Immer nur vom alten JC sich veräppeln lassen ?? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Tigerman

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
76
Bewertungen
2
Hallo,

wollte unbedingt mal einen extra neuen Thread aufmachen was ich im alten

Jobcenter bisher alles erlebt habe:

Vielleicht posten ja andere auch hier ihre Erfahrungen:


1. Damals der alle 1. Sachbearbeiter meinte zu mir, ich brauche mich überhaupt nicht mehr zu bewerben, hätte ja eh alles keinen Sinn.

Auf meine Frage hin, was soll ich denn tun?

JC: nichts

Also kann ich mit anderen Worten umbringen??

JC: Ja so sieht es aus.


2. Volkshochschulabschluss wäre angeblich kein gleichwertiger Abschluss zu

anderen Schulabschlüssen. Ich geschrieben zur Bezirksregierung in Arnsberg.

Natürlich Recht bekommen. VHS Schulabschlüsse sind absolut erkannte

identische Schulabschlüsse.



3. Schwerbehinderung 40 Prozent erhalten, wollte mindest eine Gleichstellung haben so wie vom Versorgungsamt mitgeteilt wurde. Dies ginge.

JC meinte: Gibt es nicht und machen die auch nicht.


4. Dann wurde ich auf Grund da ich bei meinem Vater noch lebe um die KDU

betrogen.


JC: Gibt es nicht.

Über 2 Jahre zog sich der Prozess, haben die haus hoch verloren.


5. Eine Maßnahme von denen bekommen Ausbildung zum Verkäufer.

Ein 1 Jahr zur Berufsschule gegangen gute Noten gehabt.

Wurde abgebrochen, mit der Meinung keine Gelder vorhanden (Pilotprojekt)



6. Vater bekam damals eine Zeit nur lang etwas an die 85€, musste sich ja

irgendwie über Wasser halten. Lieh sich Geld. Ich damals noch unter 25 also

BG.

Da sollte ich auf knapp 1000€ verknackt werden, durch einen Verdacht hin er

hätte mir ja von dem geliehenen Geld etwas zu Teil werden lassen können.

wäre auch gar nicht gegangen, da das geliehene Geld dafür gar nicht

ausgereicht hätte. Auch die Sache haus hoch gewonnen. Nach über 2 Jahren



7. Und jetzt noch der aktuelle Fall ( siehe Bericht hier Forum) mit der

Ausbildung in der anderen Stadt, falsch beraten, Unwissen etc.




Irgendwann ist genug. Mit solchen Leuten will einfach nichts mehr zu tun

haben.
 
Mitglied seit
31 August 2010
Beiträge
1.047
Bewertungen
312
Ich weiß, Du kannst nichts dafür und es ist mittlerweile gang und gäbe dass man so behandelt wird.
Solche Artikel sind aber andererseits auch ein Grund, dass ich nicht öfters im Forum bin.

Als (vermeintlich) normaler Mensch bekomme ich beim Lesen regelmäßig Würgereize und Depressionen.
Gar nicht gut.
Nein - wirklich!
 
E

ExitUser

Gast
:icon_neutral:Ich kann Deine Wut sehr gut verstehen und nachvollzihen,
habe etwas ähnliches mitgemacht,
allerdings hätte ichnicht für diese Ausbildung umziehen müssen!
Man kommt sich soo richtig verarscht vor!
Aber ich sage mir immer jetzt erst reht,
dann musste Dir ebend solange die richtigen Leute suchen ,
die Dich wirklich moralisch auch unterstützen und mit denen Du auch wirklich zusammenarbeiten kannst,
musste solange suchen ,
biste Deine eigene Truppe von Verbündeten zusammen hast!

Ich halte mich ,
seit meiner letzten Niederlage mit dem Scheiss JobCenter,
an meine guten Erinnerungen fest,
die ich einst gemacht habe ,
ohne das JobCenter!
Dies gibt mir Kraft zum weitermachen und
eigene Ziele auch weiter zu verfolgen!

:icon_neutral:Denke Dir jeder bekommt das ,
was er verdient,
die Menschen die Dir willentlich geschadet haben,
werden in anderer Form ihre Rechnung dafür bekommen,
ich selbst glaube es so,
das es so ist!:icon_kinn:

:icon_neutral:Die Sonne scheint leider auch für die bösen Menschen!

Manchmal muss man ebend einige Umwege gehen um an sein eigentliche Ziel kommen zu können!
Ich habe mich entschlossen,
deswegen lieber arbeiten zu gehen um meine nächsten Ausbildungsgänge alle so selbst finanzieren zu können,
ohne das MobbCenter!:biggrin:

Verzweifle deswegen nie an Die selbst,
suche Dir andere Wege die Du gehen kannst um diese Ausbildung machen zu könne!
Um was für eine Ausbildungswunsch handelt es denn bei Dir,
vielleicht kann ich Dir mit ein paar Adressen weiterhelfen?:icon_kinn:
 

Tigerman

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
76
Bewertungen
2
:icon_neutral:Ich kann Deine Wut sehr gut verstehen und nachvollzihen,
habe etwas ähnliches mitgemacht,
allerdings hätte ichnicht für diese Ausbildung umziehen müssen!
Man kommt sich soo richtig verarscht vor!
Aber ich sage mir immer jetzt erst reht,
dann musste Dir ebend solange die richtigen Leute suchen ,
die Dich wirklich moralisch auch unterstützen und mit denen Du auch wirklich zusammenarbeiten kannst,
musste solange suchen ,
biste Deine eigene Truppe von Verbündeten zusammen hast!

Ich halte mich ,
seit meiner letzten Niederlage mit dem Scheiss JobCenter,
an meine guten Erinnerungen fest,
die ich einst gemacht habe ,
ohne das JobCenter!
Dies gibt mir Kraft zum weitermachen und
eigene Ziele auch weiter zu verfolgen!

:icon_neutral:Denke Dir jeder bekommt das ,
was er verdient,
die Menschen die Dir willentlich geschadet haben,
werden in anderer Form ihre Rechnung dafür bekommen,
ich selbst glaube es so,
das es so ist!:icon_kinn:

:icon_neutral:Die Sonne scheint leider auch für die bösen Menschen!

Manchmal muss man ebend einige Umwege gehen um an sein eigentliche Ziel kommen zu können!
Ich habe mich entschlossen,
deswegen lieber arbeiten zu gehen um meine nächsten Ausbildungsgänge alle so selbst finanzieren zu können,
ohne das MobbCenter!:biggrin:

Verzweifle deswegen nie an Die selbst,
suche Dir andere Wege die Du gehen kannst um diese Ausbildung machen zu könne!
Um was für eine Ausbildungswunsch handelt es denn bei Dir,
vielleicht kann ich Dir mit ein paar Adressen weiterhelfen?:icon_kinn:


Erst einmal danke für tröstenden Worte. Ich weiß nur eines, dass ich so nicht mehr weiter machen will. Wenn ich die Ausbildungsstelle schon nicht bekomme, dann will ich wenigstens dort hinziehen.

Wenigstens das sollte doch wohl gehen. Ich habe hier in der Stadt wo ich leider noch immer lebe, nur Enttäuschungen. Vielleicht liegt es auch einfach daran, ich fühle mich einfach nicht wohl.

Ich meine wo soll denn der Weg noch hinführen??

Vater kann das Haus nicht halten und somit bin ich so oder so auf der Straße.

Außerdem weiß ich genau, in dieser Stadt hier werde ich nicht mehr glücklich.

Arbeit finde ich dort auch keine mehr.


Ich will einfach ein neues Leben anfangen, alles reseten

aber so wie bisher ertrage ich es nicht mehr
 
Oben Unten