Ich hole momentan mein Abitur nach ( 21J ) und werde dennoch zu einer Vollzeit Tätigkeit gezwungen, ist das so rechtens?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

RadiantQA

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Januar 2019
Beiträge
10
Bewertungen
0
Hallo,

Ich habe nun seit dem 01.07.2018 folgendes Problem mit dem JC:

Ich hole momentan mein Abitur nach und wohne (- wieder ) bei meinem Vater, mein Vater bezieht seit Jahren Hartz 4 und kann bedingt durch seinen gesundheitlichen Zustand nicht arbeiten, seit dem oben genannten Datum, erhalte ich monatliche Einladungen, der SB weiß das ich mein Abitur nachhole und drängt mich dennoch dazu eine Vollzeit Tätigkeit aufzunehmen obwohl ich ja "Vollzeit" damit beschäftigt bin mit meiner Bildung - ich komme auf 36 bis 37 Stunden die Woche - also wenn wir nun mal ganz frech auf die typischen 37.5 StD pro Woche aufrunden, komme ich auf 150 StD pro Monat und soll nun noch eine weitere Tätigkeit aufnehmen mit 37.5 StD Wochen? Ich habe hier neben mir 10 Vermittlungsvorschläge liegen, alle auf Vollzeit + Anforderungen wie Pflegehelferscheine / bzw eine abgeschlossene Ausbildung in den besagten Vermittlungsvorschlägen.

Dem JC liegt eine Bescheinigung vor, ein Datum vor ( 30.04.2022 - Abschluss ) und dazu kommt noch, das der SB ganz stumpf meine Vorschläge ignoriert, dass ich ja gar kein Problem hätte einen 450€ Job neben der Schule anzufangen, jedoch kann man doch nicht erwarten, das man neben seinem Abitur eine Vollzeit / Teilzeit Tätigkeit aufnimmt?

Mir ist bewusst das ich mit meinem Vater in eine Bedarfsgemeinschaft falle und somit Miet - / Unterhaltskosten für mich mit aufkommen und diese vom JC gedeckt werden, jedoch sehe ich nicht ein, während meiner Weiterbildung, eine Tätigkeit aufzunehmen, die von mir das gleiche Zeit und Arbeitspensum abverlangt.

Wo waren die Einladungen und das Drängen nach einer Arbeit als ich meinen mittleren nachgeholt habe? Zu dem Zeitpunkt war ich bereits 18 und wohnte ebenfalls bei meinem Vater, an seiner Situation war zu dem Zeitpunkt auch nichts verändert, also wie kommt es dass das JC / der SB nun auf die Idee kommt, mich mit Einladungen und Vollzeit Tätigkeiten zu zumüllen?

Entschuldigt, falls ich etwas den Faden hierbei verloren habe, ich habe heute um 9 Uhr einen Termin und irgendwie fühle ich mich seit all dem etwas hilflos und mächtig verarscht vom JC.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.166
Bewertungen
28.602
Wie holst Du Dein Abi nach? Normales Gynasium, Abenschule.....?

Worauf ich hnaus will: Ist die von dir gewählte Schulform für Berufstätige gedacht, de nebenbei das Abi nachholen wollen ode eher für Schüler, die nicht arbeiten?
 

RadiantQA

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Januar 2019
Beiträge
10
Bewertungen
0
Wie holst Du Dein Abi nach? Normales Gynasium, Abenschule.....?

Worauf ich hnaus will: Ist die von dir gewählte Schulform für Berufstätige gedacht, de nebenbei das Abi nachholen wollen ode eher für Schüler, die nicht arbeiten?

Verzeih, ich hab vergessen das noch zu erwähnen, es ist ein Extern - Abitur auf Vollzeit / in meiner Bescheinigung steht auch drinnen, das mein Arbeitspensum einer Vollzeitbeschäftigung gleich kommt.
 

RadiantQA

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Januar 2019
Beiträge
10
Bewertungen
0
Das habe ich, ich war bisher - bis auf den letzten Termin ( bedingt durch Krankheit ), bei jeder Einladung dort und habe Ihm jedes mal alles vorgelegt, vorgerechnet und Ihm erklärt das er mich gerne 2 - 3 Monate vor dem 30.04.2022 noch einmal einladen kann und wir von da aus über meinen beruflichen Werdegang sprechen können, bzw das er mir 450€ anbieten kann - das hat er bis jetzt einfach nur belächelt und meinte "Ja aber wenn du arbeitest, hast du ja auch mehr Geld für dich, das ist doch nicht übel" und druckt weiter Vorschläge aus auf Vollzeit -

Ich bin ehrlich gesagt, kurz davor etwas meine Geduld zu verlieren mit Ihm, ich kenne einige andere im selben Extern Abitur, die ebenfalls in einer BG leben und nicht vom JC zu einer Vollzeit Tätigkeit gedrängt werden - ich versuche mich momentan einfach auf einen 1er NC zu konzentrieren, da ich vor habe Medizin zu studieren, Vollzeit passt da gar nicht rein.
 

RadiantQA

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Januar 2019
Beiträge
10
Bewertungen
0
Wird gemacht, ich versuche heute beim Termin noch einmal mehr Druck auszuüben und nehme auch meinen Vater mal mit, einfach nur als einen Beistand - wenn das nicht klappt, erfrage ich den Namen des Teamleiters und schreibe Ihn an mit allen Daten.

Danke soweit.
 

RoxyMusic

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Oktober 2016
Beiträge
881
Bewertungen
642
Hast du mal einen möglichen BAföG-Anspruch gecheckt?

Stichwort "Beratungspflicht"
§ 14 SGB I Beratung
"Jeder hat Anspruch auf Beratung über seine Rechte und Pflichten nach diesem Gesetzbuch. Zuständig für die Beratung sind die Leistungsträger, denen gegenüber die Rechte geltend zu machen oder die Pflichten zu erfüllen sind."
§ 14 SGB 1 - Einzelnorm
 

RadiantQA

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Januar 2019
Beiträge
10
Bewertungen
0
So, verzeiht die Dauer - kamen noch paar Dinge heute auf mich zu.

Ja, der Termin um 9 Uhr fand nicht statt, der SB war wie es scheint krank oder nicht anwesend, die Vertretung meinte nur das Sie mich nicht auf dem Schirm hatte und ich bekäme einen neuen Termin. Super.

Um nochmal auf die andere Frage zu kommen bezüglich des Bafög, mir steht ein Schüler Bafög zu wenn folgendes besteht:

- ich wohne nicht bei meinen Eltern
- Ich bin unter 30
- Das Bafög wäre erst in den letzten 12 Monaten des Abschlussjahres gültig
- Sowie einen erbrachten Nachweis, das man seit 6 Monaten dabei ist, sowie mindestens 3 Monate der Vollzeitbearbeitung.

Also, ja und nein - da es mir erst in einigen Jahren zu nutze wäre.

Ich werde nun die Tage mal alles zusammenfassen, mit Belegen etc alles in einen großen Brief werfen und einfach mal das Spiel umdrehen - wenn Sie meinen Brief "ignorieren" oder der zufällig verloren ging bei denen, bin ich mir sicher, dass das ja auch per Einschreiben an das JC gegeben werden kann richtig?

Erneut, Danke soweit.

Gruß
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.166
Bewertungen
28.602
Schick deb Brief per Einschreiben oder gib ihn persönlic gegen Eingangsstempel ab. Dann ist nix mit verschwinden lassen.

Für den heutigen Termin unbedingt Fahrkostenantrag stellen!
 

verona

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Mai 2008
Beiträge
2.604
Bewertungen
889
Soweit ich informiert bin, muss ein anderer Sachbearbeiter im Krankheitsfall die Angelegenheit übernehmen. Er kann nicht einfach sagen, dass er damit nicht
vertraut ist. Der Erwerbsuchende muss nicht unverrichteter Dinge nach Hause gehen. Dazu gibt es ein Gesetz. Leider habe ich das nicht mehr auf dem Schirm.
 

RadiantQA

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Januar 2019
Beiträge
10
Bewertungen
0
Soweit ich informiert bin, muss ein anderer Sachbearbeiter im Krankheitsfall die Angelegenheit übernehmen. Er kann nicht einfach sagen, dass er damit nicht
vertraut ist. Der Erwerbsuchende muss nicht unverrichteter Dinge nach Hause gehen. Dazu gibt es ein Gesetz. Leider habe ich das nicht mehr auf dem Schirm.

Das wusste ich leider nicht, sonst hätte ich darauf bestanden das ich mit einem Sachbearbeiter reden will - nun gut, jetzt bin ich schlauer.
 

bLum

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Februar 2008
Beiträge
457
Bewertungen
1.362
Wenn das Abi auf dem 2. Bildungsweg ist müsstest du Anspruch auf elternunabhängiges BAföG haben. Ist das nicht überprüft worden, ob ein Anspruch besteht?
 

RadiantQA

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Januar 2019
Beiträge
10
Bewertungen
0
Wenn das Abi auf dem 2. Bildungsweg ist müsstest du Anspruch auf elternunabhängiges BAföG haben. Ist das nicht überprüft worden, ob ein Anspruch besteht?

Nein, die haben gar nichts überprüft, wurde damals nur gesagt "Gut, danke für das vorzeigen, dass du ja scheinbar was tust, aber hier sind Arbeitsvorschläge - viel Spaß dabei!"

Es wird 0 auf das Abitur eingegangen, ergo wurde ich auch nie in diese Richtung beraten.
 

Organismus

Elo-User*in
Mitglied seit
8 April 2017
Beiträge
107
Bewertungen
160
Nein, die haben gar nichts überprüft, wurde damals nur gesagt "Gut, danke für das vorzeigen, dass du ja scheinbar was tust, aber hier sind Arbeitsvorschläge - viel Spaß dabei!"

Es wird 0 auf das Abitur eingegangen, ergo wurde ich auch nie in diese Richtung beraten.

Beim Metzger fragt die Kuh doch auch nicht, wo es denn hingehen soll.. Da wird nur "geschrödert", für die Statistik..

Grundsätzlich können nach § 2 Absatz 1 BAföG alle Ausbildungen an Abendgymnasien, Kollegs und auch Fernunterrichtslehrgänge gefördert werden.

source: Finanzierung des Abiturs auf dem 2. Bildungsweg
Extern - Abitur auf Vollzeit

Fernunterrichtslehrgänge?
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 63050

Gast
Problem ist, du hast einen Schulabschluss und bist eben nicht den "normalen" Weg zum Abitur gegangen.

Im Grunde genommen ist dein Fernunterrichtslehrgang damit Privatverknügen für dich, solange das nicht vorher mit dem SB abgesprochen und genemigt ist.

Der SB will dich daher eher in Ausbildung vermitteln oder (wenn das nicht funktioniert) eben in einen Job.

Das du so überhaupt Geld vom JC bekommst, liegt an deiner BG (vgl auch mit dem Link zur Finanzierung des 2. Bildungswegs).
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten