In welchen Zeitraum muß ich dem Jobcenter meine Bewerbungsbemühungen von zwei Vermittlungsvorschlägen mitteilen?

Leser in diesem Thema...

unnameduser21

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Oktober 2021
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo,

Ich beziehe jetzt ALG 2 und habe infolgedessen auch bereits 2 Vermittlungsvorschläge erhalten auf die ich mich via E-Mail beworben habe. Leider habe ich bisher keine Rückmeldung der potentiellen Arbeitgeber erhalten. Auf einen solchen Vorschlag muss man sich innerhalb der nächsten 3 Tage bewerben und das Ergebnis der Bemühungen innerhalb eines Monats dem Jobcenter mitteilen. Wenn ich allerdings nach 2 Wochen sowohl telefonisch als auch auf dem elektronischen Weg keinerlei Rückmeldung erhalte, könnte ich es doch bereits dem Jobcenter/Arbeitsvermittler mitteilen?

Was passiert mit den Daten, die ich an Arbeitgeber verschicke (Lebenslauf, Zeugnisse etc.)? Ist der Arbeitsgeber verpflichtend diese in absehbarer Zeit zu löschen?

Vielen Dank.
 

Gnolf

Elo-User*in
Mitglied seit
4 August 2021
Beiträge
98
Bewertungen
31
HI :welcome:,
hast Du eine unterzeichnete EGV?
Falls Nein, brauchst Du nichts mitteilen, der/die Nachweis(Tabelle) reicht völlig, beim Meldetermin einreichen reicht ebenfalls, bei Nachfrage sagen, das man nichts mehr gehört hat (oder sagen, es gab eine Absage, der Schriftverkehr geht SB nichts an, da vertraulich).

Falls Ja, kommt es darauf an, was in der EGV steht.

Du kannst den angeschriebenen Arbeitgeber bei nicht Berücksichtigung auf die Stelle auf das BDSG hinweisen und Deine Daten löschen lassen oder nachfragen, welche Daten von Dir gespeichert sind. Die sind dann verpflichtet, die Löschung mitzuteilen.

PS: Zeugnisse brauchen nicht zu den Bewerbungen gelegt werden, wenn man das nicht möchte, die kann man später zum Vorstellungsgespräch mitnehmen (bei ZAF z.B. vielleicht gar nicht, kommt halt drauf an ob man wirklich die Stelle möchte)
 
Zuletzt bearbeitet:

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
7.811
Bewertungen
17.095
Das Ergebnis der Bemühungen ist eine versandte Bewerbung.

Das kann man mitteilen, ohne erschossen zu werden. Z. B. direkt nach Versand.
(Bei weniger gewollten Bewerbungen sollte man aber von einer E-Mail absehen
und auf den traditionellen Weg der postalischen Bewerbung gehen.)
 
Oben Unten