• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Immer mehr Menschen brauchen die Tafeln

Albertt

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
28 Sep 2013
Beiträge
1.940
Gefällt mir
347
#1
Immer mehr Menschen brauchen die Tafeln

Immer mehr Menschen sind auf kostenlose Essensausgabestellen angewiesen

29.05.2014

Immer mehr Menschen können ihren Lebensmittelbedarf nicht mehr aus eigenen finanziellen Mitteln decken. Darauf wies der Bundesverband Deutsche Tafel e.V. am Montag in Berlin auf seiner Jahrespressekonferenz hin. Demnach nutzen immer mehr Bedürftige das Angebot der kostenlosen Essensausgabestellen. Während noch vor einiger Zeit vor allem erwerbslose Hartz IV-Bezieher zu den Besuchern der Tafeln zählten, kommen inzwischen auch vermehrt Rentner, Studenten, Geringverdiener und Flüchtlinge. „Wir erleben, dass Armut und Armutsbedrohung weiter in der Gesellschaft verbreitet ist, als die Bundesregierung in ihrem Armuts- und Reichtumsbericht vermittelt“, so Jochen Brühl, Vorsitzender des Bundesverbands bei der Pressekonferenz.
Immer mehr Menschen brauchen die Tafeln

Hat sich in den vergangen Jahren etwas geändert, oder bekommt man bei der Tafel noch immer den gleichen Abfall, den es vor Jahren schon gab? Erinnere mich nämlich noch lebhaft an so Bilder wie, "Mitarbeiter hustet sich im Winter in die Hand (gehört sich ja so), und gatscht dann das *RÄUSPER* gesunde Brot an, Mitarbeiterin die einem ohne Wortwechsel etwas in den Beutel wirft, und so weiter". Man solle nehmen was man bekommt. Nichts für Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten.

Sorry, aber dann geh' ich doch lieber zum Supermarkt und hänge mich kopfüber in den Container. Da kann ich mir den Müll selber aussuchen und spare mir einiges - auch den obligatorischen Euro.
 

libertad

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Jan 2014
Beiträge
1.346
Gefällt mir
513
#2
Wenn man bei den Tafeln nicht nur Abfall und RVG bekommen würde, hätten Tafeln vielleicht was mit Menschenwürde zu tun.
Aber so? Die Reste für die Armen - das frische für die Reichen
 

Snickers

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Feb 2013
Beiträge
2.547
Gefällt mir
855
#3
Folgendes zu den Tafeln

Die meisten Lebensmittel, die in den Regalen der Tafeln landen, stammen aus Supermärkten. Es ist doch eigentlich ein guter Gedanke, Waren nicht einfach wegzuwerfen, oder?

Rasch: Es erscheint nur auf den ersten Blick wohltätig, wenn Supermärkte ihre abgelaufenen Waren an die Tafel abgeben. Letztlich geht es aber darum, Kosten für die Entsorgung zu sparen. Und nicht nur das: Die Entsorgungskosten werden so auf die Allgemeinheit abgewälzt.
Caritas-Bereichsleiter kritisiert Tafel-Prinzip - Kreis Mettmann - Lokales - Westdeutsche Zeitung

So kann die Wirtschaft Entsorgungskosten sparen und steht auch noch im guten Licht da.....:icon_klatsch:


Und inzwischen verweisen auch die JC an die Tafeln? Sind die inzwischen verstaatlicht?:icon_eek:

Saarbrücken. Gerade in den Wintermonaten steigt die Nachfrage bei den Tafeln im Saarland. Die Einrichtungen nennen Heizkosten und eine höhere Arbeitslosigkeit als Gründe. Vor allem die Zahl der bedürftigen Rentner nehme im Saarland zu: „Allerdings kommen die Älteren erst, wenn es nicht mehr anders geht. Dann haben viele schon ihre Ersparnisse für die Beerdigung verbraucht“, erklärt der Vorsitzende der Tafel Saarbrücken, Uwe Bußmann. „Es kommen sehr viele alte Menschen, vor allem Witwen“, stellt auch Rosi Klos, ehrenamtliche Managerin der Tafel St. Wendel, fest. Hinzu kommt, dass auch die Jobcenter in bestimmten Fällen meist jüngere Kunden an die Tafel verweisen.
SOL | Warum Saarbrückens Jobcenter Kunden an die Tafel verweisen

Tafel kommt von was...........vom Tafeln?

In meiner Umfrage (ob SB sich kennzeichnen sollen) wird sich aufgeregt...Datenschutz und Kennzeichnung...........aber die Bevölkerung ins Armenhaus zum Schlange stehen anstellen lassen ist nicht diskriminierend?


Kürzungen und die Lebensmittel entziehen und dann ab zur Tafel?

Das ist Doppelmoral und die Tafel kann mich mal!
 
Mitglied seit
6 Okt 2012
Beiträge
2.078
Gefällt mir
422
#4
Letztens erst gesehen Paar kommt mit zwei dicken Taschen aus der Tafel,kurz darauf wiederbegegnet in der Stück daneben liegenden Norma,was lag im Wagen nur Wodka und Kippen.:biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
#5
Letztens erst gesehen Paar kommt mit zwei dicken Taschen aus der Tafel,kurz darauf wiederbegegnet in der Stück daneben liegenden Norma,was lag im Wagen nur Wodka und Kippen.:biggrin:
Und was will'ste uns damit sagen? :icon_kinn:

Wir brauchen hier alle keine Tafeln, sondern Regelsätze, die diese überflüssig machen!
 
Mitglied seit
6 Okt 2012
Beiträge
2.078
Gefällt mir
422
#6
Und was will'ste uns damit sagen? :icon_kinn:

Wir brauchen hier alle keine Tafeln, sondern Regelsätze, die diese überflüssig machen!
2 Flaschen Wodka und 5 Schachteln Kippen geben ganz schön viel Lebensmittel.:icon_party:
 

Snickers

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Feb 2013
Beiträge
2.547
Gefällt mir
855
#8
Letztens erst gesehen Paar kommt mit zwei dicken Taschen aus der Tafel,kurz darauf wiederbegegnet in der Stück daneben liegenden Norma,was lag im Wagen nur Wodka und Kippen.:biggrin:
Kenne ich hier auch von einigen............Solange der Staat am Alk und Nikotin verdient und es überall zu kaufen ist, trägt er eine Mitschuld an dieser Verelendung!
 

sixthsense

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Aug 2011
Beiträge
2.026
Gefällt mir
386
#9
Kenne ich hier auch von einigen............Solange der Staat am Alk und Nikotin verdient und es überall zu kaufen ist, trägt er eine Mitschuld an dieser Verelendung!
Eben! Der Großteil des Regelsatzes, fließt somit ans System zurück und die Konsumenten vernichten sich - wenn auch auf Raten - nur selbst.

Eine sog. "Win-Win-Situation" für das System sozusagen. .
 

hope40

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Okt 2010
Beiträge
1.895
Gefällt mir
823
#10
2 Flaschen Wodka und 5 Schachteln Kippen geben ganz schön viel Lebensmittel.:icon_party:
Und selbst "wenn "!

es ist nicht plausibel, warum eine sache menschen mit geld zugaenglich sein soll und ohne geld eben nicht.

und richtig ist :

diese dinge (zigaretten /alkohol ) sind legal zu erwerben, der staat verdient ueber die verbrauchssteuern kraeftig...waers nich so, waers verboten (und ganz nebenbei wird, ueber diese "drogen "eine ganze "helfermafia "am leben erhalten..auch ein grund, warums legale drogen gibt )

auf der einen seite ist der mensch so muendig, sich tot zu saufen..auf der anderen seite hat man (angeblich aus gesundheitsfuersorge:mad:)den betrag fuer alkoholika/taback aus dem RS genommen...die dachten wohl, alle "alkoholliebhaber ":icon_surprised:"raucher hoern nun auf, ihr "genussmittel "zu konsumieren ?

und was ist mit denen, die leistungsempfaenger sind und weder rauchen /trinken, denen fehlt der betrag nicht ???

im ergebnis isses voellig wurscht, fuer was jemand sein geld verwendet....fuer welche kleine freude des lebens, als leistungsbezieher brauchts unendliche disziplin /weitsicht /planungssicherheit, auf alles, was freude macht, zu verzichten...die einen koennens, die anderen nicht..aber, ich vermute, jeder war schon in der situation, ueber nen gang zur tafel nachzudenken, wenn wieder mehr monat als geld uebrig war (zb.durch ne ersatzbeschaffung/unvorhergesehene ausgabe....)weils schlicht an der moeglichkeit fehlt, sich selbst aus solchen situationen zu befrein und selbst wenns die moeglichkeit gibt/gaebe, ist man nix gebessertes, weil mans melden muss und es einem abgezogen wird(will man auf dem boden der legalitaet bleiben )

Ergo :

der beste "zugang "zu tafeln /kleiderkammern und co

Entspannung braechte nur die moeglichkeit der auskoemmlichen erwerbsarbeit, oder einer zuverdienstgrenzenerhoehung und /oder eines auskoemmlichen regelsatzes, der die tafeln ueberfluessig machen wuerde (fuer die meisten)und genau das ist nicht gewuenscht , denn die tafeln und co sind ein system im system und durchaus systemrelevant.
 

HajoDF

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
2.566
Gefällt mir
1.546
#12
Letztens erst gesehen Paar kommt mit zwei dicken Taschen aus der Tafel,kurz darauf wiederbegegnet in der Stück daneben liegenden Norma,was lag im Wagen nur Wodka und Kippen.:biggrin:
Genau, das hab ich auch gesehen... und das Auto war ein Porsche!
:icon_lol:
 
E

ExitUser

Gast
#13
Und selbst "wenn "!

es ist nicht plausibel, warum eine sache menschen mit geld zugaenglich sein soll und ohne geld eben nicht.




auf der einen seite ist der mensch so muendig, sich tot zu saufen..auf der anderen seite hat man (angeblich aus gesundheitsfuersorge:mad:)den betrag fuer alkoholika/taback aus dem RS genommen...die dachten wohl, alle "alkoholliebhaber ":icon_surprised:"raucher hoern nun auf, ihr "genussmittel "zu konsumieren ?
Die psychische Abhängigkeit von Alk./Zigaretten ist ja bekannt.

Und natürlich, ist der Abhängige erst einmal in der Pflicht, aber dann, wenn er selbst mit den Drogen brechen will.
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Gefällt mir
2.946
#14
Genau, das hab ich auch gesehen... und das Auto war ein Porsche!
:icon_lol:
Ich erinnere mich.
Auf der Rückbank lag das neue Modell von Apple.

Bin denen mit meinem X5 hintergefahren.
Und stellt Euch vor: Die fuhren vor das Waldorf Astoria, wo sie die Autoschlüssel an den Portier übergaben, der das Fahrzeug in die Tiefgarage brachte.
 
Oben Unten