Ich möchte einen Pflegefall übernehmen....

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

ChTh

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juni 2012
Beiträge
27
Bewertungen
2
Hallo,

kurz zu meiner Situation:

Ich wohne mit meinen 3 Kindern und meinem Freund zusammen. Bin derzeit in Elternzeit und arbeitslos. Mein Freund geht arbeiten.
Trotzallem bekommen wir als Aufstockung noch etwas(!) Geld von der ARGE.

Nun hat mich ein sehr guter Freund gefragt, ob ich nicht die Pflege von seiner Mutter übernehmen möchte. Sie bekommt wohl in nächster Zeit eine Pflegestufe, da sie dement und körperlich beeinträchtigt ist. Ich würde das sehr gern übernehmen, nur wie ist das dann mit Hartz4 zu vereinbaren?

Da wir uns immer auf unseren Freund verlassen konnten und er jederzeit für uns da ist, hatte ich ihm angeboten, die Pflege "kostenlos" zu übernehmen, da ich seine Mutter auch sehr gut und schon länger kenne. Nur die Fahrtkosten möchte ich gern bezahlt bekommen (ca. 3 mal die Woche).

Was muss ich beim Amt angeben und wäre das überhaupt möglich (ohne Bezahlung ect.)?

Danke für Eure Hilfe.

LG Jane
 

final-doom

Elo-User*in
Mitglied seit
13 September 2007
Beiträge
428
Bewertungen
32
Du darfst Dich dafür ruhig bezahlen lassen denn es wäre eine zweckgebundene Einnahme und kann nicht angerechnet werden. Ist ja auch eine schwierige und sehr zeitintensive Aufgabe.
 

ladydi12

Super-Moderation
Mitglied seit
22 Juli 2006
Beiträge
2.842
Bewertungen
612
Hallo Jane,

dann will ich mal versuchen, dir zu helfen, da ich vor fast der selben Situation gestanden habe. :cool:

So wie ich das richtig lese, seid ihr Aufstocker.
Nun gut, sollte die Mum eures Freundes als Pflegefalls eingestuft werden, ist es entscheidend, welche Pflegestufe sie genau erhält und was genau dein Freund da beantragt hat, sprich Pflegesachleistungen oder Pflegegeld oder beides zusammen, also Pflegegeld und Pflegesachleistungen. Erhält sie Pflegestufe 0, gibt es in der Regel nur Pflegehilfsmittel, sprich einen Treppensitz oder einen Badewannenlift etc., ab Pflegestufe 1 gibt es dann auch Pflegegeld, da du ja die Mum deines Freundes pflegst, wie du selber sagst.

Sollte die Mum deines Freundes Pflegegeld erhalten und du sie, wie gesagt, pflegen, stehst du dem Arbeitsmarkt somit nicht zur Verfügung und ihr fallt somit ggf. aus dem Leistungsbezug raus. Dies ist dem Jobcenter allerdings zu melden.

Rechtsgrundlage dafür ist der §10 Absatz4 SGBII Zumutbarkeit, §21a SGBI Leistungen der sozialen Pflegeversicherung, ggf. auch § 29 SGB I Leistungen zur Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen.
Das Pflegegeld wird euch allerdings nicht angerechnet, soweit ich weiß, habe aber heir grade den passenden §§ nicht parat.

Ich hoffe, euch damit etwas geholfen zu haben.

meint ladydi12
 

Purzelina

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
5.691
Bewertungen
2.050
Sollte die Mum deines Freundes Pflegegeld erhalten und du sie, wie gesagt, pflegen, stehst du dem Arbeitsmarkt somit nicht zur Verfügung und ihr fallt somit ggf. aus dem Leistungsbezug raus.
Dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen ist keine Voraussetzung für den Bezug von ALG2. Wenn die BG bedürftig ist,
bekommt sie weiterhin Leistung.

Das Pflegegeld könnte als Einkommen angerechnet werden, da es sich hier nicht um die Pflege von nahen Angehörigen handelt.
 

ladydi12

Super-Moderation
Mitglied seit
22 Juli 2006
Beiträge
2.842
Bewertungen
612
Hallo Purzelina,

genau darin

Das Pflegegeld könnte als Einkommen angerechnet werden, da es sich hier nicht um die Pflege von nahen Angehörigen handelt.

irrst du dich. Aus Erfahrung weiß ich, weil ich das selber mit meiner Mum mitgemacht habe, daß das Pflegegeld anrechnungsfrei bleibt, habe allerdings grade nicht die entsprechenden §§ zur Hand.

meint ladydi12
 

ChTh

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juni 2012
Beiträge
27
Bewertungen
2
Vielen Dank erstmal für eure Antworten :icon_daumen:

Also nur nochmal kurz zur Info....
Unser guter Freund ist der Großonkel meiner Tochter und seine Mutter die Oma. Falls das in irgendeiner Form etwas an der Sache ändert :smile:

Das ist ja vll kompliziert :icon_neutral:

Nun gut, dann warten wir erst einmal die Pflegestufe ab und dann würde ich mich gegebenfalls nochmal an Euch wenden.

LG Jane
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten