Ich möchte dem Arbeitsmarkt momentan nicht zur Verfügung stehen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Rächerchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2011
Beiträge
470
Bewertungen
50
Guten Tag,

ich habe Freitag einen Termin bei meinem JC Sachbearbeiter und ich möchte im Moment dem Arbeitsmarkt NICHT zur Verfügung stellen. Bei unseren mittleren Sohn (6) wurde eine AVM (Arteriovenöse Malformation) im Kopf diagnostiziert. Ich möchte einfach meine Zeit und Kraft hierfür nutzen.

Ich könnte mich eh nicht konzentrieren oder anständige Arbeit leisten.

Ich fahre zb Sonntag nach Köln um dort mit Experten in Essen und Duisburg zu reden. Das ist eine seltene Krankheit und ich möchte das jetzt nicht ausweiten, aber ich möchte momentan nicht. Also gar nicht. Einfach komplett in Ruhe gelassen werden.

Was kann ich tun ?

Liebe Grüsse
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.209
Bewertungen
9.662
Wird denn ein Pflegebedarf vorliegen? Wie ist die sonstige Betreuungssituation, wird das Kind weiter die Kita besuchen oder dann jetzt eingeschult bzw. besucht weiter die Schule?

Für mich liest es sich so, als wärest du einfach erstmal wegen der Diagnose fix und fertig. Von daher solltest du mit deinem Hausarzt sprechen wg. eigener Krankschreibung.
 

Rächerchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2011
Beiträge
470
Bewertungen
50
Pflegebedarf liegt nicht vor. Er geht weiter zur kita, weil das Ganze asymptomatisch ist. ABER und das muss man sagen: Es gibt nur drei Behandlungsmöglichkeiten. Jede hat sein Risiko und es kann sein dass er aufgrund von Komplikationen (Schlaganfall, Hirnblutung) ein Pflegefall wird. Eine Möglichkeit, die oberative, fällt aufgrund der Stelle (siehe Bilder oben) eh schon weg. Da kommt man nicht so leicht dran. Bestrahlung fällt flach wegen Kind. Es bleibt die Embolisation und selbst die hat Risiken wie eben genannt.

Es gibt da einen SEHR guten Artikel den ich jeden ans Herz legen möchte. Er zeigt sehr gut dass man hier zwischen Teufel und Beelzebub entscheiden muss:

 

wheelie

Elo-User*in
Mitglied seit
10 Juni 2015
Beiträge
277
Bewertungen
564
Moin,

lass dir Arbeitsunfähigkeit bescheinigen, denn in Deinem Zustand bist du nicht arbeitsfähig. Wenn sich alles so weit sortiert hat, dann kannst Du Dich weiter in Richtung Job orientieren.

Für alle möglichen Fragen wegen Kind und ernsthaft krank, könnte evtl. das Forum rehakids.de ein Anlaufpunkt sein, da ist sehr viel Wissen in allen Bereichen vorhanden.

Viel Glück und gute Begleitung zu guten Entscheidungen.

Lg wheelie
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten