• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

ich komme nicht mehr mit!!!!!!

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Bennie258

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Jan 2009
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#1
Hallo Forenmitglieder,
bin gerade auf das Forum gestossen und hoffe hier Hilfe zu bekommen. Wir, das heisst meine Frau und ich mußten unsere Selbstständigkeit nach 15 Jahren aufgeben, nichts mehr ging. Meine Frau bekam dann für 6 Monate gleich wieder einen Job und konnte somit unseren Lebenbedarf decken. Danach Anmeldung beim Arbeitsamt ALG 1 und bei der ARGE zwecks Gemeinschaftsbedarf unserer Familie. Das war am 15. November vorigen Jahres. Wir haben noch ein schulpflichtiges Kind von 9 Jahren. Halber November und Dezember wurden normal bezahlt, ab Jan. wurde dann nur noch die Miete von 509,08 berechent. Wir bezahlen Kaltmiete 750 Euro plus NK. Also natürlich reicht das Geld nicht mehr hinten und vorne. Nach Nachfrage sagte man mir, ich hätte mich nach einem geeigneten Wohnraum ausschauen sollen. Ein kleingedruckter Beisatz im Bescheid habe ich nicht gelesen undnun ist die Kacke am dampfen. Habe dann auch nach Wohnungen mich umgeschaut, aber für die vorgeschrieben 345.-€ bekommt man überhaupt nichts in der Gegend. 20 km weg, hatte ich ein Angebot, was aber große Schwierigkeiten mit der Schule des Kleinen mit sich bringt, vergißt man auch den Umzug. Schulgeld für Bus würde wieder anfallen, sodaß der Differenzbetrag des günstigeren Wohnraumes um lediglich 70 Euro reduzieren würde. Was tue ich? Rufe ich die Dame bei der Arge an. bekomme ich keinerlei Aufklärung.
Das Arbeitslosengeld meiner Frau wurde vorletzte Woche nun mal bewilligt mit monatl. 252,60, das die Arge gleich verrechnet hat. So bekamen wir den Monat noch nicht mal so viel Geld, daß unsere Miete gedeckt ist. Man kann sich einen Strick nehmen, weil jetzt geht alles den Bach runter.
Hinzu kommt noch einen Berechnung "Einkommensbereinigung" von 30.-€ die uns von den monatl. Einkommen wie Kindergeld u. Arbeitslosengeld meiner Frau abgezogen wird. WAS IST DAS?
Bekommt man von den Nebenkosten, Müllgebühren keinen Zuschuß? Wie wird dies berechnet?
Ferner habe ich den Monat nur die monalt. Leistung von der Arge erhalten und das Arbeitslosengeld meiner Frau (252,60) ist noch nicht da? Geht so eine Überweisung länger. Die fehlen natürlich auch hinten und vorn.
Vielleicht kann mir jemend helfen, wäre sehr dankbar.
Danke Bennie258
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.293
Gefällt mir
1.455
#2
Das Arbeitslosengeld I für deine Frau gibt es nachträglich Ende Januar für Januar. Wenn die Bewilligung ab Februar gilt, gibt es das erst Ende Februar

Arbeitslosengeld II gibt es Ende Januar für den Februar. Da das Geld für deine Frau auch im Februar gezahlt wird, wird es mit verrechnet.

Die Einkommensbereinigung bedeutet, dass du 30 Euro mehr bekommst.

Im Bescheid steht sicherlich unter Einkommen das Kindergeld und das ALG I mit einem Pluszeichen. Vor der Einkommensbereinigung müsste ein minus stehen.

Dir wird also weniger vom Einkommen angerechnet.
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#3
hi Bennie258,

wir wohnen auch in einer wohnung die zu groß ist, allerdings nur um ganze 2 m², sollten auch ausziehen oder aber die differenz selber tragen, nun wir tragen sie selber aber das ist auch keine riesensumme... zumindest noch nicht.
wenn du algII bekommst, sind auch die kosten für die müllabfuhr von der arge mit zu berücksichtigen.

mfg physicus
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten