Ich würde gerne in Erfahrung bringen, mit welcher Art von Anschreiben ihr am meisten Erfolg hattet, überhaupt eingeladen zu werden. Also her mit euren Vorschlägen ...!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

epic_dong

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 August 2019
Beiträge
59
Bewertungen
15
Hallo, sorry wenn das wohl das gaanz falsche Unterforum ist, habe irgendwie kein passendes gefunden. Wenn nicht, bitte verschieben. Ich würde gerne in Erfahrung bringen, mit welcher Art von Anschreiben ihr am meisten Erfolg hattet überhaupt eingeladen zu werden. Im Internet habe ich jetzt viele Beispiele usw. gesehen, von total verrückt bis trocken wie ein Keks. Also ich habe gerade zehn individuelle Anschreiben geschrieben, die ich morgen meinem SB vorlegen werde und die tendieren alle in Richtung Trockenkeks. Ich füge mal ein Beispiel ein. Über Kritik und Tipps bin ich dankbar!
 

Anhänge

  • anschreiben.png
    anschreiben.png
    97 KB · Aufrufe: 250

iSlave

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 Februar 2015
Beiträge
833
Bewertungen
501
Das ist nur ganz allgemeines blabla und sprachlich entspricht es keinem "Master". Ich würde zumindest einige der Tools und Programmiersprachen etc. auflisten.

Ich kann ein bisschen was mit Servern und Netzwerken reicht einfach nicht, damit kann man sich auf eine Azubi Stelle bewerben.
 
Zuletzt bearbeitet:

epic_dong

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 August 2019
Beiträge
59
Bewertungen
15
Das ist nur ganz allgemeines blabla und sprachlich entspricht es keinem "Master". Ich würde zumindest einige der Tools und Programmiersprachen etc. auflisten.

Ich kann ein bisschen was mit Servern und Netzwerken reicht einfach nicht, damit kann man sich auf eine Azubi Stelle bewerben.
Ok! Das mit den Tools etc habe ich extra so allgemein gehalten weil das erstmal "Bewerbung" auf Alles war bei einem namhaften Gewaltmonopol. Aber was meinst du mit "sprachlich kein Master"?
 

Pauer

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Juli 2018
Beiträge
456
Bewertungen
563
"Und ich hoffe, dass ich mit dieser Bewerbung bei Ihnen richtig bin."

Ich komme zwar nicht aus der IT-Branche; in meinem Bereich würde eine Bewerbung mit einem solchen Satz auf jeden Fall direkt rausfliegen.
Es kann zwar sein, dass das in der IT anders gehandhabt wird, aber um ehrlich zu sein, bezweifel ich das doch stark.

Aber was meinst du mit "sprachlich kein Master"?
Sprachlich (Wortwahl, Satzbau etc.) und inhaltlich würde man von einem Akademiker mit einem Masterabschluss andere Bewerbungen erwarten...
 

Annie

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 September 2015
Beiträge
517
Bewertungen
383
Wenn du It-ler bist, würde ich als erstes mal rausfinden welche IP die haben und auf welchem Betriebssystem der Server von denen läuft. Dann kannst du zumindest mal mitreden was Netzwerkinfrastruktur usw. angeht.

Schreib denen doch lieber ein "Hello World" in Assembler auf nem DIN A4 Blatt, damit die sehen was du drauf hast.
 

epic_dong

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 August 2019
Beiträge
59
Bewertungen
15
"Und ich hoffe, dass ich mit dieser Bewerbung bei Ihnen richtig bin."
....


Sprachlich (Wortwahl, Satzbau etc.) und inhaltlich würde man von einem Akademiker mit einem Masterabschluss andere Bewerbungen erwarten...

Ja, das werde ich jetzt auch ändern...also ich habe ja noch keine der Bewerbungen abgeschickt. Aber bei dem letzten komme ich absolut nicht klar welche Wortwahl, Satzbau etc. wird denn von mir erwartet??
 

epic_dong

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 August 2019
Beiträge
59
Bewertungen
15
Ihr Unternehmen sucht PHP-Entwickler, Back-, Front- und Web Developer. Da ich meine berufliche Zukunft in der Softwareentwicklung plane, möchte ich bei Ihnen praktische Erfahrungen mit Web-Technologien sammeln und in diesen Bereichen mitarbeiten.
Meine Affinität für Softwareentwicklung habe ich wärend meines Studiums zum Physiker entdeckt. In der Spezialisierung zum Computerphysiker lernte ich mit C/C\texttt{++}, D, Fortran zu programmieren und die Arbeit mit Linux als Programmierumgebung. Außerdem habe ich anfängliche Kenntnisse mit Serveradministration (Ubuntu), Apache und Nginx. Ich würde mich freuen in Ihrem Unternehmen darauf aufzubauen und möchte auch nicht verschweigen, dass ich auch sehr an dem Bällebad interessiert bin.
Ich freue mich sehr über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch.
So besser?
 

Anhänge

  • anschreiben2.png
    anschreiben2.png
    74,4 KB · Aufrufe: 94

Allimente

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.766
Bewertungen
3.285
Ist jetzt nur mal so auf die Schnelle gemacht. Aber so in etwa würde ich das machen. Mein Text ist sicher noch ausbaubar, vielleicht kommt ja noch mehr für Dich von anderen Mitgliedern.

Sehr geehrte/er xxxxx xxxxx,

auf der Suche nach einer neuen Herausforderung weckte Ihr Stellenangebot mein Interesse. Sehr gerne möchte ich Ihnen meine Mitarbeit anbieten und mich kurz vorstellen.

Meine Affinität für Softwareentwicklung habe ich während meines Studiums zum Physiker entdeckt. In der Spezialisierung zum Computerphysiker lernte ich mit C/C\texttt{++}, D, Fortran zu programmieren und die Arbeit mit Linux als Programmierumgebung. Außerdem habe ich erste Kenntnisse in Serveradministration (Ubuntu), Apache und Nginx erworben.

Da ich meine berufliche Zukunft in der Softwareentwicklung sehe, möchte ich bei Ihnen praktische Erfahrungen sammeln und in diesen Bereichen mitarbeiten.

Mit mir erhalten Sie einen Mitarbeiter, der über ein hohes Maß an Zuverlässigkeit sowie eine strukturierte Arbeitsweise verfügt. Weitere Kriterien wie eine gute Kommunikations- und Teamfähigkeit runden mein Profil ab.

Mein Wunsch ist es, Ihr Team mit meinen fachlichen und sozialen Kompetenzen erfolgreich zu unterstützen und mein Wissen weiter zu entwickeln.

Wenn meine Bewerbung Ihr Interesse geweckt hat und Sie einem erfahrenen „Newcomer“ eine
Chance geben möchten, dann freue ich mich schon jetzt auf unser persönliches Gespräch.


Mit freundlichen Grüßen
 

epic_dong

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 August 2019
Beiträge
59
Bewertungen
15
Vielen Dank @Allimente,

allerdings hat das Urternhemen "Du sollst keinen Stock im Ar*sch haben" in der Ausschreibung stehen. Ich möchte dann da auch nicht so formal sein.
 

Allimente

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.766
Bewertungen
3.285
allerdings hat das Urternhemen "Du sollst keinen Stock im Ar*sch haben" in der Ausschreibung stehen. Ich möchte dann da auch nicht so formal sein.

Ok, wußte ich natürlich nicht. Und wie ich auch schon geschrieben habe, kann man das durchaus noch ausbauen. Soll nur eine kleine Formulierungshilfe für Dich sein, benutze das, was Du magst oder eben nicht. ;)
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.929
Bewertungen
2.521
Das Problem was viele haben, dass sie sich zu sehr nach Mustervorlagen orientieren oder gar übernehmen. Doch eine Bewerbung muss auf dich und die Firma zugeschnitten sein. Viele Bewerber wissen nicht was sie schreiben sollen und setzen Floskeln noch und nöcher ein. Dies ist aber schon längst generalüberholt und total out.

Eine Bewerbung bzw dein Anschreiben muss deine größte Motivation beinhalten. Warum willst du bei der Firma arbeiten. Was bieten sie besonderes und vor allem was qualifiziert dich (was kannst du der Firma bieten). Niemals deine Fähigkeiten und Stärken wie im Katalog auflisten. Du musst diese beweisen! Wichtg ist auch kein Konjunktiv zu verwenden, das wirkt unsicher. Sei du selbst!
 
E

ExitUser

Gast
Über Kritik und Tipps bin ich dankbar!
Du bewirbst Dich, also musst Du dich bewerben
Es ist aus meiner Sicht vollkommen schwachsinnig einen auf Deutschlehrer machen zu wollen
Wenn aber dein Stil rüberkommt hast du gewonnen, Grammatik, Punk und Komma, wenn das so einigermaßen sitzt reicht das
Je beliebiger du dich bewirbst umso eher bist du nicht in der Auswahl
IT= Ich würde sagen kurz und knackig, versuche möglichst wenig zu schreiben
Versuche die Bewerbung so kurz wie möglich zu halten aber gerne launig
"Du sollst keinen Stock im Ar*sch haben"
Darauf solltest du eingehen, kurz aber launig und nicht zottig
 

Pauer

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Juli 2018
Beiträge
456
Bewertungen
563
"Ihr Unternehmen sucht PHP-Entwickler, Back-, Front- und Web Developer. "

Das Unternehmen weiß doch selber, wen oder was es sucht...
Der Satz ist m.E. überflüssig und sollte raus.
 

Allimente

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.766
Bewertungen
3.285
Entwickler und Developer ist auch identisch. Dann würde ich wenn überhaupt, nur "PHP, Back-, Front- und Web Developer. " schreiben.
 

Mona Lisa

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Januar 2008
Beiträge
1.627
Bewertungen
2.120
Es ist aus meiner Sicht vollkommen schwachsinnig einen auf Deutschlehrer machen zu wollen
Wenn aber dein Stil rüberkommt hast du gewonnen, Grammatik, Punk und Komma, wenn das so einigermaßen sitzt reicht das
Da bin ich anderer Meinung. Eine Bewerbung muß immer fehlerfrei sein, bei jedem und nicht nur bei Akademikern. Ich schreibe dann auch muss mit zwei "ss" und nicht mit "ß". Die alte Rechtschreibung im Privatleben ist eine Marotte von mir. Wenn man sich unsicher ist, kann man die Bewerbung auch von anderen durchlesen lassen.

LG Mona Lisa
 

epic_dong

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 August 2019
Beiträge
59
Bewertungen
15
"Ihr Unternehmen sucht PHP-Entwickler, Back-, Front- und Web Developer. "

Das Unternehmen weiß doch selber, wen oder was es sucht...
Der Satz ist m.E. überflüssig und sollte raus.
Ja ich habe das aufgezählt als Bereiche, für die ich mich interessiere. Die suchen auch Designer, Marketing Fuzzies usw...

@Allimente, danke, werde ich ändern
 

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
1.314
Bewertungen
4.271
Egal was die schreiben! Du hast förmlich zu bleiben!

Das kommt darauf an, wo sich beworben wird. In der IT-Branche darf das auch schon mal anders aussehen. Vor allem dann, wenn der beworbene Arbeitgeber gerne in der Werbung und den Fachzeitschriften auf locker-flockig macht. Durch die Erwähnung des Bällebades vermute ich mal ein bekanntes skandinavisches Möbelhaus als Ziel der Bewerbung. Gerade bei den Skandinaviern sind lockere Bewerbungen besser.

Wenn sich allerdings in die IT Abteilung eines Arbeitgebers im Bereich ÖD z.B. beworben wird, muss die Bewerbung wieder formeller sein.

Das sieht man/frau aber auch an der Ausschreibung. Eine Bemühung den Ball ädequat wieder zurückzuspielen, lohnt sich immer.
 
Oben Unten