Immer mehr Menschen über 60 arbeiten

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
F

FrankyBoy

Gast
Auf das Lohnniveau wird leider gar nicht eingegangen und 500,-- € brutto, ist auch ein "sozialversicherungspflichtiger" Arbeitsplatz.

Dass gerade "unsere Alten", die ja seit vielen Jahrzehnten mit Erwerbsarbeit zugebracht haben, heute mehr Arbeit finden als früher, wo das doch die "zu teuren" Arbeitnehmer waren, lässt tief blicken.
 
E

ExitUser

Gast
Dass gerade "unsere Alten", die ja seit vielen Jahrzehnten mit Erwerbsarbeit zugebracht haben, heute mehr Arbeit finden als früher, wo das doch die "zu teuren" Arbeitnehmer waren, lässt tief blicken.

Wo liest Du heraus, daß mehr "Alte" arbeiten, weil sie neue Arbeit finden? In den meisten Fällen handelt es sich wohl um "Alte", die in ihrem schon länger bestehenden Job bleiben, eben nicht in (Früh)rente gehen usw. Im Artikel wird ja auch als eine Ursache genannt, daß die Förderprogramme für ein frühzeitiges Ausscheiden aus dem Arbeitsleben ausgelaufen sind.
 

Merkur

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2006
Beiträge
1.896
Bewertungen
149
Das schlimmste ist die Leute glauben den Sch... was sie in den Medien schreiben, um die Rente mit 70 voran zu treiben.
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.161
Bewertungen
52
Ist doch logisch wenn die Menschen immer älter werden arbeiten auch immer mehr Ältere, nur ist das nix Neues.:icon_hug:
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.609
Bewertungen
25.453
Soziales Pflichtjahr für Rentner und Pensionäre?
Philosoph Richard David Precht will eine Grundsicherung gegen Altersarmut, erwartet dafür aber ein Jahr Dienst an der Gesellschaft von Senioren mit 15 Stunden die Woche. Wie denken Sie darüber?



32% Ja, gute Idee!

5% Ja, das wäre ein Ersatz für die fehlenden Zivis überall.

13% Ja, so kommen die Senioren wieder unter Menschen.

37% Nein, auf keinen Fall - hab genug malocht bis dahin.

5% Nein, die Alten mischen sich auch so genug ein.

3% Nein, wer soll denn meine Kinder betreuen?

5% Kann ich nicht beurteilen. Zurück zur Umfrage
Teilnehmer: 8886
Arbeitsmarkt: Immer mehr Menschen über 60 arbeiten | Arbeit & Soziales*- Frankfurter Rundschau
:icon_hmm: Mich würde hier mal das Alter der abstimmenden interessieren....:icon_neutral:
 
E

ExitUser

Gast
Zum einen haben zumindest die Männer, die das jetzt treffen würde, ihre "Pflicht" bereits in der Jugend abgeleistet und müßten demnach doppelt "leisten". Wenn überhaupt, dürfte man daher nur solche Senioren für einen entsprechenden Dienst heranziehen, die keinen Wehr(ersatz)dienst geleistet haben. Frauen, die Kinder großgezogen haben, müßten ebenfalls rausfallen, fairerweise auch Männer, die diese Leistung vollbracht haben.

Vom Rest kann man natürlich nur die ver"pflichten", die gesundheitlich zu den angedachten Diensten überhaupt in der Lage wären.


Wenn man das tatsächlich realisieren wollte, wäre es ein Rohrkrepierer erster Güte.
 

jockel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
6.010
Bewertungen
1.358
Ist doch logisch wenn die Menschen immer älter werden arbeiten auch immer mehr Ältere, nur ist das nix Neues.:icon_hug:

Besonders die geschwätzigen Parlamentspfeifen von Stamme Nimm sind fürs Arbeiten bis zum Tod für die deutschen Untertanen-Michels, weil die von Alg II und anderen Prekärmist, den sie zusammen mit den Unternehmerganoven sich aussinnen, nicht betroffen sind, sondern ihre lukrativen Nebenjobs in der Privatwirtschaft in Vorstands- und Aufsichtsetagen ausüben oder wie Brüderle an der Weinflasche ausleben.

Deren Pensionen, wofür sie nie Beiträge entrichteten, zahlen alle Steuerzahler - auch die Arbeitslosen, sobald man einkaufen geht mit der Mehrwertsteuer.

Zu allem Unfug haben deren Angehörigen im Todesfall sogar noch Anspruch auf Sterbegeld, daß sie dem Michel gestrichen hatten.

Vor Gott und der Grube sind alle gleich?

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen CDU-Geistes! In Ewigkeit - Amen!
 

JulieOcean

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 Dezember 2012
Beiträge
966
Bewertungen
430
Immer mehr ältere Menschen haben einen sozialversicherungspflichtigen Job. Das zeigen offizielle Daten – und das klingt gut....Im Herbst 2008 hatten rund 21 Prozent aller 60- bis 64-Jährigen einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz. Bis zum vorigen Jahr stieg der Anteil auf 29 Prozent.

29 Prozent sind noch nicht mal ein Drittel.

Das heißt, mehr als zwei Drittel aller über 60-jährigen haben keine Arbeit. Wenn man es so rum betrachtet, klingt nichts daran mehr gut.
 
E

ExitUser0090

Gast
@5: Der Precht tingelt immer noch mit seiner Arbeitspflicht für Rentner rum? :eek:

Wenn ein Land solche "Philosophen" hat, weiß man wie es um die geistige Gesundheit einer Gesellschaft bestellt ist.

Das heißt, mehr als zwei Drittel aller über 60-jährigen haben keine Arbeit. Wenn man es so rum betrachtet, klingt nichts daran mehr gut.
Der übliche Spin in den Medien.
https://www.nachdenkseiten.de/?p=16766#h08
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten