• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Immer mehr Sylter wohnen in Campingwagen

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#1
Schleswig-Holstein
Immer mehr Sylter wohnen in Campingwagen

Auf der Nordsee-Insel Sylt werden Mietwohnungen zu bezahlbaren Preisen immer knapper. Das berichtete die NDR 1 Welle Nord am Dienstag. Nach Informationen der Gemeinde Sylt suchen im Moment rund 800 Menschen eine Wohnung auf der Insel und die Nachfrage wächst stetig. Wer eine Bleibe ergattert, zahlt um die 20 Euro pro Quadratmeter - das ist mehr als doppelt so viel wie für vergleichbaren Wohnraum auf dem Festland.

Weiterlesen ...

Mario Nette
 

druide65

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Feb 2006
Beiträge
4.676
Gefällt mir
287
#2
Interessant.Ich dachte Geringverdiener und H4 Empfänger wären schon längst von der Insel der Reichen vertrieben worden.

Was für Gegensätze....da Champus und Kaviar und paar Meter weiter Wasser und Brot.....

Aber diese Problematik wird sich über kurz oder lang in allen Edeltouri Hochburgen wie Norderney,Rügen etc zeigen.

Arme Menschen zwischen den Reichen geht ja gar nicht.Können sich ja belästigt fühlen....
 
E

ExitUser

Gast
#5
Das ist doch wieder ein Paradebeispiel:
Geld regiert Deutschland, die Menschen sind Ausschuß und wer auf günstigen Wohnraum angewiesen ist, ist der letzte Dreck.

Da gekommt der Satz: "Völker, hört die Signale" eine ganz neue Bedeutung und ich vermute mal, es dauert nicht mehr lange, bis soziale Unruhen in Deutschland zur Tagesordnung gehören.
Und wenn dann die Brände in den Bonzenvierteln ausbrechen, werde die Reichen merken, daß man Geld nicht essen kann und Geld auf Dauer auch keinen Schutz bietet.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten