• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

IG-Metall-Chef setzt auf Merkel und die Union

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.154
#1

Kaleika

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Gefällt mir
365
#2
Oh weia, was ist von einer angeblichen Arbeitnehmervertretung zu erwarten, die mit der Arbeitnehmerseite verbandelt ist?

Kaleika
 

ladydi12

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
22 Jul 2006
Beiträge
2.911
Gefällt mir
583
#3
Hallo Kaleika,

du meinst wohl die mit der Arbeitgeberseite verbandelt ist und nicht mit der Arbeitnehmerseite ;)

meint ladydi12

Oh weia, was ist von einer angeblichen Arbeitnehmervertretung zu erwarten, die mit der Arbeitnehmerseite verbandelt ist?

Kaleika
 
Mitglied seit
13 Dez 2008
Beiträge
472
Gefällt mir
8
#5
IG-Metall-Chef Berthold Huber setzt bei der künftigen Zusammenarbeit mit einer schwarz-gelben Bundesregierung auf die CDU.
Was soll er auch sonst machen? Sich eine andere Regierung basteln?
Er muß, wie wir alle auch, jetzt mit dem Mist leben der da zusammengewählt wurde. Dadurch, dass er die CDU vorzieht stellt er doch die Kompetenz der FDP von vornherein in Frage.
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#6
Und die IG BCE will sich an die FDP ranmachen, vielleicht:
Möglicherweise könnte Vassiliadis als erster Gewerkschaftschef sogar Brücken zur FDP bauen: In einem Interview nach der Bundestagswahl sagte er, es könne gut sein, dass es Themen gebe, die als Grundlage für eine Zusammenarbeit taugten, wie das Schonvermögen für Hartz-IV-Empfänger. In der IG BCE setzte er durch, dass höhere Funktionäre zum Teil nach Leistung bezahlt werden. In den Vordergrund rücken will er die Themen Ausbildung und Demografie und sich darauf konzentrieren, neue Mitglieder zu gewinnen. Neue Zielgruppen jenseits des männlichen Facharbeiters will er erschließen, Jugendliche, Frauen und Hochqualifizierte gewinnen.
Quelle: http://www.welt.de/die-welt/wirtschaft/article4804967/Jung-laessig-Arbeiterfuehrer.html
 

Hotti

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
2.183
Gefällt mir
16
#7
Tja, was soll man sagen? :confused:

Ich bin vor 4 Jahren raus aus dem Verein.
Ich bin schon fast 40 Jahre Mitglied in der IG-Metall. Ich bin da auch nur noch auf Grund meines Alters drin, wenn ich mal abnippel bekommt meine Frau wenigstens etwas für die Beerdigung. Anders herum ist meine Frau ebenfall Mitglied in diesen Verein, auch fast 40 Jahre. Wir sind da nur aus Eigennutz noch nicht ausgetreten. Wenn man bedenkt, dass der DGB solche Gewerkschaften wie die Christliche noch unterstützt dann könnte man kotzen.
 

Volker

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.571
Gefällt mir
39
#8
Was soll er auch sonst machen? Sich eine andere Regierung basteln?
Er muß, wie wir alle auch, jetzt mit dem Mist leben der da zusammengewählt wurde. Dadurch, dass er die CDU vorzieht stellt er doch die Kompetenz der FDP von vornherein in Frage.
Seh ich ähnlich, zumal einige Äusserungen ja deutlich sprechen,
das es sonst ärger gibt.

Ist natürlich die halbe Miete. Ich denke, man wird sehen was draus wird. AUs schwarz-gelb. Zakkeln tun die sich jetzt schon...

Volker
 
E

ExitUser

Gast
#9
Seh ich ähnlich, zumal einige Äusserungen ja deutlich sprechen,
das es sonst ärger gibt.

Ist natürlich die halbe Miete. Ich denke, man wird sehen was draus wird. AUs schwarz-gelb. Zakkeln tun die sich jetzt schon...

Volker
was bringt es, wenn man nur mit der Opposition verhandelt? Nichts.

verhandelt man mit der Regierung, können Forderungen übernommen werden oder man hat zumindest ein gewisses Mitspracherecht bei einigen Überlegungen. Hat irgendein Gewerkschafter geschrieben, das er "ohne Widerspruch" alle möglichen schädlichen Gesetzesänderungen übernimmt?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten