• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Ich möchte zu einer anderen Bank wechseln, aber welche?

health4m

Neu hier...
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Jan 2019
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#1
Hallo zusammen!

Derzeit möchte ich meine derzeitige Bank (Postbank) wechseln, weil ich diese für dessen "Leistungen" einfach zu teuer/schlecht finde.

+ Filiale/ Online unwichtig
+ wenig bis keine Kontoführungsgebühren
+ keine Kreditkarte
+ möglichst breite Geldautomatennetz
+ ... ? ...

Meine Suche hat bei folgender Webseite sind folgende Favorieten:
1. *********************************************************
2. *********************************************************

a) 1822direkt (nicht Mobile)
b) ING
c) ...?...

Habt Ihr positive/negative Erfahrungen zu den oben genannten Banken/Direktbanken gemacht?

Administration

Werbung ist hier unerwünscht ...!

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

franky0815

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Okt 2007
Beiträge
3.893
Gefällt mir
3.171
#3
ING kann ich uneingeschränkt empfehlen, mit der Visa-Karte kannst du überall kostenlos geld abheben, keine Angst die Visa-karte der ING ist eine Debitkarte der Betrag wird direkt im Girokonto verbucht.
Einige hier im Forum empfehlen auch die Norisbank.
Warum änderst du dann nicht dein Konto auf "Das Online Konto" bei der Postbank. Kostet doch nur 1,90 € im Monat.
Postbank: Schnell und bequem online Konto eröffnen
Die Postbank ist seit geraumer Zeit alles andere als eine Empfehlung, die wollen für jeden scheiss Geld haben und bieten im gegenzug einen mehr als unterirdischen Service, dazu kommt noch ein Online-Banking das sie extrem verschlimmbessert haben, die Seiten haben ladezeiten jenseits von gut und böse.
 

Georg1975

Elo-User/in
Mitglied seit
29 Dez 2018
Beiträge
64
Gefällt mir
62
#4
Ich komme mit Comdirect ganz gut klar. Kann da kostenlos die Automaten der Commerzbank, DB und PoBa nutzen.

IngDiba hat mich vor ein paar Jahren abgelehnt. Meine Schufa ist blütenweiß, liegt wohl daran dass ich kein Arbeitseinkommen habe. Die begreifen scheinbar nicht, dass ALG II auch ein festes Einkommen ist. :biggrin:
 

vidar

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Jan 2014
Beiträge
1.568
Gefällt mir
1.178
#5
... dazu kommt noch ein Online-Banking das sie extrem verschlimmbessert haben, die Seiten haben ladezeiten jenseits von gut und böse.
Ich habe schon jahrelang das Postbank „Giro Plus“ Konto für monatlich 3,90 €. Irgendwelche zusätzliche Kosten habe ich noch nicht gehabt. Die monatlichen Auszüge werden mir per Download bereitgestellt. Dass hier der Onlinezugang schlecht oder nur mittels langsamer Datenraten zu erreichen ist, kann ich generell nicht so bestätigen.
 

Zeitkind

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
30 Jan 2015
Beiträge
3.614
Gefällt mir
5.419
#6
Habt Ihr positive/negative Erfahrungen zu den oben genannten Banken/Direktbanken gemacht?
Nach meinem Umzug zur Norisbank (siehe ► dieses Thema) bisher nur positive Erfahrungen.
Mit der Ankündigung der Fördesparkasse, die Kontogebühren auf 8,50 Euro/Monat (!) zu erhöhen, lief das Faß über.
Der Wechsel zur Norisbank verlief problemlos. Leider wurde mir bisher noch kein Dispo genehmigt.
Da ich aber vorausschauend mit großer Reserve wirtschafte, werde ich hoffentlich nie in Überziehungsnot kommen.
Einziger Nachteil ist die fehlende Verfügung von Cash-Group Automaten in meiner Umgebung.
Externes Abheben außerhalb von Cash-Group oder Deutsche Bank kostet jeweils 5 Euro.
Daher decke ich mich beim ersten Monatseinkauf im Discounter mit Bargeld ein.
Letztlich aber vorteilhaft, da mir der Weg zum Automaten erspart bleibt und ich sorgfältiger planen muß.

Vorteil, welchen ich nicht missen will, ist Kostenfreiheit von Telefonbanking und Kontoführung.
Kostenloses Onlinebanking ist ja inzwischen Standard und auch bei der Norisbank gut gestaltet.
Umsätze in Echtzeit einsehbar, Speicher für Vorlagen, Auszüge per Download u.s.w..
Minimale Kosten von 9 Cent fallen je Überweisung bei der Übermittlung der MobilTan an.
Entscheidendes Kriterium war das Telefonbanking, was nicht jede Bank kostenfrei anbietet.
Irgendwelche zusätzliche Kosten habe ich noch nicht gehabt.
außer
... monatlich 3,90 €.
:icon_wink:
 

franky0815

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Okt 2007
Beiträge
3.893
Gefällt mir
3.171
#7
Irgendwelche zusätzliche Kosten habe ich noch nicht gehabt. Die monatlichen Auszüge werden mir per Download bereitgestellt. Dass hier der Onlinezugang schlecht oder nur mittels langsamer Datenraten zu erreichen ist, kann ich generell nicht so bestätigen.
Der Zugang ist erst seit dem neuen Banking so langsam und dazu auch noch total unübersichtlich, da war der alte Zugang um welten besser, zusatzkosten zb. die Karten kosten extra, dann erst vor kurzem eine PIN fürs Telefonbanking bestellt ( weil das Online Banking nur eingeschränkt zugänglich war ) erst kam garkeine Reaktion, auf nochmalige nachfrage kam dann 3 Tage später die Antwort man kümmere sich, nochmal 10 Tage war dann endlich die PIN da, natürlich kostete auch die wieder 5€.
Dann werden hier nach und nach die Filialen derart tark abgebaut das von Filialbank keine rede mehr sein kann.
 

Frank71

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Jul 2010
Beiträge
2.126
Gefällt mir
1.101
#8
Ich bin auch von der teuren Sparkasse, Kontoführungsgebühren von 8,00€ Pro Monat zur Commerzbank mit einem kostenlosen Konto gewechselt.

Der kostenlose Kontowechselservice hat auch reibungslos funktioniert.
 

health4m

Neu hier...
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Jan 2019
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#9
@ALL. Danke (y) für eure Antworten!

Für mich sind Postbank / Deutsche Bank / Commerzbank "no go's" weil u.a. die Kontoführungsgebühren zu hoch sind und dessen Leistungen vergleichsweise nidrieg sind.
Commerzbank lehne ich auch ab, weil ich zuvor als ehemaliger Kunde schlechte Erfahrungen sammeln durfe. U.a. Überweisungen wurden nicht durchgeführt, obwohl Konto ausreichend (Guthaben) gedeckt war und Kontoführungsgebühren beispielsweise von 8 € zuviel finde.
 

vidar

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Jan 2014
Beiträge
1.568
Gefällt mir
1.178
#10
und? Wie sieht denn nun nach all den Vorschlägen deine Präferenz aus.
 

romeo1222

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jan 2010
Beiträge
1.547
Gefällt mir
296
#11
Ich bin bei der Comdirect-Bank und bin sehr zufrieden. 0€ Gebühr, bei vielen Banken kann man kostenlos Geld abheben. Kontoauszüge gibt es immer online. Guter Kundenservice.

Allerdings müsste man bald bei der Comdirect sich ein Kartenlesegerät holen, um TAN-Nummern zu generieren. Kostet einmalig 20-25€. Denn die i-tan-listen werden dort bald abgeschafft, bzw. eigentlich überall, dank der EU. Es ist zwar auch möglich, per Handy und Internet darauf Tan-Nummern zu generieren, so einen schnickschnack habe ich aber nicht.

Kreditkarte ist kostenlos möglich, hatte ich auch schon, brauchte sie aber nicht mehr, da ich noch eine andere habe.
 
Mitglied seit
3 Dez 2018
Beiträge
10
Gefällt mir
7
#12
Also ich kann dir die ING empfehlen..

habe keinerlei Probleme..im übrigen kannst du da an jedem Sparkassenautomat kostenlos Geld abbuchen..die Sparkassen sind sehr viel Stärker verbreitet als die Postbank oder die Deutsche Bank..

Du bekommst eine Visacard und eine Girokarte..wobei ich mit der Girokarte noch nie etwas gemacht hab..

Die Visakarte zieht nur das Geld vom Konto was du auch zu verfügung hast :)..

Kontoführungsgebühren gibt es nicht
Überweisungen muss man auch nicht bezahlen

Der Kundenservice am Telefon ist sehr freundlich und hilfsbereit..

Ich kann dir ING Diba nur empfehlen :)

es gibt sogar im Girokonto noch ein Sparkonto wo du dann einstellen kann wie viel Geld pro Monat auf das Sparkonto wandern soll..

allerdings soll bald der Negativzins kommen also bring das Geld was du nicht ausgibst in Sicherheit...
 

franky0815

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Okt 2007
Beiträge
3.893
Gefällt mir
3.171
#13
allerdings soll bald der Negativzins kommen also bring das Geld was du nicht ausgibst in Sicherheit...
Für Neukunden gibt es im Moment 1% Zins für 4 Monate aufm Extrakonto der ING, so von wegen negativ Zins.
Bei der Commdirect hatte ich auch schon mal ein Konto, die haben versteckte Gebühren, wer vergisst seine Kontoauszüge runterzuladen dem werden die Auszüge Kostenpflichtig zugeschickt.
 

Gaestin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
1.576
Gefällt mir
463
#15
ich habe bei der nächstgelegenen Volksbank Geldautomaten in der Nähe. Alles andere geht online für Gebühren von 1,90 im Monat.
Du wolltest gern Geldautomaten, glaube ich.
 

RobbiRob

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jan 2017
Beiträge
1.877
Gefällt mir
1.169
#16
Allerdings müsste man bald bei der Comdirect sich ein Kartenlesegerät holen, um TAN-Nummern zu generieren. Kostet einmalig 20-25€.
PhotoTAN. Für die SMS-Tan zahlst Du jetzt schon.

Meine Liste, falls man angenommen wird:

- DKB (Visa und Girokarte)
- Comdirekt

Wie hier einige auch schon geschrieben haben, die Preise sind je nach Kontomodell unterschiedlich und auch eine Commerzbank gibt es kostenlos und selbst mein Hauptkonto bei der Sparkasse kostet nur 2,90€/ Monat.

Entscheidend ist jeweils die Anforderung, also Bargeldbezug, Einzahlung ja/nein, Filiale etc.
 

Doppeloma

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
30 Nov 2009
Beiträge
10.916
Gefällt mir
12.219
#17
Hallo franky0815,:icon_evil:

Für Neukunden gibt es im Moment 1% Zins für 4 Monate aufm Extrakonto der ING, so von wegen negativ Zins.
Das ist korrekt und ich bin seit über 10 Jahren bei dieser Bank, mich hat man damals (für Giro) sogar genommen obwohl ich kurz VOR der PI gestanden habe, allerdings hatte ich da bereits das "Extra"-Sparkonto (mit fast NIX drauf :bigsmile:) seit einigen Jahren.
Die Guthaben-Zinsen für Bestands-Kunden sind leider inzwischen im Keller aber von drohenden "Minus-Zinsen" habe ich dort bisher noch nichts gelesen. :icon_evil:

In der Regel wird sehr frühzeitig über zu erwartende Veränderungen informiert und das "Extra-Konto" ist KEIN "automatischer" Inhalt des Giro-Kontos, sondern ein separates "Tagesgeld-Konto", natürlich kann man darauf auch regelmäßige Sparbeträge (von JEDEM beliebigen anderen Konto) überweisen lassen, sofern man was zum Sparen über hat.

Die Karten sind auch bei mir / uns auf "Guthaben-Basis" aber das genügt mir noch immer völlig, Geld abheben (mit der Visa) geht hier bei jeder Bank und im Supermarkt (sogar schon an der Tanke) kostenfrei ...

Gebühren hatten wir dort noch nie (Männe hat inzwischen auch gewechselt von der "Spaßkasse", die wurden immer unverschämter mit den Kosten), machen ALLES online ... es gab sogar schon manchmal einen Bonus-Euro von der Bank aufs Konto für Abhebungen an Bankautomaten mit der Visa. :icon_klatsch:

MfG Doppeloma
 

franky0815

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Okt 2007
Beiträge
3.893
Gefällt mir
3.171
#19
Meine Liste, falls man angenommen wird:

- DKB (Visa und Girokarte)
- Comdirekt
Das ist eben der Knackpunkt oben die Bank einen ablehnt oder nich, als ich mein Konto bei der DKB eröffnet habe war ich empfänger von ALG1 und habe das auch so angegeben, da wurde der Antrag abgelehnt, dann hab ich direkt nochmal einen gestellt und angegeben Hausmann zu sein, der ging dann durch, manchmal gibt es schon seltsame sachen.
Bei der ING dürfte das ähnlich sein, einfach mal versuchen.
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.777
Gefällt mir
6.593
#20
Bei der Commdirect hatte ich auch schon mal ein Konto, die haben versteckte Gebühren, wer vergisst seine Kontoauszüge runterzuladen dem werden die Auszüge Kostenpflichtig zugeschickt.
Das sind sicher keine versteckten Gebühren. Ich vermute, dass das so läuft wie bei der Commerzbank: Wenn man 40 Tage die Auszüge nicht aus dem Drucker holt, werden sie zugeschickt und man zahlt nur das Porto. Umgehen kann man das, indem man das Online-Postfach aktiviert.
 

sixpack

Elo-User/in
Mitglied seit
16 Jan 2016
Beiträge
180
Gefällt mir
27
#21
ich antworte mal auf den Punkt: "+ ... ? ..."

bin bei der GLS-Bank (nicht zu verwechseln mit GLS-Paket - hust - Service)
link:
Privatkunde/-kundin

Gründer: der DM-drogerie-Märkte Gründer Götz Werner (plädiert u.a. f. Grundeinkommen; als Erster (?) vor Jahren schon - gloob ick - !

- ist nicht die Günstigste ( 3,8 €/mtl., 12 € Beitrag/p.a. f. ELO's (sonst 60 €), 15 €/p.a. Bankcard(keine Kreditkarte), chipTAN-Generator(Q-Code-scan-and-go) einmalig ~30 €)
- reines Onlinebanking
- sicheres TAN-Verfahren
- cash-EINzahlung über Western Union - gloop ick, noch wo ? -
- cash-AUSzahlung: alle Computer in Volks-/Raiffeisenbanken, - noch wo ?-
- guter/spurtstarker Service
- gemeinnützig !!!

MEIN Support-Argument für GLS
die stecken die Beiträge/Gewinne in soziale Projekte
und nicht in den dicken Axsch der Aktionäre.

Besser für Alle !!!
Oder brauchen wir noch mehr "Black-Rock"-er ???
 
Zuletzt bearbeitet:

Zeitkind

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
30 Jan 2015
Beiträge
3.614
Gefällt mir
5.419
#22
Umgehen kann man das, indem man das Online-Postfach aktiviert.
Dort gibt es die gleiche Frist. Bleiben die Auszüge X Tage ungesehen, werden sie kostenpflichtig zugesandt.
Zumindest ist das bei der Norisbank so. Als versteckte Kosten würde ich das aber auch nicht bezeichnen.
 

Zeitkind

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
30 Jan 2015
Beiträge
3.614
Gefällt mir
5.419
#24
... die stecken die Beiträge/Gewinne in soziale Projekte und nicht in den dicken Axsch der Aktionäre.
Du hast den Sinn dieser Bank nicht verstanden. Und auch nicht deren ► versteckte Privatisierung sozialer Umfelder.
Nichts gegen die Wahl des kleineren Übels. Doch Deine unkritische Behauptung widerspricht jeder Verflechtung. :sneaky:

Die Auswahl des TE sollte sich also nach seinem Vermögen orientieren.
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.777
Gefällt mir
6.593
#25
Also ich nutze das Online Postfach nur fuer meine monatliche Kreditkarten Rechnung, weil da das Zuschicken echte Gebühren kostet. Giroauszuege lasse ich mir bewusst zuschicken, weil die aus dem Kontiauszugdrucker nicht dokumrntenecht sind und selber drücken auf meinem Tintenstrahldrucker mag ich nicht. Alle 40 Tage 70 Cent kann ich verschmerzen. Beim Depot und allen sonstigen Konten ist das zuschicken umsonst.

Ich führe das Konto komplett online. Dabei mache ich eigentlich alles am Smartphone, weil mit PhotoTan die C Cent je SMS entfallen. Die banking App der Commerzbank ist echt super gemacht. Der technische Telefonsupport war schonmal besser, aber ich habe eine gute Anlageberater, wenn mal was ist, bekommt die eine Mail und dann ist das ratz-fatz geklärt. Am Anfang nach der Fusion mit der Dresdner hat es im Onlinebanking allerdings heftig geknutscht. Aber jetzt flutscht das.

Bargeldversorgung läuft ueber die Automaten der CashGroup. Da habe ich 3 Moeglichkeiten im Umkreis von 500 m, aber bei mir reichen 200 EUR oft mehr als 6 Wochen, alles andere läuft ueber Konto und Kreditkarte.

Interessant ist die Drucksteuerung bei der Commerzbank. Oft kommen Sachen, die nicht zusammengehören in einem Umschlag und Sachen, die zusammengehören dafür verteilt auf mehrere. Mein persönlicher Rekord liegt bei 12 (zwölf!) Briefen in drei Tagen. Ich sag immer, die müssen einen eigenen Wald haben. Trotzdem mag ich bestimmte Sachen auf Papier haben. Manchmal ist das einfach praktischer. Und ich finde auch, dass man Informationen beim Lesen von Papier anders aufnimmt als am Bildschirm.
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.777
Gefällt mir
6.593
#27
Ich habe ein KeyOne mit Android, hatte letzte Woche erst ein Betriebssystem Update.

Authentifizierung in der App wahlweise mit Fingerabdruck oder PIN.

So wirklich passt der heiße Artikel auch nicht, ich nutze Photo TAN. Dabei gibt es keine TAN als Zahl, die man eingeben muss.

Die Photo TAN APP muss man vor der ersten Benutzung auch erst am Computer einmal aktivieren, in sofern ist das schon eine 2-Faktor-Autentifizierung, aber eben nicht bei jeder Transaktion, sondern nur einmalig je Gerät.

Ich hatte einmal ein Problem mit meiner Kreditkarte, da haben irgendwelche Betrüger aus Gibrltaltar innerhalb von drei Tagen ueber 20 Mal 100 EUR von meiner Kreditkarte abgebucht. Ich habe das aber so früh bemerkt, da war das noch in den Vormerkposten. Die Karte wurde sofort gesperrt und ausgetauscht und das Geld von der Bank zurückgebracht, das war absolut kein Problem.
 
Zuletzt bearbeitet:

sixpack

Elo-User/in
Mitglied seit
16 Jan 2016
Beiträge
180
Gefällt mir
27
#28
...Authentifizierung in der App wahlweise mit Fingerabdruck oder PIN.
lucky you !

anyway: bitte den letzten Absatz bzw. letzten Satz im link lesen und verstehen !
Zit.: "Wer Wert auf Sicherheit beim Online-Banking legt, sollte somit auch künftig beim Konzept der Zweifaktor-Authentifizerung mit getrennter Hardware bleiben, wie sie etwa beim ChipTAN-Verfahren zum Einsatz kommt."
- bold, underscore by me -

@Zeitkind
habe den Artikel und die Kommentare dazu flux überflogen.
was hängen blieb:
- der Author ist selber GLS-Kunde
- er wird wegen Zuspitzungen bzgl. Bank/Uni kritisiert
- das Ergebnis eines Gespräches zw. Author und Bank ist (so verstehe ich es) noch offen (er wird nur von GLS eingeladen, Ergebnis ?)

anyway: werde bei dem Thema mal tiefer graben. insbes. wegen Zauberwort "Bertelsmann" ...
 

Doppeloma

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
30 Nov 2009
Beiträge
10.916
Gefällt mir
12.219
#29
Hallo Kerstin_K,

Also ich nutze das Online Postfach nur fuer meine monatliche Kreditkarten Rechnung, weil da das Zuschicken echte Gebühren kostet. Giroauszuege lasse ich mir bewusst zuschicken, weil die aus dem Kontiauszugdrucker nicht dokumrntenecht sind und selber drücken auf meinem Tintenstrahldrucker mag ich nicht.
Bei uns läuft ALLES NUR über das Online-Postfach, Papier-Auszüge werden überhaupt NICHT zugeschickt, die Infos kommen per Mail wenn was Neues im Postfach ist, es gibt keine Fristen bis wann man sich darum zu kümmern hätte.
In der Regel sind es die monatlichen Auszüge aber auch wichtige Infos zu den AGB oder Jahres-Abschlüssen (auf dem Sparkonto z.B.) auch (eventuell) erforderliche Nachweise für das Finanzamt kann man sich daraus selber ausdrucken, das war noch nie ein Problem.

Die Auszüge für die jeweils letzten 4 Jahre werden "gesperrt" im Postfach gespeichert (die kann man auch dort vorher NICHT selber löschen), ich hole mir das immer mal auf den PC in eigene Ordner und wie lange das dort liegen wird entscheiden wir ja (je nach Erfordernis) selber.
Solche Daten und sonstige wichtige Unterlagen werden natürlich auch regelmäßig separat gesichert.

Bisher wurden die eigenen Ausdrucke auch überall akzeptiert ("andere Auszüge" gibt es ja bei dieser Bank gar nicht), sogar damals schon beim JC und aktuell brauchen wir ja kaum noch irgendwo Auszüge vorlegen, da hält sich der Druck-Bedarf dafür auch in Grenzen.
Für bestimmte Zwecke (Zahlungsnachweise z.B.) kann man auch gut separieren, was dann wirklich gebraucht wird, jede einzelne Buchung kann separat (mit allen vorhandenen Infos dazu) bei Bedarf aufgerufen und ausgedruckt werden.

MfG Doppeloma
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.777
Gefällt mir
6.593
#30
lucky you !

anyway: bitte den letzten Absatz bzw. letzten Satz im link lesen und verstehen !
Zit.: "Wer Wert auf Sicherheit beim Online-Banking legt, sollte somit auch künftig beim Konzept der Zweifaktor-Authentifizerung mit getrennter Hardware bleiben, wie sie etwa beim ChipTAN-Verfahren zum Einsatz kommt."
Ich habe das durchaus gelesen und verstanden und klar wäre das noch sicherer. Aber das in dem Artikel beschriebene Szenario passt trotzdem nicht, weil beim Photo TAN Verfahren werden keine Transaktionsnummern übermittelt.

Wer hier eindringen will, der braucht erstmal meinen Aktivierungsbrief und muss sein Gerät zur Nutzung des Photo TAN Verfahrens anmelden, indem er den darin enthaltenen QR Code abfotografiert. Erst danach kann man die Apps ueberhaupt nutzen.

Dopeloma,

Das geht bei mir auch alles, sogar 10 Jahre zurück. Aber ich will es einfach nicht. Ich möchte bestimmte Dinge in einem Ordner auf Papier haben. Kann sein, dass das altmodisch ist und ich kann es nichtmal begründen, aber ich will es einfach so haben, fühle mich damit wohler.
 

franky0815

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Okt 2007
Beiträge
3.893
Gefällt mir
3.171
#31
Das sind sicher keine versteckten Gebühren. Ich vermute, dass das so läuft wie bei der Commerzbank: Wenn man 40 Tage die Auszüge nicht aus dem Drucker holt, werden sie zugeschickt und man zahlt nur das Porto. Umgehen kann man das, indem man das Online-Postfach aktiviert.
Bei der Commdirect waren das 2€ diese waren gut versteckt in den AGB zu finden in der Preisliste stand davon nix und die haben auch zugeschickt wenn man ein aktives Postfach hatte (ich meine sogar das geht ohne garnicht).
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.777
Gefällt mir
6.593
#32
Bei der Commdirect waren das 2€ diese waren gut versteckt in den AGB zu finden in der Preisliste stand davon nix und die haben auch zugeschickt wenn man ein aktives Postfach hatte (ich meine sogar das geht ohne garnicht).
Das haette mich allerdings auch geaergert.
 

Frank71

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Jul 2010
Beiträge
2.126
Gefällt mir
1.101
#33
Ich bin bei der Commerzbank und bekomme meine Kontoauszüge online in mein Postfach einmal pro Monat und rufe sie dann dort ab, Ausgedruckt habe ich die Kontoauszüge bis jetzt noch nicht, kann sämtliche Kontoauszüge bis zu 10 Jahre Rückverfolgen da sie solange gespeichert werden.
 

health4m

Neu hier...
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Jan 2019
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#34
Da ich bei der Postbank schlechte Erfahrungen gemacht hatte, fällt diese in der engeren Wahl raus.

ING scheint interessant zu sein.
Wenn ich das richtig gesehen habe, wird bei einer Barabhebung am Geldautomaten ein Mindestbetrag von 50 Euro gefordert, um die Abhebung gebührenfrei zu halten.

Bisher in der engeren Wahl:
+ ING
+ 1822direkt
+ PSD Bank
 

franky0815

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Okt 2007
Beiträge
3.893
Gefällt mir
3.171
#35
ING scheint interessant zu sein.
Wenn ich das richtig gesehen habe, wird bei einer Barabhebung am Geldautomaten ein Mindestbetrag von 50 Euro gefordert, um die Abhebung gebührenfrei zu halten.
Ja das wurde eingeführt weil wohl viele 10 oder 20 € abheben, dabei fällt aber die gleiche gebühr für den Automatenbetreiber an, den die ING ja zahlen muss.
Dein grösstes Problem wird sein ein Bank zu finden die Leistungsempfänger nimmt, bei der ING weiss ich es nicht ich hab das Konto schon sehr lang, 1822 möchte jedesfalls keine, der DKB sind Hausmänner ohne Einkommen lieber.
 

OssyReynolds

Elo-User/in
Mitglied seit
29 Dez 2018
Beiträge
26
Gefällt mir
6
#36
Zur ING wollte ich auch wechseln, aber die wollten mir wegen mangelnder Bonität kein Girokonto anbieten.

Sparkasse und Raiffeisenbank kann ich nicht empfehlen. Beide zu teuer.
 

Frank71

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Jul 2010
Beiträge
2.126
Gefällt mir
1.101
#37
Natürlich ist es nicht so einfach die passende Bank zu finden, deswegen sollte man auch möglichst mehrere Optionen prüfen.
 

health4m

Neu hier...
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Jan 2019
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#38
(Auch deswegen) habe ich dieses Thema eröffnet, weil es arbeitssuchende eher Probleme haben, eine Bank zu finden.
 

RobbiRob

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jan 2017
Beiträge
1.877
Gefällt mir
1.169
#39
(Auch deswegen) habe ich dieses Thema eröffnet, weil es arbeitssuchende eher Probleme haben, eine Bank zu finden.
So pauschal stimmt Deine Aussage nicht.

Wenn Du allerdings - arbeitssuchend=schlechte Schufa oder Insolvenz- gleichsetzt, dann schon.
Dass manche Banken stringenter sind, stimmt allerdings.

Ich versuche es mal anders zu erklären:
Ich musste bisher nie eine Gehaltsabrechnung für die Eröffnung eines Konto vorzeigen. Für den Dispo schon, zumindest wenn es kein Gehaltskonto war.

Ich kenne einige Privatiers ohne Arbeit, Konto ist da kein Problem.
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.777
Gefällt mir
6.593
#40
Ich dachte, das Problem hätte sich inzwischen erledigt und man muss zumindest ein Guthabenkonto bekommen?
 

RobbiRob

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jan 2017
Beiträge
1.877
Gefällt mir
1.169
#43

Phoenix100

Neu hier...
Mitglied seit
29 Dez 2018
Beiträge
11
Gefällt mir
4
#44
Wie die meisten meiner Vorredner empfehle ich auch die Norisbank.
Da hast du keine Kontoführungsgebühr und kannst fast überall abheben und die Onlinebanking Seite von denen ist auch sehr handlich.

Was will man mehr?
 

Zeitkind

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
30 Jan 2015
Beiträge
3.614
Gefällt mir
5.419
#45

Proletarier

Elo-User/in
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
102
Gefällt mir
102
#46
Ich kann dir die DKB wämstens empfehlen. 0 Euro Kontoführungsgebühren (alles Online) und das schon seitdem ich vor über 10 Jahren von der SPK wegen ausufernder KOntoführungsgebühren gewechselt bin. Du bekommst eine EC und eine VISA-Karte. Mit der der EC tätigst du deine EInkäufe. Und mit der VISA kannst du WELTWEIT kostenlos Geld abheben.
 

Ottokar

Elo-User/in
Mitglied seit
10 Jan 2019
Beiträge
36
Gefällt mir
27
#47
Wenn die Schufa und auch das monatliche Einkommen in Ordnung ist hat man die Wahl nach seinem Gusto zwischen bereits hier genannten Anbietern.
Mit Negativeinträgen in der Schufa wird es eng. Und ein Recht auf ein "Basiskonto" hat man auch nur wenn man gar kein Konto haben sollte. Der Kontowechsel wird dadurch nicht tangiert. Mittlerweile fragt auch die letzte inländische Alternative Fidor-Bank in München die Schufa ab. Das war aus Sicht der Bank Notwehr da der Kundenservice unter den eingehenden Pfändungen und besonderen Konstellationen die sich aus den vielen P-Konten ergaben, nahezu zusammenbrach. Ohne Schufaabfrage kann man momentan noch die kostenlose Konten der englischen Anbieter Revolut und oder Monese eröffnen. Ich nutze Revolut als mein Zweitkonto für den Zahlungseingang meines Nebenjobs. Funktioniert eigentlich geräuschlos.
 
Oben Unten