• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

In Deutschland darf man weder krank, noch alt werden

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Zwergenmama

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
308
Gefällt mir
2
#1
Ich bin ja nun nicht doof und suche in vielen Richtungen. Lese ich da doch in der letzten Woche "Haushaltshifen für Familien und Seniorenbetreuung von * BlabBla* e.V. auch stundenweise gesucht". Also ruf' ich da mal an und frage nach. Sage, was ich gelernt habe (Zahntechnik), wie ich zeitlich einsetzbar bin und bekomme als Antwort "Wir schicken ihnen einfach mal die Unterlagen".

So. Unterlagen sind nun da und ich zitiere aus den sogenannten "Bedingungen und Auflagen für Betreuungs- und Pflegepersonen"

Leistungen
Pflege, Versorgung und Zubereitung des Klienten beinhaltet die Haushaltsführung (Wäschepflege, Kochen, Kleiden, Einkäufe) allgemeine Körperpflege (darf ich nur mit entsprechender Pflegeausbildung machen, die ich nicht besitze. Dies habe ich am Telefon auch gesagt !!), Hilfe beim Aufstehen/ gehen/WC. Sie teilen sich Ihre Arbeit nach den jeweiligen Erfordernissen selbstständig ein.

Arbeitszeiten

Bei Rund-um-die-Uhr-Betreuung wird von einer normalen ca. 8-9 stündigen Arbeitszeit bei 24-stündiger Anwesenheit ausgegangen, nicht von 24 Stunden Arbeitszeit. Tage der An-und Abreise gelten jeweils als halbe Arbeitstage (Einsatz in fremden Städten???)

Vergütung
Betreuung/Grundpflege/hauswirtschaftliche Versorgung stundenweise ab 7 € pro Stunde.
"..." Rund-um-die- Uhr ab 60 € pro Tag (24 Std * 7 € machen 168 €)


Erstattung der Fahrtkosten (auch in andere Städte) nur nach vorheriger Absprache und nur gegen Originalbeläge. Also dann mit eigenem PKW zum Selbstkostenpreis anmarschieren ??

Abrechnung
Im Anschluß an jeden Einsatz, stellen Sie uns eine Rechnung für Ihre in unserem Auftrag selbstständig erbrachte Leistung. Also-von einer Tätigkeit auf Selbstständigenbasis war weder am Telefon, noch in der Anzeige die Rede.

Haftung
Die Haftung... . In Ihrer Jahresgebühr für die Mitgliedschaft ( welche Mitgliedschaft zu welcher Jahresgebühr ???) ist eine Haftpflichtversicherung für die Einsatzzeit enthalten

Allgemeines
Sie übernehmen die Betreuung als selbstständiger Betreuer und sind so für alle steuerrechtlichen und sozialversicherungspflichtigen Obliegenheiten selbst verantwortlich. Ja klar. 7 € brutto/ Stunde und dann auch noch privat kranken- und rentenversichern.

Armes Deutschland. Ich bin stinksauer und überlege, jmd einzuschalten. Ich weiß aber nicht wen. Hier wurde mir ein Arbeitsvertrag angeboten, den ich nur als ex. Pflegekraft ausüben darf.
Verbraucherschutz ? Arbeitslosenberatung ?

Denen muß mal jemand auf die Finger klopfen !!

Gruß Zwergenmama[/b]
 

Peppone

Elo-User/in

Mitglied seit
16 Apr 2006
Beiträge
140
Gefällt mir
15
#2
Das Finanzamt ist an solchen Sachverhalten Interessiert.
Rentenversicherungs/Krankenversicherungsträger ebenso.
Es handelt sich hier doch sehr deutlich um eine Scheinselbstständigkeit,
da zeitlich kein weiterer Raum für andere Auftraggeber gelassen wird.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten