Ich habe einen Bericht vom Psychiater, daß ich weniger als drei Stunden arbeiten kann. Reicht dieses Schreiben/Bericht aus um vom Jobcenter ins Sozialamt überzugehen?

Leser in diesem Thema...

eie42

Ganz Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Mrz 2015
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo liebes forum,

ich bin seit längerer Zeit psychisch krank leide an angststörungen panikatatkken und Depressionen. Ich habe ein Bericht vom Psychiater bekommen wo drin steht dass ich weniger als 3 Stunden arbeiten kann. Reicht dieses Schreiben/Bericht aus vom jobcenter ins Sozialamt überzugehen. Ich werde mittlerweile vom jobcenter ziemlich unter Druck gesetzt eine Maßnahme anzutreten mein Bericht haben die noch nicht.
 

deori1

Standard Nutzergruppe
Mitglied seit
28 Apr 2009
Beiträge
440
Bewertungen
466
Hallo liebes forum,

ich bin seit längerer Zeit psychisch krank leide an angststörungen panikatatkken und Depressionen. Ich habe ein Bericht vom Psychiater bekommen wo drin steht dass ich weniger als 3 Stunden arbeiten kann. Reicht dieses Schreiben/Bericht aus vom jobcenter ins Sozialamt überzugehen. Ich werde mittlerweile vom jobcenter ziemlich unter Druck gesetzt eine Maßnahme anzutreten mein Bericht haben die noch nicht.
Hallo,

Nein das reicht nicht(lasse mich gerne eines besseren belehren),EMR Anspruch hast du keinen?
 

Lirypa

Standard Nutzergruppe
Mitglied seit
5 Jun 2021
Beiträge
249
Bewertungen
281
Reicht dieses Schreiben/Bericht aus vom jobcenter ins Sozialamt überzugehen.
Kurze Antwort: Nein.
Langversion:
Üblich ist bei längerdauernder Erkrankung den ärztlichen Dienst einzuschalten, der über deine Arbeitsfähigkeit entscheidet. Solltest du für dauerhaft für weniger als drei Stunden pro Tag für leistungsfähig beurteilt werden, wird versucht werden, dich an die Rentenversicherung weiterzureichen.
Dann kommt eine Aufforderung, einen Rentenantrag zu stellen. Hast du einen Rentenanspruch und stellt die Rentenversicherung eine Erwerbsminderung fest, sind bei niedriger Rente ergänzende Leistungen des Sozialamtes möglich.
Bis zu einer endgültigen Entscheidung können Monate oder sogar Jahre vergehen, wenn Gerichte die Feststellungen der Behörden überprüfen.
Bist du schon länger Arbeitsunfähig mit ärztlicher Bescheinigung?
Hast du einen Rentenanspruch?
 

eie42

Ganz Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Mrz 2015
Beiträge
3
Bewertungen
0
Bist du schon länger Arbeitsunfähig mit ärztlicher Bescheinigung?
Hast du einen Rentenanspruch?
Ich wurde 3x für jeweils 2 Monate krank geschrieben und ein Bericht erhalten dass ich mich in Behandlung befinde.
Rentenanspruch besteht bei mir nicht. Mein Psychiater hat mir ein Bericht geschrieben dass ich weniger als 3 Stunden arbeiten kann.
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Hallo,

Nein das reicht nicht(lasse mich gerne eines besseren belehren),EMR Anspruch hast du keinen?
Nein EMR Anspruch besteht nicht.
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 Sep 2017
Beiträge
9.005
Bewertungen
22.660
Mein Psychiater hat mir ein Bericht geschrieben dass ich weniger als 3 Stunden arbeiten kann.
Dann bist du arbeitsunfähig und hast ja wohl auch eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung.

Dein Arzt kann selbstverständlich der Meinung sein das du dauerhaft nicht mehr als 3 Stunden arbeiten kannst aber das muss dann von Seiten des Rentenversicherungsträgers so auch bestätigt werden. Den nur dieser kann und darf eine Erwerbsunfähigkeit abschließend feststellen. Der Weg dahin ist aber mitunter sehr steinig. Selbst wenn dich der ärztliche Dienst jetzt auch so einschätzen würde reicht dies nicht dafür um zum Sozialamt zu wechseln. Hierfür bedarf es ebenso der Feststellung durch die Rentenversicherung.
 
Oben Unten