Im Inga-Team gelandet beim ersten Termin zur Besprechung der aktuellen berufl. Situation

Leser in diesem Thema...

Sammy7

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 August 2016
Beiträge
7
Bewertungen
0
Hallo zusammen,

erstmal finde ich es toll, dass es so ein Forum gibt. Klasse! Danke an alle aktiven die einen tatkräftig unsterstützen.

Als ob ich hellsehen könnte habe ich mir bereits gestern den Account hier zugelegt obwohl mein Termin erst heute war und ich vorher nichts von der INGA sache wusste, weil auf der Einladung nur Stand "Einladung zur Besprechung der aktuellen berufl. Situation"

Nun zu meinem Anliegen. Ich bin seit Ende Juli 2016 arbeitsuchend und beziehe dementsprechend ALG1. Heute hatte ich meinen ersten Termin und wurde gleich zu einem Integrationsberater geschickt. Auf meine Frage ob das normal ist, da ich ja grade erst in der 3.Woche von Alg1 bin sagte der SB bzw. INGA beauftragte dass ich durch mein Auftreten beim erstgespräch(arbeitslosmeldung) wohl einen Eindruck hinterlassen habe, als ob ich schwer zu vermitteln wäre. Ich bin anfang 30 und habe gute Prüfungs, sowie Abschluss- und Arbeitszeugnisse (verstehe also nicht wieso ich schwer vermitellbar sein soll) Mein einziges Problem ist meine Schüchternheit.

Obwohl ich mich erst vor kurzem Arbeitslos wurde kann ich mich leider nicht mehr daran erinnern ob ich eine EGV unterschrieben habe (ich habe aber nichts in meinen Unterlagen dazu gefunden, daher ich tendiere eher dazu dass ich keine Unterschrieben habe). Der Inga Mitarbeiter verlangt von mir 8x Bewerbungen pro Monat und hat mir auch gleich einen VV mitgegeben worauf ich mich umgehend bewerben soll. Meinen nächsten Termin hat er auch schon mit mir ausgemacht. Dieser ist in 2 Wochen. Es wurde aber nichts schriftlich festgehalten bis auf meinen nächsten Termin der mich ausgehändigt wurde.


Meine Bemühungen soll ich in eine Art Tabelle eintrage (Nachweis von Eigenbemühungen). Zählt der VV von Ihm auch zu Eigenbemühungen? Ich möchte keinen Babysitter, da komme ich mir verarscht vor. Kann man "Tante Inga" auch ablehnen und sich wieder "normale" Sb`s wünschen? Natürliche werde ich mich auch bewerben, dazu würde ich gern wissen wie man die bewerbungen am besten erstattet bekommt.

Mit freundlichen Grüßen

Sammy
 

Ramteid

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2011
Beiträge
1.293
Bewertungen
2.479
AW: Im Inga-Team gelandet beim ersten Termin zur Besprechung der aktuellen berufl. Situa

Hallo, erstmal willkommen im Forum.

Die Eigenbemühungen per Liste nachzuweisen ist leider üblich da kommst du nicht drum herrum. VV zählen laut JC NICHT zu den Eigenbemühungen, zumindest in vielen. Jedoch gibts da zahlreiche andere Ansichten, und war auch mal gegenstand einer Anfrage in einem politischen Ausschuß.
Die Bewerbungskosten must du per Antrag einfordern. Oft sind die Bewerbungskosten in einer EGV geregelt.
Inga ist soweit kein Programm was du dir so einfach "wegwünschen" kannst. Du kannst aber einzelne Punkte angreifen. Z.b fordere zu jedem JC Besuch die Fahrtkosten. Dann die oben angesprochenen Bewerbungskosten. Immer viele Anträge stellen... dann wollen sie dich nicht mehr so gern Babysitten.

Gerade hier im Forum gibts zahlreiche hilfen dazu. Zur EGV sei noch gesagt: Hättest du eine Abgeschlossen, so hättest wohl auch ein Formular.

Gruss Ram :)
 
G

Gast1

Gast
AW: Im Inga-Team gelandet beim ersten Termin zur Besprechung der aktuellen berufl. Situa

Ramteid, hier ist nicht das Jobcenter involviert, sondern die Agentur für Arbeit. Weil Inga ein Programm für Bezieher von ALG I ist. Deswegen gilt auch hier nicht die Feststellung, dass gewisse Jobcenter bzw. Jobcenter-Arbeitsvermittler Bewerbungen auf Vermittlungsvorschläge nicht als Eigenbemühungen betrachten.

Fahrtkosten können beim Bezug von ALG I nur dann geltend gemacht werden, wenn der ALG-I-Bezieher ein zu geringes ALG I bezieht. Wenn es also niedriger ist als wenn er ALG II bekommen würde (Kosten der Unterkunft und Heizung plus Regelsatz). Die Agentur für Arbeit bezieht sich dabei auf die so genannte "Eigenleistungsfähigkeit" des ALG-I-Beziehers.

Sammy7, hat der Vermittlungsvorschlag eine Rechtsfolgenbelehrung? Bitte hierzu auch die Rückseite der ersten Seite des Vermittlungsvorschlags kontrollieren.

Falls der Vermittlungsvorschlag keine Rechtsfolgenbelehrung enthält, brauchst Du Dich nicht zu bewerben.

Falls der Vermittlungsvorschlag eine Rechtsfolgenbelehrung enthält, musst Du Dich nur bewerben, wenn der Vermittlungsvorschlag zumutbar ist gemäß § 140 SGB III. Bitte diesen § genau durchlesen.
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.660
Bewertungen
8.836
AW: Im Inga-Team gelandet beim ersten Termin zur Besprechung der aktuellen berufl. Situa

...
Nun zu meinem Anliegen. Ich bin seit Ende Juli 2016 arbeitsuchend und beziehe dementsprechend ALG1. Heute hatte ich meinen ersten Termin und wurde gleich zu einem Integrationsberater geschickt.
So ist es mir auch passiert, erster Termin beim SBchen und gleich grfargt, ob ich da hin wolle.
Ich hab da zugestimmt, bevor ich in ner Wundertüte lande...:biggrin:

Auf meine Frage ob das normal ist, da ich ja grade erst in der 3.Woche von Alg1 bin sagte der SB bzw. INGA beauftragte dass ich durch mein Auftreten beim erstgespräch(arbeitslosmeldung) wohl einen Eindruck hinterlassen habe, als ob ich schwer zu vermitteln wäre. Ich bin anfang 30 und habe gute Prüfungs, sowie Abschluss- und Arbeitszeugnisse (verstehe also nicht wieso ich schwer vermitellbar sein soll) Mein einziges Problem ist meine Schüchternheit.
Auch der INGA-SB braucht einen Job.
Was liegt da näher, als Dich da einzuverleiben.
So hat doch wenigstens EINER was davon.
Mit Deinen Vermittlungshemmnissen hat das nichst zu schaffen - frag doch bitte mal nach, wo die denn liegen sollen.
Auf die Antwort bin ich gespannt... :icon_mrgreen:

... Der Inga Mitarbeiter verlangt von mir 8x Bewerbungen pro Monat und hat mir auch gleich einen VV mitgegeben worauf ich mich umgehend bewerben soll.
Das ist reichlich für den Anfang.
Gibt es denn auch entsprechend viele Stellen in Deinem Bereich?
Lass Dir die Stellen, die da auf Dich zutreffen doch bitte mal zeigen - da habt Ihr gleich nen zweiten Punkt, über den man reden kann...

Meinen nächsten Termin hat er auch schon mit mir ausgemacht. Dieser ist in 2 Wochen. Es wurde aber nichts schriftlich festgehalten bis auf meinen nächsten Termin der mich ausgehändigt wurde.
Auch für INGA gilt, nur was man schriftlich hat, das gilt.
Der Rest ist haltloses Geschwafel...

Meine Bemühungen soll ich in eine Art Tabelle eintrage (Nachweis von Eigenbemühungen). Zählt der VV von Ihm auch zu Eigenbemühungen?
Mach eine Tabelle für Deine Bewerbungen und eine für die VV. Das sollte reichen.
Es geht auch mit einer gemeinsamen Tabelle, in der DU die VVs dann kennzeichnest. :icon_stop:
Da sich Dein SB nicht für Dich bewirbt, ist das Deine Bewerbung. :biggrin:

Ich möchte keinen Babysitter, da komme ich mir verarscht vor. Kann man "Tante Inga" auch ablehnen und sich wieder "normale" Sb`s wünschen? Natürliche werde ich mich auch bewerben, dazu würde ich gern wissen wie man die bewerbungen am besten erstattet bekommt.
Das wurde mal als freiwillig ausgegeben und ich hatte tatsächlich die Wahl.
Statt nach der Freiwilligkeit zu suchen, suche Dir fix einen Beistand.

Hier ein Faden zu INGA von dem ELO, dessen Beistand hier textet :biggrin: :
https://www.elo-forum.org/weiterbil...inga-integrationsberatung-danke-vorgehen.html

Beim letzten Gespräch haben wir es geschafft, den SB derart zu beschäftigen, dass nach 1.5 Stunden zwar nix Gescheites, aber scheinbar reichlich geschwatzt wurde.

Schau, dass Du den SB beschäftigst.
Stelle Fragen, die Du Dir möglichst voher aufschreibst - und die Antworten dann auch, was wieder Zeit braucht.:biggrin:
 

Sammy7

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 August 2016
Beiträge
7
Bewertungen
0
AW: Im Inga-Team gelandet beim ersten Termin zur Besprechung der aktuellen berufl. Situa

Gerade hier im Forum gibts zahlreiche hilfen dazu.
Gruss Ram :)

Ich bin schon fleissig am Suchen :) Danke

Fahrtkosten können beim Bezug von ALG I nur dann geltend gemacht werden, wenn der ALG-I-Bezieher ein zu geringes ALG I bezieht. Wenn es also niedriger ist als wenn er ALG II bekommen würde (Kosten der Unterkunft und Heizung plus Regelsatz). Die Agentur für Arbeit bezieht sich dabei auf die so genannte "Eigenleistungsfähigkeit" des ALG-I-Beziehers.

Da muss ich mal nachrechnen ob ich ein Recht darauf habe. Würde das heißen Miete+Heizkosten+ca. 400 euro?

Sammy7, hat der Vermittlungsvorschlag eine Rechtsfolgenbelehrung? Bitte hierzu auch die Rückseite der ersten Seite des Vermittlungsvorschlags kontrollieren.

Falls der Vermittlungsvorschlag keine Rechtsfolgenbelehrung enthält, brauchst Du Dich nicht zu bewerben.

Falls der Vermittlungsvorschlag eine Rechtsfolgenbelehrung enthält, musst Du Dich nur bewerben, wenn der Vermittlungsvorschlag zumutbar ist gemäß § 140 SGB III. Bitte diesen § genau durchlesen.

Der Vermittlungsvorschlag hat keine Rechtsfolgebelehrung. Allerdings hab ich gestern mal die Firma ein wenig unter die Lupe genommen und festgestellt, dass Sie mich sogar in einigen Bereichen anspricht und auch gute Bewertungen hat (hoffe es ist nicht gefaked) daher werde ich mich Bewerben.

Hier ein Faden zu INGA von dem ELO, dessen Beistand hier textet :biggrin: :
https://www.elo-forum.org/weiterbil...inga-integrationsberatung-danke-vorgehen.html

Beim letzten Gespräch haben wir es geschafft, den SB derart zu beschäftigen, dass nach 1.5 Stunden zwar nix Gescheites, aber scheinbar reichlich geschwatzt wurde.

Schau, dass Du den SB beschäftigst.
Stelle Fragen, die Du Dir möglichst voher aufschreibst - und die Antworten dann auch, was wieder Zeit braucht.:biggrin:

Ja, danke ich hoffe ich kann jemanden auftreiben fürs nächste mal :)
 
G

Gast1

Gast
AW: Im Inga-Team gelandet beim ersten Termin zur Besprechung der aktuellen berufl. Situa

Sammy7, zur Frage, ob Du über genügend "Eigenleistungsfähigkeit" verfügst: Wenn Du alleine wohnst und über 25 Jahre alt bist, dann ergäbe sich für Dich eine monatliche Gesamtleistung als Hartz-IV-Bezieher wie folgt:

Bruttowarmmiete (Kaltmiete + Nebenkostenkosten + Heizkosten) + 404 Euro Regelsatz + ein evtl. Mehrbedarf für dezentrale Warmwasserversorgung*, der 2,3% Deines Regelsatzes beträgt.

* Dezentrale Warmwasserversorgung liegt dann vor, wenn Du in Deiner Wohnung das Warmwasser erzeugt, also z.B. mittels eines Durchlauferhitzers.
 

Sammy7

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 August 2016
Beiträge
7
Bewertungen
0
AW: Im Inga-Team gelandet beim ersten Termin zur Besprechung der aktuellen berufl. Situa

Sammy7, zur Frage, ob Du über genügend "Eigenleistungsfähigkeit" verfügst: Wenn Du alleine wohnst und über 25 Jahre alt bist, dann ergäbe sich für Dich eine monatliche Gesamtleistung als Hartz-IV-Bezieher wie folgt:

Bruttowarmmiete (Kaltmiete + Nebenkostenkosten + Heizkosten) + 404 Euro Regelsatz + ein evtl. Mehrbedarf für dezentrale Warmwasserversorgung*, der 2,3% Deines Regelsatzes beträgt.

* Dezentrale Warmwasserversorgung liegt dann vor, wenn Du in Deiner Wohnung das Warmwasser erzeugt, also z.B. mittels eines Durchlauferhitzers.

Ich wohne nicht alleine und habe auch keine dezentrale Warmwasserversorgung, Ich denke dann müsste ich die Miete durch zwei teilen und somit hätte ich mehr wohl genug "Eigenleistungsfähigkeit". Das wäre jetzt nur meine Denkweise, korrigieren Sie mich wenn ich falsch liege.
 
G

Gast1

Gast
AW: Im Inga-Team gelandet beim ersten Termin zur Besprechung der aktuellen berufl. Situa

Hey sammy7, Du brauchst mich nicht zu siezen, wir duzen uns hier im Forum :wink:

Ja, wenn Du nicht alleine wohnst, dann die Bruttowarmiete durch 2 zu teilen. Der Regelsatz ist dann aber ein anderer. Wenn Du Ü25 bist und mit einem anderen Ü18er zusammenlebst, dann würde Dein Regelsatz 364 € betragen.

Ok, dann fällt bei Dir der Mehrbedarf wegen dezentraler Warmwasserversorgung weg.
 

Sammy7

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 August 2016
Beiträge
7
Bewertungen
0
AW: Im Inga-Team gelandet beim ersten Termin zur Besprechung der aktuellen berufl. Situa

Hey sammy7, Du brauchst mich nicht zu siezen, wir duzen uns hier im Forum :wink:

Ja, wenn Du nicht alleine wohnst, dann die Bruttowarmiete durch 2 zu teilen. Der Regelsatz ist dann aber ein anderer. Wenn Du Ü25 bist und mit einem anderen Ü18er zusammenlebst, dann würde Dein Regelsatz 364 € betragen.

Ok, dann fällt bei Dir der Mehrbedarf wegen dezentraler Warmwasserversorgung weg.

Ok werde ich mir merken und danke!
 

Sammy7

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 August 2016
Beiträge
7
Bewertungen
0
AW: Im Inga-Team gelandet beim ersten Termin zur Besprechung der aktuellen berufl. Situa

Mir fällt grad noch ein, dass ich so einen Zettel mitbekommen habe den ich ebenfalls zurücksenden soll. Es ist quasi ne Art Antwortschreiben auf dem ich ankreuzen kann.

[ ] Habe mich am .... beworben/vorgestellt
[ ] bin ab .... als ..... bei der genannten Firma eingestellt.
[ ] wurde nicht eingestellt, weil ..........
[ ] ich habe mich nicht beworben / vorgestellt, weil ...........

Muss man das auch zwingend ausfüllen? Wenn ja dann komme ich mir erst recht veräppelt vor. Bin doch kein Kleinkind mehr.......
 
G

Gast1

Gast
AW: Im Inga-Team gelandet beim ersten Termin zur Besprechung der aktuellen berufl. Situa

Muss man das auch zwingend ausfüllen? Wenn ja dann komme ich mir erst recht veräppelt vor. Bin doch kein Kleinkind mehr.......

Nur, wenn beide folgenden Bedingungen erfüllt sind:

a) in Deiner von Dir unterschriebenen Eingliederungsvereinbarung (EGV) steht ein Passus, der besagt, dass Du diesen Antwortbogen an die AfA zurückschicken sollst.

UND

b) die EGV enthält eine Rechtsfolgenbelehrung, die Sperrzeiten ankündigt, wenn Du die in der EGV genannten Pflichten nicht erfüllst.

Die Bedingung b) wird aber sehr wahrscheinlich nicht erfüllt sein, weil die Rechtsfolgenbelehrungen in EGV's für Bezieher von ALG I in der Regel nie Sperrzeiten androhen.

Wenn Du aber einen sogenannten Verwaltungsakt hast, der die EGV ersetzt, dann solltest Du hier mal die Rechtsfolgenbelehrung, die darin enthalten ist, abtippen.
 

DonOs

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Februar 2014
Beiträge
1.937
Bewertungen
3.646
AW: Im Inga-Team gelandet beim ersten Termin zur Besprechung der aktuellen berufl. Situa

Mit der Bewerbung wird aus einem VV eine Eigenbemühung... .


Siehe dazu auch: https://www.elo-forum.org/eingliede...unterschied-eigenbemuehungen.html#post1763391

Sowie Petition: https://www.elo-forum.org/eingliede...13274-ergebnis-petition-eigenbemuehungen.html



Im Hinblick auf den "Zettel" den man ausfüllen und retour senden soll. Sind die Kosten dafür geklärt oder gedenkt der Mitarbeiter, daß du für seine Späße das aus eigener Tasche bezahlst? Wenn der Mitarbeiter den Zettel haben möchte gibt es mehrere Wege.

- Mitarbeiter legt Briefumschlag sowie Porto anbei

- Beim nächsten regulären Termin vorlegen

- In der EGV ist die Kostenerstattung geregelt wenn man den Zettel zurück schicken soll


Wenn das nicht gewährleistet ist, dann tut es mir "Leid" aber ein "zurück senden" ist mir dann beim besten Willen nicht möglich.
 
G

Gast1

Gast
AW: Im Inga-Team gelandet beim ersten Termin zur Besprechung der aktuellen berufl. Situa

DonOs, sammy7 kriegt ALG I, da kann er oder sie sich das vielleicht finanziell erlauben, siehe die von mir erwähnte "Eigenleistungsfähigkeit".
 

DonOs

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Februar 2014
Beiträge
1.937
Bewertungen
3.646
AW: Im Inga-Team gelandet beim ersten Termin zur Besprechung der aktuellen berufl. Situa

Vom User Gurkenaugust:
Der Hinweis auf die Eigenleistungsfähigkeit ist im Grundsatz korrekt. Sie darf allerdings nicht einfach unterstellt, sondern muß geprüft und bewertet werden. Die Höhe des dir zustehenden ALG wäre hierbei ein wichtiges Indiz. Je niedriger das ALG, desto geringer ist logischerweise deine finanzielle Eigenleistungsfähigkeit. Falls du erhebliche finanzielle Verpflichtungen hast, kann aber auch bei relativ hohem ALG-Anspruch eine geringe Eigenleistungsfähigkeit vorliegen.


Das mag ja sein aber ich reagiere jedenfalls allergisch wenn jemand etwas von mir verlangt und das auf meine eigenen Kosten. Das Auslegen ist bei ALG I sicherlich einfacher zu stemmen unter Zwang aber etwas zu bezahlen, worauf ich sitzen bleibe... . :icon_evil:
 

Sammy7

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 August 2016
Beiträge
7
Bewertungen
0
AW: Im Inga-Team gelandet beim ersten Termin zur Besprechung der aktuellen berufl. Situa

Nur, wenn beide folgenden Bedingungen erfüllt sind:

a) in Deiner von Dir unterschriebenen Eingliederungsvereinbarung (EGV) steht ein Passus, der besagt, dass Du diesen Antwortbogen an die AfA zurückschicken sollst.

UND

b) die EGV enthält eine Rechtsfolgenbelehrung, die Sperrzeiten ankündigt, wenn Du die in der EGV genannten Pflichten nicht erfüllst.

Die Bedingung b) wird aber sehr wahrscheinlich nicht erfüllt sein, weil die Rechtsfolgenbelehrungen in EGV's für Bezieher von ALG I in der Regel nie Sperrzeiten androhen.

Wenn Du aber einen sogenannten Verwaltungsakt hast, der die EGV ersetzt, dann solltest Du hier mal die Rechtsfolgenbelehrung, die darin enthalten ist, abtippen.


Trifft beides nicht zu. Einen Va habe ich auch nicht. Werde das Antwortschreiben zum nächsten Termin mitnehmen.

Siehe dazu auch: https://www.elo-forum.org/eingliede...unterschied-eigenbemuehungen.html#post1763391

Sowie Petition: https://www.elo-forum.org/eingliede...13274-ergebnis-petition-eigenbemuehungen.html



Im Hinblick auf den "Zettel" den man ausfüllen und retour senden soll. Sind die Kosten dafür geklärt oder gedenkt der Mitarbeiter, daß du für seine Späße das aus eigener Tasche bezahlst? Wenn der Mitarbeiter den Zettel haben möchte gibt es mehrere Wege.

- Mitarbeiter legt Briefumschlag sowie Porto anbei

- Beim nächsten regulären Termin vorlegen

- In der EGV ist die Kostenerstattung geregelt wenn man den Zettel zurück schicken soll


Wenn das nicht gewährleistet ist, dann tut es mir "Leid" aber ein "zurück senden" ist mir dann beim besten Willen nicht möglich.

- Beim nächsten regulären Termin vorlegen


wird wohl das beste sein.

Ich danke euch für die jetzt schon so zahlreichen antworten :)
 

Sammy7

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 August 2016
Beiträge
7
Bewertungen
0
AW: Im Inga-Team gelandet beim ersten Termin zur Besprechung der aktuellen berufl. Situa

Heute kam bereits der erste Anruf einer ZAF. Ich war zum Glück nicht in der Lage abzunehmen und habe mich über die mir unbekannte Nummer gewundert. Per Rückwärtssuche habe ich dann gesehen, dass die Nummer einer ZAF gehört.

Im Moment denke ich dass es relativ wenige ZAF geben wird die mir aufgrund der Zumutbarkeitsregelung anzumuten sind aber ich würde mich auch gerne in Zukunft davon fernhalten. WIe gehe ich am besten vor? Löschung der Daten bei der AfA beantragen? Hat jemand ein Musterschreiben dazu?
 

Hannes63

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
21 März 2015
Beiträge
700
Bewertungen
862

Katzenstube

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
9 Februar 2017
Beiträge
1.440
Bewertungen
2.022
AW: Im Inga-Team gelandet beim ersten Termin zur Besprechung der aktuellen berufl. Situa

Hallo Ihr,
herzlich willkommen im Club - auch ich, 55 wurde gleich zu Inga eingestuft. Eigenbewerbungen in einer größeren Anzahl und auch Gespräche. Und gleich eine aufs Dach weil ich mir einen Tag Probearbeit erworben hatte, der der Lady nicht passte.

Ganz ehrlich - bei mir werden eigene Bewerbungsbemühungen dadurch demontiert, dass ich bei den Arge-eingetragenen Firmen wiederholt (eine Woche nach der ersten Bewerbung) aufgefordert werde eine zweite zu senden.

Gestern kam ich vom Vorstellungsgespräch heim - was gab es: einen VV mich genau bei der Firma um den selbigen Job zu bewerben. Die Lady hatte mir zuvor sogar den Reisekostenantrag für den Termin geschickt.

Entweder hat die Lady Probleme mit ihrer Quote, hat einen Deal mit diesem Higher-Fire-Anbieter, der im Netz mit entsprechendem Hintergrund gefunden wird (als ich auf meinen Termin wartete kamen 3 Kleinbusse mit Zeitarbeitspersonal gekarrt).

Das, was ich als selber sehr aktiver Kandidat da gerade erlebe ist der Hammer!!!

Gruß aus der Katzenstube

Ich habe nun auch zwei Lebensläufe - einen wie es die Tante will und einen, wie er mir sinnvoller erscheint!
 
Oben Unten