ich werde aufgefordert auf ein Antragstellung für das SGBXII, muss ich das denn tun ?

  • Starter*in Gelöschtes Mitglied 69872
  • Datum Start
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
G

Gelöschtes Mitglied 69872

Gast
Hallo Miteinander, ich habe eine Frage undzwar:

ich lebe mit meinem Mann in einer BG
Er ist auch im SGB2 und auch arbeitsuchend
ich war schon beim Ärtzlichen Dienst, dort wurde herausgestellt das ich :

3 Stunden täglich , länger als 6 Monate nicht auf Dauer eingetragen bin.

Müsste ich nicht normalerweise ungestellt werden auf Sozialgeld ohne das ich ein Antragstellen muss auf das Grundsicherung ?

Rente steht mir nicht zu da die Beitragszahlen nicht aus reichten.

Was kann ich denn machen ?

Am Telefon wurde es mir aber am JC Telefon Hotline gesagt das ich jetzt ganz normal wieder am Arbeitsmarkt teilnehmen muss ?
Aber bekomme einen Brief das ich einen Antragstellen muss ?

Was mache ich jetzt am besten ?
Am dollsten würde ich mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte :(
Mit freundlichen Grüßen
rizzle
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.720
Bewertungen
9.301

Moderation Themenüberschrift:

Hallo rizzle und willkommen hier ,

Ich möchte dir Forenregel 11 in Erinnerung bringen, immer eine aussagekräftige Überschrift für neue Themen zu erstellen.
Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage, die sich auch auf den Inhalt deines Erstpostings, bzw. dein Anliegen bezieht, soviel Zeit sollte sein.
Ergänzend verlinke ich auf Forenregel #11 und den Hinweis der Administration dazu...

Um dein Thema wieder allgemein für weitere Antworten zu öffnen, kannst du rechts oben, über deinem Beitrag, in dem 3 Punkte Menü "Deine Themenüberschrift bearbeiten" wählen und selbige aussagekräftiger gestalten.
Danach informiere bitte hier im verlinkten Forum einen Moderator
dass das Thema wieder geöffnet werden kann.

Wir bitten zukünftig um Beachtung und wünschen dir weiterhin einen angenehmen und hilfreichen Aufenthalt im Forum.

Administration:

:icon_idee:

Wir werden uns alle einig darüber sein, dass der Nutzen eines Hilfeforums darin besteht, dass Hilfe allen Nutzern, die sie benötigen zur Verfügung steht und somit auch nicht immer wieder aufs Neue, zum gleichen Vorgang erneut geleistet werden muss.

Wird hierzu - außer in wirklich dringenden Fällen, in denen es um persönliche Daten geht - die PN-Funktion genutzt, wird damit der Sinn des Forums konterkariert bzw. ad absurdum geführt.

Weiterhin gilt es zu bedenken, daß eine via PN gesendete Hilfestellung durchaus auch falsch sein kann. Ob nun absichtlich oder aus mangelhafter Kenntnis lasse ich mal dahingestellt. Tatsache allerdings ist, das niemand den Fehler aufdecken bzw. korrigieren kann, wenn die Information Backstage, zwischen nur zwei Nutzern ausgetauscht wird. Die Folgen für den Hilfesuchenden, der auf die Richtigkeit der Hilfestellung vertraut, können aber durchaus fatal sein. Dies sollte vor Allem jedem Nutzer bewußt sein. Daher möchten wir alle Helfer darum bitten, Hilfen per PN auf das Allernötigste zu beschränken.

Rein vorsorglich sei auch gleich darauf hingewiesen dass wir derlei durchaus mitbekommen und wo nötig die PN Funktion, nach einer Warnung, auch mal deaktivieren werden. Nix für Ungut... :idea:
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
24.444
Bewertungen
27.751
Was spricht aus deiner Sicht gegen eine Antragstellung im SGB XII? Wie beurteilst du selber deine Cahceb, bald wieder arbeiten zu können?
 
G

Gelöschtes Mitglied 69872

Gast
Weil ich mittlerweile nicht mehr krankgeschrieben bin und von meinem arzt aus auch wieder stabil eingeschätzt worden bin und nicht mehr krank, wenn ich krank bin würde ich es verstehen aber so muss ich es nicht wie ich es laut der Tabelle lesen könnte ?

PS. würdest du wenn du arbeiten gehen möchtest einen antrag abgeben der erstens gar nicht gestellt werden darf (bg) und das geld vorne und hinten von sgb12 nicht reicht? ich denke nicht ?

Mit freundlichen Grüßen
rizzle
 

Anhänge

  • 926D93A8-5EC7-468C-81EB-67ED7A77AE7D.jpeg
    926D93A8-5EC7-468C-81EB-67ED7A77AE7D.jpeg
    148,9 KB · Aufrufe: 33

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
24.444
Bewertungen
27.751
Das Geld im SGB XII ist nicht weniger als im SGB II.

Wenn du wieder gesund bist, dann teile das dem JC mit und warte ab, was passsiert.
 
G

Gelöschtes Mitglied 69872

Gast
Das Geld im SGB XII ist nicht weniger als im SGB II.

Wenn du wieder gesund bist, dann teile das dem JC mit und warte ab, was passsiert.


Was denkst du was ich getan habe? 😅 wenn man aber keine hilfe geben kann, dann sollte man es lassen meine liebe ( Meine Meinung ist nämlich das du ein SB bist und die Antworten sind quelend )

Ich will arbeiten und nichts SGBX12 oder sonst etwas !

Deshalb fragte ich ob ich einen Antragstellen darf, aber anscheinend hast du meiner Meinung ebenfalls keine Ahnung !

Bitte löschung meines Accounts , selten amateurhafte Antworten erhalten wie hier !

Bye
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
24.444
Bewertungen
27.751
Eine Antrag darf man immer stellen, das sit nict verboten. genauso wenig ist es verboten, zu Arbeiten, wenn man es kann.

Wenn du nicht s krank bist, wie das JC meint, dann wird der Antrag eben abgelehnt und fertig.
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.933
Bewertungen
9.467
Was denkst du was ich getan habe? 😅 wenn man aber keine hilfe geben kann, dann sollte man es lassen meine liebe ( Meine Meinung ist nämlich das du ein SB bist und die Antworten sind quelend )

Ich will arbeiten und nichts SGBX12 oder sonst etwas !

Deshalb fragte ich ob ich einen Antragstellen darf, aber anscheinend hast du meiner Meinung ebenfalls keine Ahnung !

Ist deine unfreundliche Art krankheitsbedingt? Das solltest du wirklich noch behandeln lassen.

Ansonsten gibt es offensichtlich ein Ärztliches Gutachten, nachdem du ggf. über 6 Monate erwerbsgemindert sein könntest. Das hat ein Arzt erstellt und darüber kann sich kein SB hinwegsetzen. Wenn die DRV es genauso sieht, könnte das Sozialamt zuständig sein. Ergo ist das der normale Weg, der hier gegangen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten