Ich habe einen Antrag auf REHA gestellt und konnte keinen Arztbericht beilegen, weil mein Arzt im Urlaub ist,Krankengeld wurde gestrichen, ist das rechtens?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Oma1957

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juli 2019
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo, ich habe eine Frage, ich bin seit längerer Zeit erkrankt, habe jetzt von der Krankenkasse unter Fristsetzung und Ankündigung der Sperrung des Krankengeldes, einen Antrag auf REHA erhalten. Habe den Antrag fristgerecht ausgefüllt, konnte jedoch den Arztbericht nicht beifügen, da mein Arzt z. Zt. in Urlaub ist. Nun schreibt die Krankenkasse, dass der eingereichte Antrag ohne Arztbericht nichtig ist, somit mein Krankengeld bis zur Nachreichung gestrichen wird. Ist das rechtens? Ich kann doch nichts daran ändern, dass mein Arzt in Urlaub ist und der eigentliche Antrag wurde von mir fristgerecht abgegeben? Kann mir da jemand helfen?
 
G

Gelöschtes Mitglied 66500

Gast
Ich denke um hier antworten zu können, müsste man erst mal wissen was für einen "Antrag" du überhaupt ausgefüllt hast. Ggf. kann es helfen wenn du diesen hier anonymisiert einstellst, sonst weiss niemand was du da gemacht hast. Und an wen hast du diesen "Antrag" dann geschickt?
 
E

ExUser 2606

Gast
Das wird ein Rehaantrag gewesen sein. Dazu gehört rin Formular fuer den behandelnden Arzt. Das kannam aber nachreichen. Das gefaellt der KK natürlich nicht, aber für eine Einstellung des KG sehe ich keine Rechtsgrundlage.
 
G

Gelöschtes Mitglied 66500

Gast
Das wird ein Rehaantrag gewesen sein.
Am einfachsten wäre es, wenn man wüsste was gemacht wurde. Solange man das nicht weiss, ist alles Spekulation

Das gefaellt der KK natürlich nicht, aber für eine Einstellung des KG sehe ich keine Rechtsgrundlage
Da stimme ich dir zu! Aber so wie ich das lese (rein auf den eingestellten Text bezogen) wurde das KG nicht eingestellt, sondern "bis zur Nachreichung gestrichen". Was dann erst mal mit einer fehlenden Mitwirkung begründet würde.

Aber das ist alles Spekulation, so lange man nichts genaues weiss ;)
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten