Ich habe einen Antrag auf eine Weiterbildung beantragt, den Bildungsgutschein gibt es nur bei vorliegenden Arbeitsvertrag,stimmt diese Aussage vom SB?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

MissMorgan

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
3 August 2009
Beiträge
3
Bewertungen
0
Ich hatte eine Weiterbildung beantragt und bekomme die Rückmeldung, ich bekäme einen Bildungsgutschein nur bei vorliegendem Arbeitsvertrag. Also soll ich jetzt einen Arbeitgeber finden, der mir attestiert mich nehmen zu wollen, wenn ich ein Zertifikat mache. Ist da die Chance auf einen Sechser im Lotto nicht größer? Stimmt die Aussage überhaupt?
Danke.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.166
Bewertungen
28.601
Ich denke mal, das kann man nicht pauschal sagen. Kommt auf die Art der weiterbildung an, kommt auf den Arbitgeber an, kommt auf deinen SB an....

Hast Du diese Aussage schriftlich bekommen?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.151
Bewertungen
18.356
Hallo MissMorgan

Ich war so frei und hab' den Titel Deines Fadens mal etwas griffiger gestaltet.

Ich möchte dir noch mal in Erinnerung bringen die Forenregel 11, bitte immer eine aussagekräftige Überschrift

Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage ist immer freundlich und soviel Zeit sollte sein - ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11

Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!!oder "Bildungsgutschein" sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!

Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 150! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

und auch im Texteingabefeld bei der Überschrift findest du dazu den Hinweis.

Schau bitte in diesen Link, hier hat unser @Admin2 genau erklärt warum eine

aussagekräftige Überschrift so wichtig ist:



Ich wünsche dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt im Forum.
 

BerndB

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2016
Beiträge
1.145
Bewertungen
679
Kommt auch vor, wenn der Schulträger gleichzeitig auch möglicher Beschäftigungsbetrieb ist. Beispiel Sachkundeprüfung nach § 34a GewO.
 

Thani

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Februar 2016
Beiträge
194
Bewertungen
167
Siehe zum Beispiel hier:

Fördermöglichkeiten in der beruflichen Weiterbildung - Bundesagentur für Arbeit


Wer kann gefördert werden?
Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, bei denen die Weiterbildung notwendig ist,
  • damit Arbeitslosigkeit beendet oder
  • eine drohende Arbeitslosigkeit abgewendet werden kann oder
  • um einen fehlenden Berufsabschluss nachzuholen.
Fällst du denn in einen der Bereiche?

Falls ja versuchen sich SBs soweit ich weiß trotzdem gern mal drum zu drücken oder dem ELO stattdessen irgend einen 0815 Kurs am besten im Rahmen einer Maßnahme zu vermitteln.
Das Problem für den Antragsteller ist natürlich möglichst objektiv nachzuweisen, dass die (kostspielige) Weiterbildung wirklich der Ausweg aus der Arbeitslosigkeit ist oder eben wirklich die Arbeitslosigkeit abwenden kann. Natürlich wäre ein Arbeitsvertrag da das objektivste Mittel, kann aber gleichzeitig auch nicht das einzige sein, denn die wenigsten Firmen würden mit Bewerbern überhaupt auf der Ebene ins Gespräch kommen, dass sie eine Qualifikation nachholen und sie sie dann in einem halben Jahr einstellen. Sowas gibt es allemal noch bei Ausbildungsverträgen als Vermerk "Mit Bestehen des Schulabschlusses" etc.
 

Buerosklave

Elo-User*in
Mitglied seit
23 November 2012
Beiträge
437
Bewertungen
590
Es geht defintiv auch ohne vorliegenden Arbeitsvertrag, wenn die AfA/JC der Meinung sind, dass sich dadurch die Chancen auf einen Job erhöhen. Fange im September auch so eine Fortbildung an, OHNE bereits einen AV in der Tasche zu haben. Ist alles nur eine Sache des Wollens bei AfA/JC und keinesfalls irgendeine Vorschrift. Thani hat ja den entsprechenden Passus auch in #7 schon gespostet.
Ich persönlich find es echt affig, dass sie bei Weiterbildungen, die der Kunde von sich aus haben will, einen AV sehen wollen, ihre diversen Schwachsinnsmaßnahmen aber im Gießkannenverfahren raushauen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten