Ich weis nicht genau was ich machen soll.

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Amelie

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
27 April 2007
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo!
Ich bin neu hier im Forum und weis auch gar nicht so recht, ob das hier der richtige Thread für mein Anliegen ist. Daher bitte ich die Admins, des Thread dann gegebenfalls zu verschieben. danke.

Also, ich binfinde mich momenten in der letzten Phase einer Schulischen Ausbildung. MItte Juni bin ich fertig und habe meinen Titel + Fachabitur in der Tasche.
Leider sieht der Stellenmarkt sehr schecht aus und so habe ich keinen Job gefunden. Das heist, ich bin ab mitte juni arbeitslos.
Da ich ja nun das Fachabi habe, würde ich gerne an einer FH Studieren.

Die Frage nun ist.

Muss ich mich überhaubt Arbeitslos melden? Und wenn ja wo? Irgendwie fühlt sich keine der Behörden (Arbeitsamt, ARGE, U25) verantwortlich.

und wie geht es eigendlich weiter? worauf muss ich achten?

Ich weis einfach überhaubt nicht was ich machen soll und wäre daher um jeden Rat dankbar.
Am Montag gehe ich erst einenmal zum Berufsvermittler (oder sowas ähnliches). Da wollte ich mal abwarten was er so sagt. Aber einen richtigen Plan hab ich jetzt grad eher nicht. :confused:

Liebe Grüße und Vielen danke schon einmal

Amelie
 
E

ExitUser

Gast
Hallo!
Ich bin neu hier im Forum und weis auch gar nicht so recht, ob das hier der richtige Thread für mein Anliegen ist. Daher bitte ich die Admins, des Thread dann gegebenfalls zu verschieben. danke.

Du bist unter 25, deshalb hab ich den Beitrag in den U 25 Bereich verschoben..

Also, ich binfinde mich momenten in der letzten Phase einer Schulischen Ausbildung. MItte Juni bin ich fertig und habe meinen Titel + Fachabitur in der Tasche.
Leider sieht der Stellenmarkt sehr schecht aus und so habe ich keinen Job gefunden. Das heist, ich bin ab mitte juni arbeitslos.
Da ich ja nun das Fachabi habe, würde ich gerne an einer FH Studieren.

Die Frage nun ist.

Muss ich mich überhaubt Arbeitslos melden?

Das würde ich tun, oder ausbildungssuchend, ...schon wegen der Zeiten, die dann der Rentenversicherung gemeldet werden

Und wenn ja wo? Irgendwie fühlt sich keine der Behörden (Arbeitsamt, ARGE, U25) verantwortlich.

Laß dir einen Termin beim Arbeitsamt geben, bei der Berufsberatung

Was finanzielle Hilfen angeht: Dazu müßte man wissen, wie du lebst. Bei den Eltern oder alleine?

Wenn bei de Eltern, haben die ein Einkommen, das für euch drei (oder mehr Kinder?) ausreicht?

und wie geht es eigendlich weiter? worauf muss ich achten?

Eins nach dem anderen :) beantworte erstmal die Fragen....

Ich weis einfach überhaubt nicht was ich machen soll und wäre daher um jeden Rat dankbar.
Am Montag gehe ich erst einenmal zum Berufsvermittler

wo sitzt der denn? Beim Arbeitsamt? (oder sowas ähnliches). Da wollte ich mal abwarten was er so sagt. Aber einen richtigen Plan hab ich jetzt grad eher nicht. :confused:

Hoffentlich geräts du an einen guten...
Liebe Grüße und Vielen danke schon einmal

Amelie
Was raten denn deine Eltern?
 

Borgi

Neu hier...
Mitglied seit
9 April 2007
Beiträge
1.261
Bewertungen
2
Du bist sicher nicht die Einzige in deiner klasse der es so ergeht. Spreche doch deinen Klassenlehrer darauf an, ob er nicht mal ne Stunde (oder zwei) dafür opfern kann, um Zukunftsperspektiven zu besprechen.
Den Antrag auf Alg II stellst du bei deiner zuständigen Stelle.
 

Amelie

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
27 April 2007
Beiträge
3
Bewertungen
0
@Borgi

Unser Klassenlehrer interesiert sich einen scheiß für seine Schüler. ... . Ebenso die Schule.

@Ludwigsburg
Ich wohne alleine in einem Studiheim und wollte eigendlich nicht wieder zu meinen Eltern ziehen. Eben aus dem Grund, das sie mich nicht durchfüttern müssen. Können,könnten sie es.

Zu einem Berufsberater gehe ich ja am Mo (ja, der sitzt beim Arbeitsamt). Ich hoffe mal das er in der Lage ist mir zu helfen o_O . wirklich gute Erfahrungen habe ich nämlich noch nocht gesammelt.
 
E

ExitUser

Gast
@Ludwigsburg
Ich wohne alleine in einem Studiheim und wollte eigendlich nicht wieder zu meinen Eltern ziehen. Eben aus dem Grund, das sie mich nicht durchfüttern müssen. Können,könnten sie es.
Wenn sie es könnten, ist nemand für dich zuständig, solange du keine abgeschlossene Berufsausbildung hast sind dir deine Eltern unterhaltsverpflichtet...sie können entscheiden, ob sie Bar - oder Naturalnterhalt zahlen, kannst du ausbildungstechnisch nicht zu Hause wohnen, mußt du sie notfalls auf Unterhalt verklagen....
 

Amelie

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
27 April 2007
Beiträge
3
Bewertungen
0
ich hab im juni meine abgeschloßene ausbildung.
 
E

ExitUser

Gast
Dann mußt dich auf dem Arbeitsamt melden, am besten jetzt schon...
Und wenn du mit der Ausbildung fertig bist, müßtest du ALG II bekommen.

Den Antrag solltest du auch bei abgeben, auf dem Arbeitsamt muß man dir da weiter helfen, sag denen, die haben eine Beratungspflicht, und du möchtest eine umfassende.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten