Ich werde zum 30.04. gekündigt,ich bin seit 3 Jahren dort beschäftigt, wie lange ist die Kündigungsfrist und wie wird die Höhe bei ALG1 berechnet?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
S

SelfDelUser_64653

Gast
Hallo an alle,

ich bin neu hier und habe mal erst mal zwei Fragen, ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

1) Ich werde voraussichtlich zum 30.04.2019 gekündigt und bin seit 3 Jahren dort beschäftigt, wie lange ist die Kündigungsfrist?

2) Wie wird die Höhe des ALG1 berechnet, von den letzten 3, 6 oder 12 Monaten?

MFG Marima
 
E

ExitUser

Gast
1) Ich werde voraussichtlich zum 30.04.2019 gekündigt und bin seit 3 Jahren dort beschäftigt, wie lange ist die Kündigungsfrist?
Wenn du einen Arbeitsvertrag hast, sollte die Kündigungsfrist darin geregelt sein, ggf. auch durch einen Tarifvertrag. Hast du keinen Vertrag der das regelt, dann gilt die gesetzliche Kündigungsfrist.

2) Wie wird die Höhe des ALG1 berechnet, von den letzten 3, 6 oder 12 Monaten?
Der Bemessungszeitraum beträgt ein Jahr
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.152
Bewertungen
18.356
Marima :welcome:

Ich war so frei und hab' den Titel Deines Fadens mal etwas griffiger gestaltet.

ich möchte dir noch mal in Erinnerung bringen die Forenregel 11, bitte immer eine aussagekräftige Überschrift

Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage ist immer freundlich und soviel Zeit sollte sein - ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11

Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!!,oder "Kündigungsfristen und Höhe AlG1" sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt![/QUOTE]

Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 110! Zeichen erweitert.
Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

schau bitte in diesen Link, hier hat unser @Admin2 genau erklärt warum eine aussagekräftige Überschrift so wichtig ist:

Überschriften (Thementitel) wenn ihr neue Themen erstellt

Ich wünsche dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt im Forum.
 
S

SelfDelUser_64653

Gast
Hallo Ulafra,

bei mir gilt die gesetzliche Kündigungsfrist:

BGB § 622

wenn das Arbeitsverhältnis in dem Betrieb oder Unternehmen

zwei Jahre bestanden hat, einen Monat zum Ende eines Kalendermonats,

fünf Jahre bestanden hat, zwei Monate zum Ende eines Kalendermonats,


ich bin aber drei Jahre dort beschäftigt, wie lange ist die Kündigungsfrist dann, logisch wäre dann ein Monat oder?


Hallo Seepferdchen,

danke für deinen Hinweis, ich werde mich in Zukunft daran halten.

MFG Marima
 

avalanche

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 September 2015
Beiträge
574
Bewertungen
348
Ich werde voraussichtlich zum 30.04.2019 gekündigt und bin seit 3 Jahren dort beschäftigt, (...)
Wenn dein Arbeitsvertrag unbefristet ist, solltest du ernsthaft über eine Kündigungsschutzklage gemäß KSchG nachdenken.

Die Regelabfindung beträgt hier anderthalb Monatsgehälter brutto.

SG ave
 
S

SelfDelUser_64653

Gast
Hallo,

ich habe aus gesundheitlichen Gründen nur einen Sozialversicherungspflichtigen 500 € Job, damit war ich voll abgesichert, Krankenkasse usw.

Wenn ich jetzt Arbeitslos werde, zahlt ALG1 weiter meine Krankenkasse usw.?

Meine Beschäftigung dauert am Ende genau 3 Jahre und habe mein 55 Lebensjahr vollendet, bekomme ich dann 18 Monate ALG1.

Bei 435 € netto, bekomme ich dann 261 € ausgezahlt.

Anspruch auf Hartz4 habe ich nicht !!!!!!!!!!!!!!

Entschuldigung für meine dummen Fragen, es ist meine erste Arbeitslosigkeit als Angestellter.

MFG Marima
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.773
Bewertungen
4.395
Wenn ich jetzt Arbeitslos werde, zahlt ALG1 weiter meine Krankenkasse usw.?
Ja
... habe mein 55 Lebensjahr vollendet, bekomme ich dann 18 Monate ALG1.
ja
Bei 435 € netto, bekomme ich dann 261 € ausgezahlt.
Von deinem aus den letzten 12 Monaten errechneten durchschnittlichen monatlichen Nettolohn gibt es > 60 %. Bei steuerrechtlich anrechenbarer Kinder > 67 %

Selbstberechnung - www.arbeitsagentur.de

Dem Arbeitsmarkt musst du aber (zeitlich) wie vor deiner Arbeitslosigkeit zur Verfügung stehen
 

avalanche

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 September 2015
Beiträge
574
Bewertungen
348
Vermutlich bezieht der Arbeitgeber hier einen sogenannten Eingliederungszuschuss nach §88 SGB III, welcher nach Höhe und Dauer §89 SGB III unterliegt:
§89 Satz 3 SGB III meinte:
Bei Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, die das 50. Lebensjahr vollendet haben, kann die Förderdauer bis zu 36 Monate betragen, wenn die Förderung bis zum 31. Dezember 2019 begonnen hat.
Vermutlich soll aus diesem Grund das hier in Rede stehende Arbeitsverhältnis beendet werden,
dies ist aber keine betriebsbedingte Kündigung und erst recht keine Kündigung, die in der Person oder dem Verhalten des Arbeitnehmers liegt,
da hier vermutlich Arbeitnehmer A wegen Beendigung des Eingliederungszuschuss durch Arbeitnehmer B ersetzt werden soll, um wieder den Zuschuss zu erhalten.

Eine KSchKl erscheint aus meiner Sicht angebracht,
der Arbeitnehmer darf sich hierzu im ersten Termin (= Güteverhandlung) und im zweiten Termin (Kammertermin) selbst vertreten.

Das zuständige Arbeitsgericht unterhält hierfür eine Rechtsantragsstelle,
die Rechtspflegerin hilft bei der Formulierung der Klage, die Begründung liefert das KSchG.

SG ave
 
S

SelfDelUser_64653

Gast
Hallo,

ich bin meinem Chef dankbar, dass er mich nicht als Minijob auf 450€ eingestellt hat, sondern Versicherungspflichtig auf 500 € Brutto, so war ich die letzten 3 Jahre Kranken versichert, Hartz4 will ich nicht und eine freiwillige Krankenversicherung hätte um die 170 € monatlich gekostet

Wenn er mich jetzt kündigt, ist das OK, ich habe ja Anspruch auf ALG1.

Meine Fragen waren:

1) Ich werde voraussichtlich zum 30.04.2019 gekündigt und bin seit 3 Jahren dort beschäftigt, wie lange ist die Kündigungsfrist? - Ist das Richtig 1 Monat?

2) Wie wird die Höhe des ALG1 berechnet, von den letzten 3, 6 oder 12 Monaten? - Vor 30 Jahren wurde es, glaube ich, von den letzten 3 Monaten berechnet, ist aber schon was her.

MFG Marima
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.773
Bewertungen
4.395
Moin @Marima,
1) Ich werde voraussichtlich zum 30.04.2019 gekündigt und bin seit 3 Jahren dort beschäftigt, wie lange ist die Kündigungsfrist? - Ist das Richtig 1 Monat?
Die Kündigungsfrist hast du ja schon bereits selbst ermittelt. Siehe dein Beitrag in #4. Wenn hier vertraglich keine abweichende (bessere) Regelung vereinbart worden ist, ist die Frist von ein Monat zum Ende eines Kalendermonats korrekt.
Wie wird die Höhe des ALG1 berechnet, von den letzten 3, 6 oder 12 Monaten?
Durchschnittsgehalt der letzten 12 Monate. Wurde dir bereits in meinem Beitrag in #8 mitgeteilt. Vielleicht solltest du den Faden von oben bis unten noch einmal genau durchlesen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten