Ich möchte, dass die Bertelsmänner daran erinnert werden, womit sie ihr Geld verdiene (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
Bei Dieter Bohlen, Heidi Klum oder Daniela Katzenberger lernt der Nachwuchs, wie der soziale Aufstieg zu schaffen ist
Was machen Casting-Shows und Reality-Sendungen eigentlich mit den Zuschauer, die solche Formate ernst nehmen? Eine Studie der gewerkschaftsnahen Otto-Brenner Stiftung versuchte, dieser Frage auf den Grund zu gehen und kommt dabei zu erstaunlichen Ergebnissen.
“Knie nieder!”, befiehlt “Pop-Titan” Dieter Bohlen der 16-jährigen Kandidatin Katja. Sie fällt auf die Knie und bettelt: “Ich will in den Recall, bitte, bitte, bitte!” Bohlen lässt Gnade walten und erhört sie bei “Deutschland sucht den Superstar” (DSDS). In der Casting Show “Germanys next Top Model” (GNTM) befiehlt Heidi Klum den Kandidatinnen halb nackt in einer Eisbar zu posieren. Wer sich weigert wird zur Heulsuse abgestempelt und damit zur Buhfrau der Show. Daniela Katzenberger dagegen zeigt in ihrer Doku-Show “Natürlich Blond”, wie aus jemandem, der nichts kann, zu guter Letzt doch noch ein Star werden kann. Irgendwo habe sie gelesen, dass es bereits kleine Mädchen gebe, die sich wünschten später einmal Katzenbergerin zu werden. “Das ist doch total abgefahren”, so Katzenberger.
Quelle 1: Telepolis
Quelle 2: Hohle Idole – Otto Brenner Stiftung [PDF - 1.4 MB]
 
Oben Unten