Probleme melden unsere Moitglieder von der Techniker Krankenkasse.

Kann alles Zufall sein, zumal in Foren und Mailinglisten ja eher über Probleme berichtet wird, als dann, wenn etwas glatt läuft, aber auffällig ist es schon irgendwie.

Ich redutzier das übrigens nicht nur auf den Faktor Zeit. Aber ich sehe mich als Kunde der KK. Und wenn ich nicht zufrieden nbin und sich trotz mehrfachem reden, beschweren usw. nichts ändert, dann geh ich halt wo anders hin. Genauso mache ich es mit jeder anderen Versicherung, jedem Geschäft usw. Denn die Kraft, die ich für den Ärger brauche, lann ich wo anders sinnvoller einsetzen.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
12.428
Bewertungen
15.219
AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

..... Denn die Kraft, die ich für den Ärger brauche, lann ich wo anders sinnvoller einsetzen.
... wenn man das "Glück" hat, dann woanders auch gleich das zu bekommen, was man benötigt und dort der Ärger nicht von vorne anfängt ... Ich steh lieber erst einmal da, wo ich stehe - und wie gesagt bisher nach langjähriger Mitgliedschaft auch sehr zufrieden - und baue meine bisher gute Position dort aus.

Schließlich steht es einem ja zu und die ständige Wechselei ist nicht immer ein Vorteil.
Wenn ich in der Position bin, größere Kosten zu verursachen - wie bei der KK nun - bewirke ich mit einem Wechsel höchstens ein allgemeines Aufatmen :biggrin:
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
12.428
Bewertungen
15.219
AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

.......

Hierzu kann ich als ehemals Kundenbetreuerin eines großen Unternehmens nur anführen, wie eine Antwort „hätte GEWISS aussehen können“:


Sehr geehrter Kunde,

gerne bestätigen wir Ihnen wie gewünscht die 5 bereits telefonisch zugesagten probatorischen Therapiesitzungen.
Gleichzeitig bitten wir Sie um baldige Übersendung einer „Notwendigkeitsbescheinigung“ durch Ihre Neurologin wie bereits besprochen,
damit wir den Vorgang abschließend entscheiden können.

Wir möchten Ihnen bei Ihren Bemühungen um Genesung und Stabilisierung behilflich sein,
und dass das nun begonnene Vertrauensverhältnis zu Ihrer Therapeutin möglichst auch zukünftig gestützt werden kann.


Damit wäre alles wirklich Wichtige gesagt und meiner Tochter ein Weinkrampf beim Lesen Ihres Briefes erspart geblieben!


:icon_dampf:
Auf meinen obigen "Vorschlag" über das Beschwerdemanagement, wie man ein kundenfreundliches Schreiben "hätte formulieren können" kam prompt eine Entschuldigung:

"Guten Tag Frau X.
Wir bedauern sehr, dass die Formulierung unseres Briefes so negativ von Ihnen aufgefasst wurde. Das war nicht unsere Absicht!
Wir werden nach Eingang der Notwendigkeitsbescheinigung selbstverständlich bei der Anspruchsprüfung alle Angaben und Tatsachen berücksichtigen, die uns von Ihnen mitgeteilt wurden.
"

Tja - manchmal ist es gut, wenn man VOR einem Schreiben an einen kranken Menschen über die Formulierungen nachdenken würde ...

.
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.463
Bewertungen
1.943
AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Was hat sich durch das freundliche Schreiben für dich geändert?
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
12.428
Bewertungen
15.219
AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Als erstes mal der TON gegenüber meiner Tochter und zum anderen der komplette Wegfall aller bisherigen strittigen und zusätzlichen Forderungen der KK für unser Anliegen und für die Zukunft wohl etwas mehr Umsicht. Wie ich meine ein respektables Ergebnis der relativ kleinen Mühe eines Beschwerdeschreibens :icon_smile:
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.463
Bewertungen
1.943
AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Hallo Gila!
Ich hoffe für dich, dass sich nicht nur der Ton sondern auch das Verhalten geändert hat.
Mein Opa hat immer gesagt: "Vom Dankeschön verrecken die Hühner."
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
12.428
Bewertungen
15.219
AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Toller Spruch! :biggrin:
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
12.428
Bewertungen
15.219
AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

So, weiter geht es. :icon_dampf:

Ich hatte also diese "Notwendigkeitsbescheinigung" der Neurologin eingeschickt, die ja gewünscht war.
Die Ärztin hat jedoch ungefragt DIAGNOSEN in die Bescheinigung geschrieben, die ich GESCHWÄRZT habe.
Ich hatte hier der KK mitgeteilt, dass KEINE Schweigepflichtsentbindung bestünde seitens meiner Tochter, die die Neurologin ermächtigt, Diagnosen an die KRANKENKASSE weiterzugeben, daher habe ich sie geschwärzt.

SOLLTE ein MEDIZINER (z.B. MDK) dies benötigen, solle man mir Bescheid geben.

Das zur Vorgeschichte. Text der Bescheinigung hängt an.

Nachdem wir nun ALLES, was gefordert war, eingereicht haben, schrieb ich, dass meine Tochter derzeit endlich in einer Akutklinik aufgenommen wurde - ich aber davon ausgehe, dass nun Schicht im Schacht sei und wir einer "sorglosen" Zeit NACH der Klinik entgegenblicken können, in der sie von der Therapeutin, die nun schon begonnen hat, die fachlich auch GENAUESTENS auf ihre chronischen Erkrankungen versiert ist und die ENGAGIERT ist (und zum KASSENSATZ abrechnen will!!!) - wieder aufgefangen und weiter begleitet werden soll.

Nein ... ALLES nicht genug - die SB-Madame schickt heut ein Schreiben (auch angehängt - mit Rechtsbehelf Widerspruch), dass se die Genehmigung des Antrages auf Kostenübernahme NICHT aussprechen kann.

Es ginge auch aus der Bescheinigung KEIN MEDIZINISCHER GRUND hervor, der erkennen ließe (WEM gegenüber? Dieser Dummtuss ohne medizinische Bildung?) dass eine Wartezeit nicht zumutbar sei (DAS genau steht aber in der Bescheinigung der Neurologin - will die SB der Krankenkasse die medizinischen Gründe abwägen??? Geht es noch?)

Nun solle meine Tochter nach der Klinik wieder auf Suche gehen. Sie teile in einem extra-Brief 3 Adressen mit (1 = Mann ... geht gar nicht ... ist auch nur für Suchtkranke, Nr. 2 = NICHT für diese Krankheitsbilder, Nr. 3 = Allgemeinmedizinerin), die gerade Plätze haben - meine Tochter solle sich bemühen (AUS DER KLINIK?) - und wieder auf Wartelisten setzen lassen (die dann im Februar/März wieder weg sind???) - ggf. nach der Klinik übergangsweise eben in eine Institutionsambulanz ...

:icon_neutral: Ist doch wohl klar, dass ich hier in Widerspruch gehe - und zwar saftig, denn es ist wieder die gleiche Bearbeiterin und die meint tatsächlich, es liegt in IHREM Ermessen, hier einem schwer chronisch Kranken Vorschriften zu machen.
Dies alles ohne jegliche Rechtsgrundlage, ohne Sinn und anscheinend auch ohne Verstand :icon_neutral:

Vorschläge für Widerspruch gern willkommen!
 

Anhänge:

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.799
Bewertungen
5.418
AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

es ist unglaublich...

was will die denn noch?

ich würde mich jetzt mal mit dem Vorgesetzten dieser SB in Verbindung setzen und um einen Gesprächstermin bitten..

auch schildern, was bereits alles unternommen wurde und das wohl angeblich letztendlich noch diese eine Bescheinigung fehlte und nun aufgrund dieser Bescheinigung alles wieder von vorn losgeht..
drohe dem mit Klage und großem Getöse...womöglich wird er dann ein einsehen haben und endlich mal zu Potte kommen...
es ist unglaublich,wie mit euch umgegangen wird..

was will die SB denn noch?

was hat die Ärztin genau geschrieben?
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
12.428
Bewertungen
15.219
AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Sorry, Anna, hatte die Anhänge verjessen :biggrin:

Was sie WILL? Nun: keine außervertraglichen Leistungen zahlen - dabei hatte ich nun MEHRMALS mitgeteilt, dass die Ärztin sehr engagiert ist und es "am Honorar nicht scheitern solle" - sie will zum KASSENSATZ abrechnen.

Morgen versuche ich sie zu erreichen. Frage sie, ob auch sie weiter mit Töchterlein arbeiten will und bei ihrer Aussage bleibt.
Das wird dann den Widerspruch noch zusätzlich würzen!

Vorgesetzte hatte ich in meiner Sache (Ablehnung Auslandsurlaub während Krankengeld) schon - war eine dumme Hippe. Hatte Widerspruch eingereicht und nachträglich RECHT bekommen mit meiner Argumentation.
Außerdem ist es ein Ablehnungsbescheid mit Widerspruchsfrist.

Auch gut - liest eben auch die Rechtsabteilung, was ich von der Tante halte, denn es gab ja nun reichlich Anlass zu Beschwerden.

Mein "Kindlein" war natürlich traurig, sie rief eben aus der Klinik an und meinte, es wäre ja nicht anders zu erwarten gewesen. Um alles müsse sie kämpfen ... Ärzte, Medikamentenfreiheit, Wohnung und KdU, Datenschutz, Therapiekosten ... ich könnte die Krätze kriegen!
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.799
Bewertungen
5.418
AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Hallo noch einmal.

ich bin mir ziemlich sicher, dass die KK in dem Fall eine Bescheinigung mit Diagnose erhalten muss...denn zur Ausübung der Bewilligung benötigt die KK diese Sozialdaten...

auf Auszahlungsscheinen müssen ja auch die Diagnoseschlüssel stehen...bei Verordnungen oder Krankenhauseinweisungen stehen auch die Diagnosen..

bei Zahnersatz muss die KK auch wissen, wleche Zähne erhaltungwürdig sind, welche Zähne gezogen werden usw..

auch hier wirst du um eine Bescheinigung mit Diagnose nciht herumkommen...

§ 284 SGB V Sozialdaten bei den Krankenkassen

§ 292 SGB V Angaben über Leistungsvoraussetzungen

§ 295 SGB V Abrechnung ärztlicher Leistungen

§ 302 SGB V Abrechnung der sonstigen Leistungserbringer

von daher wird die Notwendigkeitsbescheinigung ohne Diagnose nicht viel Erfolg bringen können....
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
12.428
Bewertungen
15.219
AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Das mag gut sein, liebe Anna - aber vorerst muss ich meine Tochter (in Abwesenheit) erstmal schützen.

Ich hatte EXPLIZIT geschrieben:

[FONT=&quot]Da die Ärztin hier Diagnosen benannt hat, zu deren Benennung gegenüber der Krankenkasse ihr jedoch seitens meiner Tochter keine Schweigepflichtsentbindung vorlag, habe ich diese zunächst geschwärzt.[/FONT]
[FONT=&quot]Sollte ein Gutachter dies benötigen, teilen Sie es mir bitte mit, dann wird das Original direkt zu Händen des Mediziners geschickt.[/FONT]

So - dann geht doch wohl die Antwort der SB an DIESEM Sachverhalt total vorbei, oder?
Im übrigen ist es doch so, dass die FACHÄRZTIN die DRINGLICHKEIT so beschrieben hat, wie gewünscht.

Möchte die SB hier etwa beurteilen, ob die Diagnosen IHRER Meinung nach eine Dringlichkeit begründen???
Das steht nur dem Medizinischen Dienst zu. Ist meine Meinung.

Und: Sind DIAGNOSEN = Sozialdaten???
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.799
Bewertungen
5.418
AW: WICHTIG - INFO über Psychotherapie und Therapeutensuche!

Hallo Gila,

ja, Diagnosen sind Sozialdaten...

und die KK prüfen anhand von Verordnungen, Diagnosen usw. auch die Notwendigkeit z.B. von Haushalthilfe, Fahrtkostenerstattungen, Zahnersatz usw.

nur wenn es Leistungsanträge sind, die über einen MDK entschieden werden müssen, geben die SB das an den MDK weiter...

ansonsten wird alles vor Ort von der KK entschieden...

von daher hätte dir die Mitarbeiterin der KK auch antworten müssen, dass sie ohne Nennung der Diagnosen eine Leistungsbewilligung nicht aussprechen kann.
 
Oben Unten