Ich warte seit dem 19.12.19 auf den Bewilligungsbescheid vom Jobcenter und will mein Konto umstellen. Was muss ich beachten? (16 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 8, Gäste: 8)

XAurelioX

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 November 2014
Beiträge
96
Bewertungen
37
Liebe Elo-Gemeinde.

Erstmal danke für eure großartige Hilfe in dem letzen Jahr. Hat mich vor einigem Ärger bewahrt. Ich war letzten Freitag mit Freunden in einer Cocktailbar zum Karaoke. Gehe ohnehin nur noch 2x im Monat weg. Eine Exfreundin eines Bekannten war auch da und sie ist "Hartzerin" wie sie selbst sagt. Sie hat mich auf den Gedanken gebracht, das es besser sein könnte das Konto zu wechseln.

Sie jammert darüber, das sie bei der Sparkasse fast 8€ Kontoführtungsgebühren zahlt. Ich habe ihr von Paypal, Googlepay und N26 vorgeschwärmt und ihr als Alternative aber die Norisbank empfohlen, da sie Kartenzahlung ablehnt und Papierauszüge und SB Terminals bevorzugt.

Lange Rede kurzer Sinn, sie sagte PayPal zählt als Konto und ist belegpflichtig. Sie sagt GooglePay sei auch ein Konto und belegpflichtig. N26 vertraut sie nicht. Nun ist das genau mein Problem. Ich zahle gerne über die Norisbank mit GoglePay über Paypal. Es kam bisher kein Bewilligungsbescheid für den März und meine Befürchtung ist, das die Handlungsanweisung der BA vom März 2019 umgesetzt wird, nachdem für alle WBA 's Kontoauszüge der letzten 6 Monate zu verlangen sind.

Das bringt mich in die Bedrängnis. "Sabine" hat mit Regen,Wind etc 3 Kontoauszüge auf dem Weg vom Kontoauszugsdrucker nach Hause restlos zerstört. Lückenlos sind die Belege nicht mehr. PayPal Kontoauszüge habe ich noch nie gezogen. Dazu war ich aufgrund einer Panne bei der Deutschen Bank im IT System gezwungen Geld auf N26 zu überweisen und es dann dort abzuheben.

Meine Befürchtung ist, das bei mir die Leistungen vorläufig bewilligt werden, mit Leistungseinstellung gedroht wird und Kontoauszüge verlangt werden.

Dann fällt auf, das ich zwei nicht angegebene Konten besitze(PayPal und N26).

Was soll ich nun tun? Abwarten ob und was kommt? Danke für Eure Ratschläge. Nach mehrmaliger Anfragen beim JC wurde mir gesagt, das mein WBA bearbeitet wird und ich irgendwann im Februar Post bekomme.

Wäre es nicht sinnvoll, wenn ich GooglePay weiter benutzen möchte, das ich alles auf N26 umstelle und das Norisbank Konto lösche? Wie mache ich das mit den Kontoauszügen dort? Ich bin Traditionalist und hatte noch nie Online- Kontoauszüge per pdf bekommen. Wird das auch anstandslos vom JC angenommen?

Rechnungen, Lastschrifften etc kann ich alles umstellen. Das ist für mich kein Problem.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
16.223
Bewertungen
18.208
Dann fällt auf, das ich zwei nicht angegebene Konten besitze(PayPal und N26).
Das Konto bei N26 fällt auf jeden Fall auf, auch ohne das du es mitteilst oder Kontoauszüge vorlegst. Dafür gibt es den mind. Jährlichen Datenabgleich der jc mit der Steuerbehörde. Ob paypal dabei auffällt, weiss ich nicht.

Egal ob du jetzt Konten schliesst, wirst du dafür auf jeden Fall Kontoauszüge vorlegen müssen.

Die pdf-Kontoauszüge der Banken werden aktzeptiert.
Die fehlenden Seiten solltest du schon mal nachdrucken oder neu anfordern.
 

XAurelioX

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 November 2014
Beiträge
96
Bewertungen
37
@ZynHH Danke. Ja das kann ich machen. Bis auf die Überweisung zu Silvester waren keine Geldeingänge zu verzeichnen. Stimmt N26 ist mit Schufa, da theoretisch Dispo möglich. Nur Tomorrow Bank ist ohne Schufa, da keine Bank u kein Dispo.

Bank ist die Solarisbank. TB ist ein Fintech. Datenabgleich mit JC und Behörden wird sogar afaik ausgeschlossen ausser bei begründetem Verdacht auf eine Straftat wie Steuervermeidung oder ähnliches.

Ist aber ein anderes Thema.

Paypal ist zwar eine Bank wie ich lesen dürfte, fungiert als solche aber nicht in Europa. PP ist ein amerikanisches Unternehmen was nach seinen eigenen Regeln spielt
Deshalb wird illegales Glücksspeil und Drogenschäfte oder Ibäh Betrug gerne mit PP gemacht. Liest man halt so...

Sie machen also beim Datenabgleich nicht mit. Aber bei den Kontoauszügen fiele es aus. Macht also keinen Unterschied. Muss es also trotzdem eigentlich angeben.
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
5.846
Bewertungen
12.139
Jedes Konto ist anzugeben und dazu zählen auch PayPal und GooglePay. Da gibt's es auch nichts dran zu rütteln und es ist egal, ob da was über den Datenabgleich auffallen könnte oder nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

XAurelioX

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 November 2014
Beiträge
96
Bewertungen
37
Danke. Dann mache ich das. Kann ja erst mal nichts machen ausser auf den Bescheid warten. Wenn der kommt reagiere ich wie von euch gesagt und gebe alles an. Ansonsten reiche ich alles später unter "Veränderungsmitteilung" nach.

Ob GPay eine Bank ist weiss ich nicht werde es aber auf Verlangen auch angeben wenn gefordert.

Konto bei Norisbank wird geschlossen aber trotzdem alle Nachweise bzw Kontoauszüge geliefert. Habe nix zu verbergen.
 

XAurelioX

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 November 2014
Beiträge
96
Bewertungen
37
@ZynHH :Verstehe ich total nachdem was die mit dir abgezogen haben.

Achja ihr hattet recht. Heute ging ich zum JC und es gab einen Datenabgleich (den jährlichen durch die Steuerbehörde) bez N26. Ich wurde zur Mitwirkung aufgefordert und Anlage VM mitgegeben. Brief sollte angeblich heute im Briefkasten sein. Er wurde mir aber als Zweitschrift in 2 facher Kopie ausgehändigt.

Frist läuft am 05.03.2020 aus. Heisst das ich bekomme mein Geld und einen vorläufigen Bescheid? Denn der läuft am 29. 02.2020 aus.

Ich habe keine Ahnung wie man mit Paypal Kontoauszüge zieht.
 

avrschmitz

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juli 2019
Beiträge
1.140
Bewertungen
2.625
Ich habe keine Ahnung wie man mit Paypal Kontoauszüge zieht.
PayPal Kontoauszüge herunterladen und drucken
  1. Öffnen Sie als erstes die Webseite von PayPal und loggen Sie sich in Ihren Account ein.
  2. Wechseln Sie oben zur Kategorie "Aktivitäten" und klicken Sie rechts unter "Transaktionsliste" auf die Option "Aktivitäten exportieren".
  3. Wählen Sie hier als erstes aus, von welchem Zeitraum Sie Ihre Transaktionen anfordern möchten.
  4. Anschließend können Sie sich zwischen verschiedensten Formaten wie CSV, TXT und PDF entscheiden.
  5. Über den Button "Download" wird Ihr Kontoauszug für den gewünschten Zeitraum im gewünschten Format heruntergeladen.
Quelle
 

XAurelioX

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 November 2014
Beiträge
96
Bewertungen
37
@avrschmitz Danke habe die Kontoauszüge beantragt. Geht eigentlich nur für Geschäftskunden aber dank Trick auch über Link. Hoffe die werden bald abrufbar. Der von November ist schon abrufbar.
 

XAurelioX

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 November 2014
Beiträge
96
Bewertungen
37
@CinCin Danke. Also nur Paypal und mein Zweitkonto angeben und Googlepay ist kein Konto. Habe Kontoauszüge bei Paypal beantragt. Sollten die Tage abrufbar sein. Nachdem der Affenzirkus beendet ist wirds PP gelöscht. Kontoauszüge bei N26 kann ich ja jederzeit downloaden U ausdrucken.

Das mit der Frist bis zum 05.03.2020 versteh ich allerdings nicht.

Heisst das ich bekomme mein Geld für März und einen vorläufigen Bescheid?
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
5.846
Bewertungen
12.139
GooglePay ist kein Konto.
Ich kann über GooglePay meine Einkäufe im Supermarkt bezahlen, ich kann mein Guthaben bei GooglePay erhöhen oder mir das Guthaben auch auszahlen lassen, aber es soll kein Konto sein. Was ist es dann?
 

CinCin

Neu hier...
Mitglied seit
15 Februar 2020
Beiträge
6
Bewertungen
4
Ich kann über GooglePay meine Einkäufe im Supermarkt bezahlen, ich kann mein Guthaben bei GooglePay erhöhen oder mir das Guthaben auch auszahlen lassen, aber es soll kein Konto sein. Was ist es dann?
Du hast ein Guthaben bei GooglePay? Wie geht'n das?

GooglePay und ApplePay sind reine Zahlungsdienstleister. Klar kann man damit bezahlen. Aber Guthaben einzahlen oder auszahlen???
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
5.846
Bewertungen
12.139
Es ist unhöflich eine Frage mit einer Gegenfrage zu beantworten.

Anscheinend kennst du dich gar nicht mit GPay aus, willst hier aber dem TE weismachen, dass sei kein Konto. GPay ist genauso ein Zahlungsdienstleister bzw ein Konto wie bspw PayPal, welches auch anzugeben ist.

Im Übrigen:
 

Matt45

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 März 2016
Beiträge
737
Bewertungen
1.006
Für eine Überweisung(egal ob bei der Bank, Dienstleister.....) benötigt man immer zwei Konten(Empfänger,Absender).

Natürlich sind Pay Pal, Google Pay, Apple Pay........ganz normale Konten, sonst würde es nicht funktionieren.
 
Oben Unten