Ich habe seit August kein Geld mehr bekommen. Was tun?

Ab1995

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Oktober 2020
Beiträge
10
Bewertungen
0
Hallo, ich bin seit dem 22. August aus der Ausbildung und habe Arbeitslosengeld 2 beantragt. Durch eine wie mir gesagt wurde falsch angekreuzte und eine fehlende Frage gab es ein durcheinander. Ich war plötzlich nicht mehr krankenversichert außerdem musste ich jede Woche unterschiedliche Unterlagen einreichen, die rechte wusste nicht was die linke sagt, mehrmals wurde über Aussagen von Kollegen am Telefon gelacht durch falsche Infos die ich bekam. Mittlerweile bin ich wieder krankenversichert und letzte Woche wurde mir gesagt, dass alles auf dem weg sei und ich die nächsten Tage das Geld ausgezahlt kriege. Wie erwartet habe ich kein Geld überwiesen bekommen. Gerade eben habe ich bei der Arbeitsagentur angerufen jetzt heisst es auf einmal ich müsste noch Wohngeld beantragen vorher könnte kein Geld ausgezahlt werden. Ich bin auf das Geld angewiesen, die Mahnungen sammeln sich. Vorher war da nicht die Rede von sonst hätte ich mich da letzte Woche schon schnell drum gekümmert.

ich hoffe Ihr könnt mir da helfen.

Gruß
 
Vom Fragesteller als beste Lösung gewählt.
Ich werde mir das gleich direkt ausdrucken, ausfüllen und Montag morgen direkt losschicken per Fax.
Hallo @Ab1995,

genau, das mach bitte so. Dem Gericht gegenüber muss das JC Stellung dazu nehmen. Eine so lange Bearbeitungszeit ist alles andere als hinnehmbar. Ich nehme auch mal an, Du hattest den vereinfachten Antrag auf Alg II gestellt. Dazu dieser Unsinn mit dem Wohngeld beantragen.
Mit einem Vorschuss habe ich es noch nicht versucht,
Ok., das kannst Du dann zusätzlich auch noch versuchen. Dazu habe ich Dir auch was angehängt, bitte genau durchlesen und ergänzen, Tag Einreichung Alg II Antrag...

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
25.444
Bewertungen
28.176
Ein Wohngeldantrag macht nur dann Sinn, wenn das Wohngeld höher wäre als dein Bedarf (Regelsatz+KdU). Hast du irgendwelches Einkommen?
 

Sodele

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Februar 2020
Beiträge
188
Bewertungen
399
Hast Du während der Ausbildung eine Ausbildungsvergütung bekommen und wurden Beträge zur Arbeitslosenversicherung gezahlt, dann hast Du - im Normalfall - Anspruch auf Arbeitslosengeld nach dem SGB III! Hast Du dies bei der Agentur für Arbeit beantragt?
 

Ab1995

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Oktober 2020
Beiträge
10
Bewertungen
0
Hast Du während der Ausbildung eine Ausbildungsvergütung bekommen und wurden Beträge zur Arbeitslosenversicherung gezahlt, dann hast Du - im Normalfall - Anspruch auf Arbeitslosengeld nach dem SGB III! Hast Du dies bei der Agentur für Arbeit beantragt?
Ich habe eine Ausbildung übers Arbeitsamt gemacht und BAB bekommen und diese am 22. August beendet. Die letzte Prüfung hatte ich im September, das Ergebnis bekomme ich aber erst Anfang Dezember von der IHK. Kurz nachdem ich mich arbeitslos gemeldet hatte, natürlich kurz vor Beendigung der Ausbildung wurden mir die Anträge auf Arbeitslosengeld 2 übersandt.
 

Ghansafan

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
21 September 2019
Beiträge
1.921
Bewertungen
3.801
Hattest Du es schon mal mit einem Vorschuss versucht ?

Wie bist Du denn jetzt eigentlich krankenversichert ? Weil Du in Post 1 schreibst - Mittlerweile bin ich wieder krankenversichert...
 
Zuletzt bearbeitet:

Ab1995

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Oktober 2020
Beiträge
10
Bewertungen
0
Hattest Du es schon mal mit einem Vorschuss versucht ?

Wie bist Du denn jetzt eigentlich krankenversichert ? Weil Du in Post 1 schreibst - Mittlerweile bin ich wieder krankenversichert...

Ich war 2 Monate nicht krankenversichert, was ich auch erst vor 2 Wochen gesagt bekommen habe. Laut Jobcenter bin ich jetzt seit letzter Woche wieder krankenversichert. Ich rufe Montag nochmal an und frage nach, wieso ich jetzt Wohngeld beantragen soll, habe ja auch kein Einkommen. Danke für die Antworten.
 

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
3.684
Bewertungen
8.373
warst du nicht krankenversichert, oder wurden nur keine Beiträge gezahlt, liefen eventuell nur Schulden auf?
Was gibt es schriftlich dazu?
 

Ghansafan

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
21 September 2019
Beiträge
1.921
Bewertungen
3.801
Laut Jobcenter bin ich jetzt seit letzter Woche wieder krankenversichert.
Hallo @Ab1995,

wenn keine Leistungen vom JC fließen, ist man das eigentlich nicht.

Du bist bedürftig, da keinerlei Einkommen und hast somit Anspruch auf Alg II. Bezieher bzw. Anspruchsberechtigte von solchen Leistungen gehören nicht zum Kreis der Wohngeldberechtigten. Das ist also Unsinn, was das JC von sich gibt. Die verzögern immer weiter die Bewilligung und Auszahlung, das sollte nicht mehr hingenommen werden.

Mein dringender Rat - Gleich am Montag eine Einstweilige Anordnung ( EA) beim zuständigen Sozialgericht( SG) einreichen. Hab Dir dazu was angehängt, bitte genau durchlesen und ergänzen, Tag Einreichung Antrag Alg II, Anschrift, etc.

Der schnellste Weg wäre die EA zum SG zu faxen ( Sendebericht aufheben). Hättest Du dazu die Möglichkeit ?

Hier könntest Du faxen ( ohne Faxgerät) 5 Seiten/ Monat kostenlos:

Die EA müsste aber eigenhändig unterschrieben werden, also ausdrucken, unterschreiben, einscannen, abspeichern und dann faxen.

Ist das technisch nicht möglich, dann per Post,am besten per Einschreiben ( Beleg dann aufheben).

Da muss nun endlich was passieren. Nicht mehr mit dem JC telefonieren, die halten Dich eh nur hin. Jetzt umgehend handeln.


Ich frage nochmal - Hattest Du es schon mal mit einem Vorschuss beim JC versucht ?
 

Anhänge

  • EA, Alg II, Leistungen.doc
    27 KB · Aufrufe: 11
Zuletzt bearbeitet:

Ab1995

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Oktober 2020
Beiträge
10
Bewertungen
0
Hallo @Ab1995,

wenn keine Leistungen vom JC fließen, ist man das eigentlich nicht.

Du bist bedürftig, da keinerlei Einkommen und hast somit Anspruch auf Alg II. Bezieher bzw. Anspruchsberechtigte von solchen Leistungen gehören nicht zum Kreis der Wohngeldberechtigten. Das ist also Unsinn, was das JC von sich gibt. Die verzögern immer weiter die Bewilligung und Auszahlung, das sollte nicht mehr hingenommen werden.

Mein dringender Rat - Gleich am Montag eine Einstweilige Anordnung ( EA) beim zuständigen Sozialgericht( SG) einreichen. Hab Dir dazu was angehängt, bitte genau durchlesen und ergänzen, Tag Einreichung Antrag Alg II, Anschrift, etc.

Der schnellste Weg wäre die EA zum SG zu faxen ( Sendebericht aufheben). Hättest Du dazu die Möglichkeit ?

Hier könntest Du faxen ( ohne Faxgerät) 5 Seiten/ Monat kostenlos:

Die EA müsste aber eigenhändig unterschrieben werden, also ausdrucken, unterschreiben, einscannen, abspeichern und dann faxen.

Ist das technisch nicht möglich, dann per Post,am besten per Einschreiben ( Beleg dann aufheben).

Da muss nun endlich was passieren. Nicht mehr mit dem JC telefonieren, die halten Dich eh nur hin. Jetzt umgehend handeln.


Ich frage nochmal - Hattest Du es schon mal mit einem Vorschuss beim JC versucht ?

Mit einem Vorschuss habe ich es noch nicht versucht, da ich mir das Geld für Miete und das Nötigste von meinem Freund geliehen habe. Ich werde mir das gleich direkt ausdrucken, ausfüllen und Montag morgen direkt losschicken per Fax. Vielen Dank für die Hilfe. 😊
 

Ghansafan

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
21 September 2019
Beiträge
1.921
Bewertungen
3.801
Ich werde mir das gleich direkt ausdrucken, ausfüllen und Montag morgen direkt losschicken per Fax.
Hallo @Ab1995,

genau, das mach bitte so. Dem Gericht gegenüber muss das JC Stellung dazu nehmen. Eine so lange Bearbeitungszeit ist alles andere als hinnehmbar. Ich nehme auch mal an, Du hattest den vereinfachten Antrag auf Alg II gestellt. Dazu dieser Unsinn mit dem Wohngeld beantragen.
Mit einem Vorschuss habe ich es noch nicht versucht,
Ok., das kannst Du dann zusätzlich auch noch versuchen. Dazu habe ich Dir auch was angehängt, bitte genau durchlesen und ergänzen, Tag Einreichung Alg II Antrag, Anschrift, BG Nr.,etc.

Wegen Vorschuss wäre anzuraten, persönlich beim JC zu erscheinen. Publikumsverkehr wird wohl bei Deinem JC auch noch nicht zugelassen sein, nehme ich mal an.

Aber für finanzielle Notfälle sollte ein persönlicher Termin nach telefonischer Vereinbarung eigentlich möglich sein. Sagen, Dein Antrag auf Alg II wurde immer noch nicht beschieden, Du verfügst somit über keinerlei finanzielle Mittel mehr und möchtest einen Termin betreffs eines angemessenen Vorschusses auf die zu erwartenden Leistungen.

Mitnehmen solltest Du dann den Antrag(Anhang) Personalausweis und vielleicht noch eine Kopie Deines aktuellen Kontoauszuges.
Und dann auch auf Barauszahlung bzw. einen Barscheck bestehen.
 

Anhänge

  • antrag_vorschuss_42_1.doc
    24,5 KB · Aufrufe: 12
Zuletzt bearbeitet:
Vom Fragesteller als beste Lösung gewählt.

Ab1995

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Oktober 2020
Beiträge
10
Bewertungen
0
Ich hoffe, das Geld vom Freund ging nicht übers Konto, und es wurde schriftlich etwas dazu festgehalten.
Nein, ging es nicht und schriftlich wurde auch nichts festgehalten.
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Hallo @Ab1995,

genau, das mach bitte so. Dem Gericht gegenüber muss das JC Stellung dazu nehmen. Eine so lange Bearbeitungszeit ist alles andere als hinnehmbar. Ich nehme auch mal an, Du hattest den vereinfachten Antrag auf Alg II gestellt. Dazu dieser Unsinn mit dem Wohngeld beantragen.

Ok., das kannst Du dann zusätzlich auch noch versuchen. Dazu habe ich Dir auch was angehängt, bitte genau durchlesen und ergänzen, Tag Einreichung Alg II Antrag, Anschrift, BG Nr.,etc.

Wegen Vorschuss wäre anzuraten, persönlich beim JC zu erscheinen. Publikumsverkehr wird wohl bei Deinem JC auch noch nicht zugelassen sein, nehme ich mal an.

Aber für finanzielle Notfälle sollte ein persönlicher Termin nach telefonischer Vereinbarung eigentlich möglich sein. Sagen, Dein Antrag auf Alg II wurde immer noch nicht beschieden, Du verfügst somit über keinerlei finanzielle Mittel mehr und möchtest einen Termin betreffs eines angemessenen Vorschusses auf die zu erwartenden Leistungen.

Mitnehmen solltest Du dann den Antrag(Anhang) Personalausweis und vielleicht noch eine Kopie Deines aktuellen Kontoauszuges.
Und dann auch auf Barauszahlung bzw. einen Barscheck bestehen.
Das werde ich machen. Ich gebe Bescheid, wie es lief. Vielen Dank für die Hilfe. 😊
 

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
3.684
Bewertungen
8.373
Dann haltet ihr beide eure Vereinbarung noch schriftlich fest bitte. Sicher ist sicher, nicht dass noch jemand im JC auf die Idee kommt, das Geld wäre ein Geschenk und damit kein Bedarf mehr da.
Weißt du, wie man sowas macht?
 

Ab1995

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Oktober 2020
Beiträge
10
Bewertungen
0
Hallo @Ab1995,

wie ist denn der Stand in der Angelegenheit ?

Sry, dass ich mich jetzt erst melde. Habe das Geld für diesen Monat letzte Woche überwiesen bekommen, das Geld für September+Oktober bekomme ich auch noch die Tage. Ich musste beim Amt noch 2 Bescheinigungen einreichen, die aufzeigen, dass meine Ausbildung seit August beendet ist und das mir kein Wohngeld zusteht. Hat zum Glück ohne Anwalt oder Sozialamt geklappt. Vielen Dank nochmal für eure Hilfe.

Gruß
Ab1995
 
Oben Unten