Ich stelle einen Antrag LTA

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

froque

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 August 2016
Beiträge
135
Bewertungen
29
Hallo!

Ist es OK, wenn ich hier als Gedächtnisstütze und Verlauf diesen Faden eröffne? Ansonsten wohl bitte löschen!

OK, ich habe nun die Unterlagen da um den Antrag auf Leistungen zur Teilhabe auszufüllen und natürlich abzusenden.

Und da ich nichts Vergleichbares im Netz allgemein gefunden habe, muß ich eben diesen Weg so gehen und kann Fragen erst bei Bedarf stellen.

Nur als Überblick: Seit jetzt 4 Jahren Grundsicherung, sprich Hilfe zum Lebensunterhalt bei Erwerbsminderung.

Ich habe eine Ausbildung, allerdings habe ich völlig branchenfremd viele Jahre in einem anderen Beruf zugebracht- ungelernt quasi. Raus bin ich durch eine psychische Erkrankung, die sich aber langsam zu bessern scheint. Mir fehlt also die Unterstützung um mich neu auf dem Arbeitsmarkt zu etablieren.

In meinen Lehrberuf will ich nicht zurück. Und wenn ich das richtig verstanden habe, steht der auch nicht unbedingt zur Debatte, sondern der sogenannte "Bezugsberuf", den ich zuletzt ausgeübt habe. So weit so gut.

Da ich weiß, dass in diesem Bezugsberuf ohne Ausbildung und generell (Kultureller Bereich wie Kunst u. ä.) wohl kaum ein Job zu generieren ist, hätte ich am liebsten eine Fortbildung aus Teilbereichen, die ich praktisch einige Jahre ausgeübt habe. So mal meine Idee. Was dann bei der DRV rauskommt, ist eine andere Sache. Ich kann einfach nicht mehr untätig rumsitzen.

Das ist der Stand der Dinge. Und wie gesagt: Was alles sonst zu tun ist, werde ich wohl gewahr werden oder hier dann nachfragen.

Liebe Grüße!
froque
 
G

Gast1

Gast
froque, wie alt bist Du?

Mein Reha-Berater der Rentenversicherung sagte zu mir, nachdem mir die LTA "dem Grunde nach" bewilligt worden waren, dass er mir keine Umschulung bewilligt, weil ich damals schon älter als 42 war. Stattdessen bot er mir eine Maßnahme mit einer Dauer von 10 Monaten an, die teils aus Unterricht (Bewerbungstraining, Kochen, Excel&Word-Unterricht, Gesundheitsmanagement, Stadtbesichtigung usw.), teils aus Praktika bestand. In dieser Maßnahme machte ich 3 Praktika, das letzte brach ich ab, weil ich nichts zu tun hatte.

Diese Maßnahme hat mich nicht in einen Job gebracht.
 

froque

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 August 2016
Beiträge
135
Bewertungen
29
Nächstes Jahr werde ich 50. :icon_party:

Schlaraffenland, ich befürchte das auch, aber ich kann auch echt hartnäckig und argumentativ sein.
Und diese Maßnahmen habe ich nicht mal vom Jobcenter bekommen, die du da hattest wegen angeblicher Überqualifizierung.

Ich war schon öfter mal so eine Einzelfallentscheidung.

Und das mit den 42 finde ich eine Frechheit. Stelle dir bitte einen Akademiker vor, der mit 30 das Studium fertig hat und nach 15 Jahren Arbeit und Rentenbeiträge erkrankt. Da machen dann diese Anwartschaften doch keinen Sinn???!!!

froque
 
G

Gast1

Gast
Nächstes Jahr werde ich 50. :icon_party:

Dann wirst Du es sehr schwer haben eine Umschulung von der DRV bewilligt zu bekommen.

Und das mit den 42 finde ich eine Frechheit. Stelle dir bitte einen Akademiker vor, der mit 30 das Studium fertig hat und nach 15 Jahren Arbeit und Rentenbeiträge erkrankt. Da machen dann diese Anwartschaften doch keinen Sinn???!!!
Ich hatte mein Studium mit 28 fertig. Mit 46 sah ich das erste Mal einen Reha-Berater der DRV. Und der sagte mir: "Umschulung ist nicht, Sie sind älter als 42. Hier aber eine nette Praktikumsmaßnahme"

Nachtrag: Nach dieser Praktikumsmaßnahme habe ich aber einen schriftlichen Antrag auf Umschulung bei der DRV eingereicht. Aufgrund eines Reha-Berater-Wechsels kam ich zu einem anderen Reha-Berater, der mir dann die Umschulung bewilligte. Mit 49.

In meiner Umschulungsklasse waren von 28 Leuten aber nur 3 Leute älter als 48, der Rest war jünger.
 

froque

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 August 2016
Beiträge
135
Bewertungen
29
Ja, die Realität wird sich (mir) dann ja zeigen.

Ich vermute, du hast nicht argumentiert mit Studienzeit und Anwartschaften?

Wann kommt denn ein Reha Berater zum Einsatz?

Ich bekam ja nicht mal die "übliche" Reha vor der Erwerbsminderungsrente.
 
G

Gast1

Gast
Ja, die Realität wird sich (mir) dann ja zeigen.

Wenn man Dir LTA bewilligt, bist Du meiner Meinung nach de facto nicht mehr unter 3 h erwerbsfähig. Du verlierst Deinen Status als Grundsicherungsbezieher nach dem SGB XII. Du müsstest meiner Meinung nach mindestens 3 bis unter 6 h für den allgemeinen Arbeitsmarkt erwerbsfähig sein um die LTA bewilligt zu bekommen.

Somit wäre Dein Grundsicherungsträger nicht mehr das Sozialamt, sondern das Jobcenter. Aber während der LTA-Maßnahme kriegst Du wahrscheinlich Übergangsgeld, dessen Höhe sich aufgrund Deines letzten sozialversicherungspflichtigen Jobs bemisst (68% des Nettolohns, wenn Du keine [minderjährigen] Kinder hast). Aber nach der LTA-Maßnahme landest Du dann beim Jobcenter, wenn Du nicht sofort einen Job findest. Mit allen Nachteilen, die mit dem Bezug von ALG II einhergehen, wie Sanktionen und Willkür usw.

Ich vermute, du hast nicht argumentiert mit Studienzeit und Anwartschaften?

Nein. Der Reha-Berater meinte nur, ich würde mich wahrscheinlich in der Maßnahme im PC-Unterricht langweilen, weil ich damals eine IT-Fachkraft war.

Wann kommt denn ein Reha Berater zum Einsatz?

Nachdem Dir LTA "dem Grunde nach" von der DRV bewilligt worden sind. "Dem Grunde nach" bedeutet: LTA sind bewilligt, nur ist noch nicht klar, welche genaue LTA-Maßnahme Du bewilligt bekommst. Deswegen hast Du dann den ersten Termin bei einem Reha-Berater. Der sagt Dir dann, wo es in Sachen LTA lang geht. Vielleicht lässt er aber auch mit sich reden. Meiner jedenfalls nicht.
 

froque

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 August 2016
Beiträge
135
Bewertungen
29
Ah OK, danke für die Info mit dem Reha Berater.

Ich kann zum Jobcenter wirklich nicht groß was sagen, weil ich da überhaupt keine Schwierigkeiten hatte, abgesehen davon, dass sie mir mal einen falschen Brief gesendet hatten eines anderen Antragstellers.

Und das Grundsicherungsamt ist auch nicht ohne, wenn ich da gerade an meine Wasserrechnung denke. LOL
 
M

mucel

Gast
Also mir wurde in der Reha-Klinik gesagt, dass eine Umschulung nachdem 40. Geburtstag nur noch schwer zu bekommen ist. Bis zum 45. Geburtstag soll es aber immerhin noch, mit sehr guten Begründungen, in Einzelfällen möglich sein. Danach besteht wohl auf eine geförderte Umschulung keine Hoffnung mehr.

Ist wohl leider eine reine Wirtschaftlichkeitsrechnung die die DRV da aufstellt.
 

froque

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 August 2016
Beiträge
135
Bewertungen
29
Gut, dann lasse ich das hier mit dem Faden. Demotivieren kann ich mich selber. Und wenn ich es nicht probiere, beiße ich mir späterin meinen Allerwertesten. Besser als jetzt 20 Jahre auf die Altersrente zu warten.

Baba!
 

Susi77

Elo-User*in
Mitglied seit
5 Oktober 2016
Beiträge
92
Bewertungen
71
Hallo, ich musste nach einer Reha in 2016 LTA beantragen.Diese wurde im September bewilligt! Ich könnte sie leider noch nicht machen aus gesundheitlichen Gründen.
Ich bin 54!!!!

LG Susi
 

Amalthea

Elo-User*in
Mitglied seit
19 September 2013
Beiträge
97
Bewertungen
11
Ich bin jetzt 41 und habe ohne Probleme eine Umschulung bewilligt bekommen, die ich im Juni beginne. Voraussetzung war nur ein vorangehendes berufliches Training zur Abklärung meiner kognitiven und gesundheitlichen Eignung.
Habe vor 20 Jahren Zahnarzthelferin gelernt und Schule dann jetzt wie gewünscht zur Industriekauffrau um.

Wünsche dir viel Erfolg :)
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten