Ich habe einen Weiterbewilligungsantrag erhalten und Fragen zum Anschreiben

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Hondo2412

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Februar 2015
Beiträge
140
Bewertungen
4
Hallo,
ich habe einen Weiterbewilligungsantrag erhalten.Nun wurde ich etwas stutzig, weil dort steht, das man nur Leistungen erhält, wenn man den Verpflichtungen der EGV nachkommt. Diese hatte ich ja nicht unterschrieben und gegen den Verwaltungsakt am 24.02.2015 Widerspruch eingelegt.( hatte ich in einem anderen thread schon erörtert). Da ich ja keine EGV unterschrieben habe und Widerspruch gegen den VA eingelegt habe, heißt das das ich die Weiterbewilligung abgelehnt bekomme? Ebenso das ich die Kontoauszüge vorlegen soll.Die machen sich jedesmal Kopien davon. Ist das überhaupt erlaubt?
 

Anhänge

  • arge4.jpg
    arge4.jpg
    164,4 KB · Aufrufe: 731
  • arge5.jpg
    arge5.jpg
    140,2 KB · Aufrufe: 639

Robbie! Yeah!

Elo-User*in
Mitglied seit
14 Januar 2015
Beiträge
48
Bewertungen
13
AW: Weiterbewilligungsantrag

Da steht doch "beispielsweise" bzw. "zum Beispiel". Nichtzutreffendes kannst Du da natürlich unberücksichtigt lassen.

(Ggf. teilweise geschwärzte) Kontoauszug-Kopien würde ich dem WBA nur beilegen, wenn sich anders kein Nachweis eines Sachverhalts erbringen lässt, der sich gegenüber dem Zeitpunkt des letzten WBAs verändert hat. Das JobCenter ist zur Datensparsamkeit verpflichtet.
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.828
AW: Weiterbewilligungsantrag

Keine Panik, das hassu falsch verstanden. Ob Du Geld erhälst hängt nicht wirklich von den aufgelisteten Dingen ab, sondern von Deiner Bedürftigkeit. :biggrin:

Die JC können die Leistung natürlich absenken, wenn Du ne Sanktion bekommst. Die kannste nur bekommen, wenn Du gegen Dinge ausser EGV / EGV-VA verstößt. Das hast Du doch gar nicht vor, gelle? :icon_evil:

Das ist allgemeines Geplärre und soll die Leuts, die keine Ahnung haben, schlicht einschüchtern. Richtich, man sollte mit Kunden nicht so umgehen und der Ton ist absolut daneben, aber so sind se nunmal, die JC. :icon_mrgreen:

Kontoauszüge habe ich gar nicht beigelegt, bei der Abgabe des WBA und wollte auch keiner haben. Die werden maximal fällig, wenn Du ne Arbeit aufnehmen würdest - als Beleg für den Geldeingang.

Lerne die Zettel aussem JC mit einem gewissen Abstand zu lesen. Das bekommt Dir und Deiner Gesundheit einfach besser. :icon_stop:
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.954
Bewertungen
17.908
AW: Weiterbewilligungsantrag

@Hondo,

Da ich ja keine EGV unterschrieben habe und Widerspruch gegen den VA eingelegt habe, heißt das das ich die Weiterbewilligung abgelehnt bekomme?

Keinesfalls darf die Erfüllung des Anspruchs auf Leistungen der Grundsicherung zum Lebensunterhalt von der Unterzeichnung der EGV abhängig gemacht werden. Das gilt auch für erwerbsfähige Hilfebedürftige unter 25 Jahren (BSG vom 22.9.2009 – B 4 AS 13/09 R).

https://www.elo-forum.org/eingliede...ng-egv-man-darueber-wissen-sollte-update.html
 

Hase66

Elo-User*in
Mitglied seit
23 März 2013
Beiträge
387
Bewertungen
57
AW: Weiterbewilligungsantrag

Hallo, habe gerade beim Jobcenter angerufen. Die sagten mir ich müsse Kontoauszüge der letzten 6 Monate in Kopie beilegen.
Habe aber letzten Monat 150 Euro vom Stromanbieter erstattet bekommen weil ich den Anbieter gewechselt habe und habe angst das die das anrechnen obwohl ich ja Strom selber bezahlen muss. Gas habe ich auch gewechselt und für diesen Monat 50 Euro Gutschrift bekommen. Was jetzt? Dachte die Dürfen keine Kontoauszüge behalten?
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.828
AW: Weiterbewilligungsantrag

Jetzt kommen wir der Sache etwas näher. :icon_mrgreen:
Sehe gerade, Du bist wer anders als der TE!
Du solltest für Dein Anliegen nen eigenen Trööt aufmachen?

Bezahlst Du den Strom aus Deinem Regelsatz, ist die Rückerstattung Deine. Es könnte sich ja auch um sparsames Wirtschaften handeln.
Zahlt das JC etwas davon über die KDU, schaut das anders aus und Du hättest das zumindest zeitnah melden müssen.
Das gilt dann auch fürs Gas.

Warum rufst Du da an und machst das nicht schriftlich. Dann sollen se Dir auch schriftlich begründen, warum se was wollen... :biggrin:
Mündliche Aussagen des JCs sind stets mit einer gewissen Vorsicht zu genießen! :icon_stop:

Das mit den sechs Monaten halte ich für ein Gerücht, es sei denn, Du bist selbstständig.
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.742
Bewertungen
9.401
AW: Weiterbewilligungsantrag

Moinsen Hondo2412,

und erstmal willkommen hier im Forum.

Aber auch Dir, als Newbie hier, möchte ich die Forenregel #11 ...
11. Themen/Threads erstellen
Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit Überschriften wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder Weiterbewilligungsantrag, sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
... für die Zukunft wärmstens ans Herz legen!

Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 85 Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

Ich wünsche Dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt hier im Forum.


:icon_wink:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten