IG Metall kritisiert Magna und Manpower (ZAF) der Nötigung und Ausbeutung (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.021
"Ausbeutung und Nötigung": IG Metall kritisiert Magna und Manpower | Thüringer Allgemeine

Das Unternehmen greife auf die Dienste des Leiharbeitsunternehmens Manpower zurück, heißt es in einer gemeinsamen
Pressemitteilung des 1. Bevollmächtigten der IG
Metall Erfurt und Nordhausen,
Bernd Spitzbarth, sowie des
Betriebsratsvorsitzenden von Magna Cosma International, Timo
Richter. "Die Arbeitsbedingungen, unter denen die Beschäftigten von
Manpower bei Magna arbeiten müssen, sind
nicht nur prekär, sondern derart grenzwertig, dass man auch Ausbeutung und
Nötigung in Betracht ziehen kann", urteilen sie.

und damit Kinder früh lernen was Sache ist, gibt IG-Metall ein Pixi-Buch heraus :)

https://www.sz-online.de/nachrichten/arbeitskampf-im-kinderzimmer-3222657.html
 

Mutter Beimer

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Oktober 2013
Beiträge
312
Bewertungen
548
Manpower ist mitnichten wohl einer der miesesten Vertreter seiner Zunft.
Im Sommer war doch ein ähnlicher Bericht zu lesen, wo polnische Leiharbeiter bei Adidas ausgebeutet wurden. :mad:
 

AnonNemo

Super-Moderation
Mitglied seit
28 April 2013
Beiträge
3.583
Bewertungen
6.388
Manpower ist mitnichten wohl einer der miesesten Vertreter seiner Zunft.
Im Sommer war doch ein ähnlicher Bericht zu lesen, wo polnische Leiharbeiter bei Adidas ausgebeutet wurden. :mad:
Mir ist es egal, auf welchem Platz jetzt Manpower in der "Am miesesten"-Rangliste liegt.

1. Platz = die am aller mieseste
Letzter Platz = die am wenigsten mieseste

Ich sage nur; ... mies, mieser, ZAF!
 
Mitglied seit
12 November 2015
Beiträge
85
Bewertungen
50
Grenzwertig sind bei denen auch schon die Methoden im Umgang mit Bewerbern. War mal 2012 bei denen in Berlin für ein Vorstellungsgespräch:

Nicht nur dass die Ansprechpartnerin sich über mich lustig machte weil ich ALG II Empfänger bin und ansonsten im Gespräch mir bei Fragen zum Job ständig nur provozierende Gegenfragen stellte - anstatt zu antworten. Es gab bis zuletzt auch überhaupt gar keine Auskunft oder ein Ergebnis zum Job. Nur eines noch ,meinte sie dann auf einmal - und das war der Hammer - bitte unterschreiben Sie doch hier mal auf diesem Blatt- dann nehmen wir doch besser Ihre Daten in den Bewerberpool auf.. Ich bekäme dann auch eine Kopie dessen- Gut, vielleicht gibt es dann keinen Ärger mit dem JC - war ja aufgrund eines VV da, dachte ich und unterschrieb......erst dann fügte Sie von der Unterseite des Tisches eine 2te Seite jeweils hinzu. Erst zuhause stellte ich fest, was das nun bedeutete, weil da nun eben auf dieser Seite folgendes stand:

ALLE MEINE DATEN WERDEN DEM UNTERNEHMEN IN USA -MASSACHUSETTS übermittelt und zur Verfügung gestellt.:frown:

OHNE WORTE!!


Seit dieser Erfahrung war und ist dieser Anbieter für mich tabu. Mich wundert im Zusammenhang mit diesem Unternehmen gar nichts mehr.

Übrigens: Diese " Internationale Einwilligungserklärung" habe ich heute noch- als Mahnmal - um nie wieder irgendetwas bei einer ZAF zu unterschreiben, dass nicht vorher mein RA gesichtet und bewertet hat.. Hat bis heute nachgewirkt.


Mein Beitrag ist nur meine Meinung zum Thema und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
 

XxMikexX

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
2.860
Bewertungen
10
Es gab bis zuletzt auch überhaupt gar keine Auskunft oder ein Ergebnis zum Job.
Die Erfahrung habe ich auch gemacht, hatte auch einen VV vom JC.

Ich hab dann darauf bestanden, daß mir jetzt konkret zu diesem Stellenangebot Nr. xyz Auskunft gegeben wird!

Nach einigen Zögern kam dann die Antwort, daß dieser Job leider schon besetzt ist, aber sie hätten da ein ganz tolles Angebot für mich ...

(Handlangerjob in Hintertupflingen, gar nicht erreichbar und Konditionen unter aller Kanone):eek:


Stellenangebote beim JC kosten den Zeitbuden keinen Cent, die können da lustig schreiben was sie wollen, Hauptsache es entstehen Jobs und zwar jede Menge!:biggrin:


Die ZA haben auch nur Vorteile dadurch.

- Lockangebote (Wenn die ELOs erst mal da sind, kann man denen alles mögliche andrehen!)

- Marktbeobachtung

- Datensammlung (Damit läßt sich auch Geld verdienen)

- kostenlose Werbung


und bestimmt auch andere Gründe, die ich noch gar nicht kenne.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
15.007
Bewertungen
11.527
Manpower stellt EU-Ausländer zur Arbeit in Deutschland für 6 Monate ein und lockt damit, das sie im Anschluss ja auf jeden Fall 6 Monate ALG II bekommen würden....
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
15.007
Bewertungen
11.527
2 Junge Spanier, die für 12 Monate hier im Haus wohnten...mittlerweile sind sie wieder in Spanien. Einsatzort war Airbus wo Manpower zusammen mit Airbus die Aviation Power betreibt....
 

Wolly

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
3 September 2015
Beiträge
688
Bewertungen
0
Warum sitzen die nicht schon längst im Knast.
Ja warum denn nicht.
Die muss man doch nicht erst noch bezichtigen,ist doch schon lange Fakt.
 

Bananenbieger

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
9 Oktober 2012
Beiträge
2.172
Bewertungen
886
Warum sitzen die nicht schon längst im Knast.
Ja warum denn nicht.
Die muss man doch nicht erst noch bezichtigen,ist doch schon lange Fakt.
Warum?
Weil die Politik und die Behörden mitspielen.
Stecken unter einer Decke. :glaskugel:

Und jeden Tag gibt es naiven Nachschub.
 
E

ExitUser0090

Gast
Stellenangebote beim JC kosten den Zeitbuden keinen Cent, die können da lustig schreiben was sie wollen, Hauptsache es entstehen Jobs und zwar jede Menge!
Die Verflechtungen zwischen BA und den Sklavenhändlern sind schon bedenklich.


Die Jagd auf die vordersten Seiten der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit
Künstlich erstellte Aktualisierungen sichern einen vorderen Seitenplatz
Die BA hat somit 446 aktive Kooperationspartner, die von rund 82 Prozent mit Zeitarbeit-, Leiharbeit- und Personaldienstleistungen (Arbeitnehmerüberlassung) besetzt sind. Bekannte Namen wie Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, persona service oder Manpower GmbH füllen die Jobbörse mit besonders zahlreichen Stellenangeboten.
Die Jobbörse aktualisiert sich in der Reihenfolge der aktuellen Stellenangebote. Kooperationspartner können so autonom ihre Stellenangebote ständig neu einstellen. Oder, ohne Kooperations-Vereinbarung und Schnittstelle, das Datum des Stellenangebotes ändern. Somit wird die Jobbörse zur Spielwiese der Zeitarbeitsfirmen. Ein vorderes Ranking auf den ersten Seiten der Jobbörse ist gesichert.
https://altonabloggt.com/2015/11/21/die-jagd-auf-die-vordersten-seiten-der-jobboerse-der-bundesagentur-fuer-arbeit/
 
Oben Unten