Ich habe eine Forderung vom Inkassoservice der BfA, Bescheid vom 23.09.2016 bekommen, dürfen die nach so langer Zeit noch die Zahlung einfordern ?

Aufstockerseo

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 März 2017
Beiträge
25
Bewertungen
3
Hallo Freunde,
also nachdem ich mich 2018 gänzlich ohne Unterstützung vom Jobcenter selbständig machen konnte ( Gott sei Dank ), lässt mich die Vergangenheit leider nicht ganz los. Im Briefkasten fand sich ein Schreiben vom Inkassoservice der Bundesagentur für Arbeit. Und das nachdem ich ewig nichts von denen gehört hatte. Vor allem aber nicht wegen der monierten Forderung vom 23.09.2016 Nach über 3 Jahren bekomme ich das Gedanklich auch ehrlich gesagt nicht mehr zusammen was gewesen ist. Nur das ich meines Erachtens meinen Nachweis und Zahlungspflichten eigentlich immer nachgekommen bin. Dachte das nichts mehr offen ist und ich die Buchstäblich los bin.

Laut denen geht es um einen Aufhebungs und Erstattungsbescheid 01.03.2016-31.08.2016 vom Jobcenter Region Hannover mit dem Datum 06.09.2016 Da ist von einem Ursprungsbetrag 1.129,74 und Restbetrag von 569,82 EUR die Rede. Ich habe jetzt nachträglich gesucht, kann allerdings leider nichts dazu finden. Kann aber sein das ich vielleicht damals was erhalten hatte, oder auch nicht. In jedem Fall hatten sich meine Bezüge, Situation nicht geändert, weswegen ich die "Überzahlung" auch nicht richtig einordnen kann. In Widerspruch bin ich jedenfalls damals nicht gegangen.

Jetzt die Frage, dürfen die nach so langer Zeit noch die Zahlung einfordern ? Ich habe dort jetzt erst einmal angerufen, damit man mir sämtliche Unterlagen zur Forderung nochmal schriftlich zur Verfügung stellt. Die Widerspruchsfrist ist ja ohnehin abgelaufen, daher kann ich wohl eigentlich nicht mehr dagegen angehen oder ? Meines Erachtens passierte es damals häufiger mal, dass sich das Jobcenter selber bei der Berechnung vertan hatte, also von mir keine Täuschung, falsche Angaben oder sonstiges gemacht wurde, was zur Fehlberechnung geführt haben könnte. In dem Fall ist der Bescheid auch in Ordnung ?

Oh Mann, fast 600 EUR ist viel Geld, so gut geht es mir mit der Selbständigkeit ehrlich gesagt nicht. 2018 hatte ich am Ende 1100 Netto pro Monat erwirtschaftet und jetzt in 2019 ist mein Großkunde abgesprungen.
Vielleicht habt ihr einen Rat was ich tun könnte.
Beste Grüße
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
22.995
Bewertungen
11.894
Hallo Aufstockerseo

Ich war so frei und hab' den Titel Deines Fadens mal etwas griffiger gestaltet.

ich möchte dir noch mal in Erinnerung bringen die Forenregel 11, bitte immer eine aussagekräftige Überschrift

Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage ist immer freundlich und soviel Zeit sollte sein - ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11

Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!!oder "Forderung vom 23.09.2016"

sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 150! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

und auch im Texteingabefeld bei der Überschrift findest du dazu den Hinweis.

Schau bitte in diesen Link, hier hat unser @Admin2 genau erklärt warum eine
aussagekräftige Überschrift so wichtig ist:

Ich wünsche dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt im Forum.
 

Aufstockerseo

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 März 2017
Beiträge
25
Bewertungen
3
Ok, war mir nicht so bewußt, aber muss zugeben das deine erweiterte Überschrift wohl etwas besser ist. Werde ich nächstes Mal beim nächsten Thema berücksichtigen. Danke jedenfalls für die Umänderung.
 

eloole

Elo-User*in
Mitglied seit
17 Mai 2019
Beiträge
146
Bewertungen
179
Du hast doch als Selbständiger gearbeitet, da sollte man seinen Papierkram schon beisammen halten können.
Gilt aber eigentlich für jeden, wichtige Unterlagen sollten aufbewahrt werden.
Ohne genauere Angaben und wahrscheinlich auch ohne Upload des entsprechenden Schriftverkehrs wird dir wohl hier keiner wirklich helfen können.
Außer den Unterlagen der AfA oder JC solltest du dir auch deine Kontoauszüge des entsprechenden Zeitraums besorgen, und schauen, wann du welche Summen zurückgezahlt hast.
Und btw., schau mal einfach in deine eigenen Threads, welche du in der Vergangenheit hier gepostet hast.
Zumindest ich habe da recht schnell einen Thread von 2017 gefunden, wo es offensichtlich um genau diese Forderung geht.
Seinerzeit wollte das JC wohl ursprünglich ca. 1135 Euro von dir zurück haben.
Nach einem Widerspruch deinerseits wurden dann jedoch weitere Ausgaben berücksichtigt und die Foderung auf 569 Euro reduziert.
Wenn du seinerzeit diese 569 Euro beglichen hast, dürfte die Sache hinfällig sein, das JC "irrt" sich mit der (erneuten) Forderung und du solltest gegen diese (erneute) Forderung Rechtsmittel einlegen.
Wenn du natürlich seinerzeit nichts beglichen hast, ist die Forderung rechtens und auch jetzt noch gültig, da nicht verjährt.
 

Aufstockerseo

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
16 März 2017
Beiträge
25
Bewertungen
3
Ich werd verrückt, ja, Schande über mein Haupt, aber das lag jetzt einfach daran, dass ich DIESE Unterlagen einfach woanders abgelegt habe, bzw. eventuell liegen die tatsächlich noch beim Anwalt, weil sich das Verfahren ewig hinzieht. Ich bin mir nicht sicher, ob ich unter Vorbehalt bezahlt habe, oder die Summe komplett noch offen ist. Oh Mann, da hast du mich wirklich wieder auf die Spur gebracht, sodass ich das Ganze einordnen kann.

Damit ist auch zumindest eins klar, nämlich dass deren Forderungseintreibung nicht Rechtens ist, da es ein laufendes Verfahren gibt. Die können mich dadurch eigentlich nicht in Verzug setzen. Damit habe ich zumindest schonmal etwas Zeit gewonnen. Ich muss jetzt mal schauen, ob ich unter Vorbehalt bezahlt habe und dann natürlich das Verfahren abwarten. Du hast wirklich Licht ins Dunkel gebracht, ich stand echt aufm Schlauch. :)
 
Oben Unten