In der Ferne töten, um zu Hause die Umfragen zu verbessern und Wahlen zu gewinnen

wolliohne

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.328
Bewertungen
840
In der Ferne töten, um zu Hause die Umfragen zu verbessern und Wahlen zu gewinnen – mit solchen Spießgesellen leben wir in einer „Wertegemeinschaft“

Cameron fordert das Bombardement, der Sozialist Hollande hetzt hinterher und Obama hat sein Ethos erkennbar in den Orkus geworfen. Bei allen dreien spielt offensichtlich der Blick auf die – gemachte – Stimmung im Land die entscheidende Rolle für die Kriegstreiberei. So war es schon bei George W. Bush. So war es auch beim Suez Konflikt vor vielen Jahren, als Briten und Franzosen ihre Interventions-Waffenbrüderschaft übten. Und so war es letztlich auch bei den Bomben gegen Restjugoslawien im Kosovo Krieg. Und Rot und Grün bei uns? Statt klar zu sagen, dass uns mit dem aus innenpolitischen Gründen geplanten Morden nichts verbindet, eiern sie herum wie Angela Merkel und verleugnen ihre Wurzeln bzw. ihre gelegentliche Nähe zur Friedensbewegung. Die SPD feiert Willy Brandt und verleugnet ihn zugleich. Was bleibt den früheren Wählern von SPD und Grünen in dieser Situation anderes übrig, als die Linke zu wählen. Albrecht Müller.
weiterlesen
 

Realo

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Oktober 2012
Beiträge
425
Bewertungen
128
und dann? auslandseinsätze der Bundeswehr abschaffen und statt dessen menschenrechtsverletzungen und der einsatz von chem./biologischen Waffen wird toleriert? Nette Idee..... und der gedanke, dass dieser krieg uns nichts angeht greift bisserl kurz, weil da nun auch nicht nur Syrien, sondern auch der Iran, Israal und Russland mit dran hängen.... (ach ja, noch ein paar Hisbollah-Milizen auch noch)....
 
S

Steamhammer

Gast
Nanu, beide Seiten sind an Menschenrechtsverletzungen beteiligt. Eine Seite ist nicht besser als die andere in Syrien.
 

Nimschö

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 August 2007
Beiträge
2.070
Bewertungen
832
Mein Credo zu der ganzen Syriengeschichte ist vollkommen unmenschlich, das ist mir bewußt. Nur: Wie ich s auch drehe und wende, ich komm zu keinem anderen Schluß:

Wenn die sich gegenseitig die Köppe einschlagen wollen, laßt sie. Sollen sie sich so lange gegenseitig umbringen, verstümmeln, usw. bis der Groschen, dass man nicht alles mit dem AK47 regeln kann von alleine fällt. Macht wegen mir die Grenzen da rein dicht und laßt nur noch Nahrungsmittel durch.

Jede Einmischung von außen stachelt die ganze Geschichte imho nur noch mehr an und verlängert den Leidensprozeß der dort lebenden Menschen.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
13.642
Bewertungen
7.477
Zitat von Nimschö
... Macht wegen mir die Grenzen da rein dicht ...
Schlecht für die Flüchtlinge... .
Warum... Flüchtlinge wollen nicht da rein, sondern da raus....

Die Bundeswehr gehört ersatzlos entwaffnet und durch das THW ersetzt. Deutschland hat keine Aussengrenzen die verteidigt werden müßten. Nur wer keine Waffen hat, wird keinen Schaden anrichten.
 
Oben Unten