Ich habe eine Einladung zum berufspsychologischen Dienst erhalten. Wer hat Tips für mich? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

E

ExitUser

Gast
Hallo zusammen,

ich habe eine Einladung zum berufspsychologischen Dienst erhalten.

Meine Sachbearbeiterin hatte mir dies schon bei unserem ersten Gespräch gesagt, nachdem ich ihr von meinen gesundheitlichen Problemen erzählt habe.

Ich habe dazu jetzt einiges recherchiert und gelesen, dass es im Wesentlichen um ein Gespräch gehen soll und oft auch Tests gemacht werden.

Etwas irritiert war ich, dass auf der Einladung stand, dass die Dauer ca. 6 Stunden betragen wird.

Habt ihr Erfahrungen im speziellen damit, was in diesem Termin passiert, bzw. Tipps oder was ich beachten muss, wenn ich wegen einer Angststörung dorthin geschickt wurde?

Denn aus genau diesem Grund, meinem Problem mit der Angst, ist mir jetzt ziemlich mulmig.

Ich hatte auch beim Erstgespräch geäußert, dass ich möglichst in Teilzeit arbeiten möchte, da ich seit der Ausbildung immer auf der Überholspur gearbeitet habe und ich mich auch zu erschöpft fühle, um dies noch weiter zu betreiben.

Ich möchte endlich auch etwas Zeit für meine Partnerin haben, bei der immer die begründete Angst besteht, dass Sie eine unheilbare Krankheit geerbt hat. Und dazu sind in den letzten Jahren noch unsere Familien auseinandergebrochen.

Ich würde mich über Tipps freuen, vielen Dank im Voraus.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Berufspsychologischer Dienst - Einladung erhalten

Ist das der Ärztliche Dienst der BA? (ÄD)
 
E

ExitUser

Gast
AW: Berufspsychologischer Dienst - Einladung erhalten

Hallo zusammen,

die Einladung kam von der Agentur für Arbeit und der Termin ist auch in der Agentur für Arbeit.

Es steht nur "Berufspsychologischer Dienst" in der Einladung.

Danke und Grüße
 

Ines2003

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
1.418
Bewertungen
435
AW: Berufspsychologischer Dienst - Einladung erhalten

Hatte ich auch, bei mir ging es darum herauszufinden für was füt Tätigkeiten ich noch in der Lage bin.
Ich musste einige Test am Computer und Papier machen, dann folgte ein Gespräch mir einer Psychologin.
Die Psychologin empfahl eine Arbeitseprobung unter Pyschologischer Betreuung.
Diese hat nie statt gefunden.
 
Mitglied seit
25 Januar 2013
Beiträge
1.561
Bewertungen
273
AW: Berufspsychologischer Dienst - Einladung erhalten

Hatte ich auch, bei mir ging es darum herauszufinden für was füt Tätigkeiten ich noch in der Lage bin.
Ich musste einige Test am Computer und Papier machen, dann folgte ein Gespräch mir einer Psychologin.
Die Psychologin empfahl eine Arbeitseprobung unter Pyschologischer Betreuung.
Diese hat nie statt gefunden.
Ich denke das ist alles mehr oder weniger für die SBs damit sie belegen können sie hätten etwas getan.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Berufspsychologischer Dienst - Einladung erhalten

Was ist denn das Ziel dieser Tests?

Ich möchte gerne wieder arbeiten, aber die Gesundheit macht es mir sehr schwer.

Bekomme ich nach diesem Termin eventuell Angebote zur Hilfe durch die AfA angeboten um meinen Zustand zu verbessern oder ist dieser Termin nur als "Feststellung" gedacht?
 
E

ExitUser

Gast
Hallo zusammen,

leider muss ich nochmal nachfragen, da mich dieses Thema doch sehr beschäftigt.
Bin da jetzt schon länger am Grübeln.

Eigentlich wollte ich an diesem Termin offen mit meinem Problem umgehen und habe gehofft, dass ich auch irgendwie vielleicht Angebote zur Hilfe seitens der AfA bekomme. (Keine Ahnung, was da alles möglich wäre)

Allerdings habe ich nun auch recht große Bedenken, dass ich an diesem Termin mitgeteilt bekomme, dass ich Einschränkungen habe, keine Hilfe seitens der AfA bekomme und mir als Konsequenz der Einschränkung noch das Alg 1 gekürzt wird.

Wie ist eure Meinung dazu? Wie soll ich mich an diesem Termin verhalten? Ist für mich alles Neuland.

Danke und Grüße
 
E

ExitUser

Gast
AW: Berufspsychologischer Dienst - Einladung erhalten

...habe gehofft, dass ich auch irgendwie vielleicht Angebote zur Hilfe seitens der AfA bekomme.
Wenn diese Hilfe finanzielle Mittel erfordert, sieht es regelmäßig besch..... bescheiden aus. Und das ist nicht nur bei der AfA so.
Ich würde das aber trotzdem ansprechen.
Viele Sachen sind sogenannte Kann-Leistungen. Der SB, der solche Dinge bearbeiten muß, hat da auch gewissen Ermessensspielraum.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
21.649
Bewertungen
22.932
Eigentlich wollte ich an diesem Termin offen mit meinem Problem umgehen und habe gehofft, dass ich auch irgendwie vielleicht Angebote zur Hilfe seitens der AfA bekomme. (Keine Ahnung, was da alles möglich wäre)
Geh das mal anders an. Frag dich mal, was dir helfen koennte und dann kann man schauen, was geht.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Berufspsychologischer Dienst - Einladung erhalten

Hallo,

vielen Dank für eure Antworten.

Was ich mir wünschen würde, wäre zum Bsp. meine Behandlung beim Heilpraktiker / Psycho-Heilpraktiker weitermachen zu können. Das geht aktuell nicht wegen ALG 1 = weniger Geld.

Ob eine schulmedizinische Psychotherapie mehr Sinn machen würde, keine Ahnung.

Ich kann meiner Meinung ordentliche Arbeit machen, wenn ich erstmal in dieser drin bin. Mir fällt dieser ganze Prozess aus Bewerbungen, Telefonate, Gespräche dann irgendwo neu anzufangen, viele neue Leute usw. schwer. Da liegt mein Problem.

Aber ich habe eben ein wenig bedenken, dass ich nach dem Test als nicht ganz fähig abgestempelt werde und weniger ALG 1 bekomme, obwohl der Bescheid schon erteilt ist....

Viele Grüße
 

DeQuill

Elo-User*in
Mitglied seit
22 Oktober 2015
Beiträge
232
Bewertungen
88
AW: Berufspsychologischer Dienst - Einladung erhalten

Das dürfte eine Art Eignungstest sein für welche Berufe du in Frage kommst.
Ich musste das mal vor einer Umschulung machen, um zu prüfen ob ich die Voraussetzungen erfülle.
So eine Art Intelligenztest und dann musste man noch einen kurzen Aufsatz schreiben. Am Schluss dann Gespräch mit einem Psyschologen.
Nichts dramatisches.
Ich denke man wird Dir danach anhand des Ergebnis mögliche Vorschläge machen in welchen Bereichen du arbeiten kannst.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Berufspsychologischer Dienst - Einladung erhalten

Bin gespannt.

Der Termin wurde wohl gemacht, weil ich aus gesundheitlichen Gründen selbst gekündigt habe.

Kann ich über diesen Termin auch evtl etwas an der bestehenden EGV ändern, zum Beispiel die Anzahl der Pflichtbewerbungen?
 

Ines2003

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
1.418
Bewertungen
435
AW: Berufspsychologischer Dienst - Einladung erhalten

Es wird in erster Linie darum gehen, für welche Tätigkeiten du noch Leistungsfähig bist, bzw mit welchen Mitteln man die Leistungsfähigkeit wieder herstellen kann.
Der Psychologe schreibt in den Gutachten dann eine Empfehlung, an die ist aber niemand gebunden.
 
E

ExitUser

Gast
Berufspsychologischer Dienst - Warten auf Bericht

Hallo zusammen,

die Psychologin des Berufspsychologischen Dienstes meint, dass ich aufgrund meiner Erkrankung derzeit nicht ärbeitsfähig bin / keine neue Stelle antreten sollte und hat mir eine Psychotherapie empfohlen.

Ich beziehe ALG 1 und habe nun sehr große Sorge, dass mir das ALG nicht weiter gezahlt wird, wenn ich derzeit nicht arbeitsfähig bin.

Auf der einen Seite ist es wirklich so, dass ich zur Zeit einiges an Einschränkungen habe, auf der anderen Seite habe ich ihr mehrfach gesagt, dass ich das ALG 1 unbedingt benötige und es eine Katastrophe wäre, wenn dies aufgrund ihres Berichtes nicht weiter gezahlt werden würde.

Termin bei der SB habe ich noch nicht.

Wie gehe ich jetzt am Besten vor und besteht denn tatsächlich die Gefahr des ALG 1-Verlustes?

Wie kann ich mich davor schützen?

Sorry, leichte Panik gerade........
 
E

ExitUser

Gast
AW: Berufspsychologischer Dienst

Über welchen Kostenträger soll die Therapie laufen?
 
E

ExitUser

Gast
AW: Berufspsychologischer Dienst

Hallo zusammen,

über googeln bin ich leider bisher nicht fündig geworden, wie sich das in meinem Fall verhält.

Daher möchte ich das Thema hier nochmal hochschieben.

Grüße
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.370
Bewertungen
7.498
AW: Berufspsychologischer Dienst

Moinsen Osthesse,

erstmal willkommen hier im Forum.

Aber auch Dir, als Newbie hier, möchte ich die Forenregel #11 ...

11. Themen/Threads erstellen
Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit Überschriften wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder Berufspsychologischer Dienst, sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
... für die Zukunft wärmstens ans Herz legen!

Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 110! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

Erhellendes zum Thema findet man auch hier ... ->klick

Ich wünsche Dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt hier im Forum.


:icon_wink:
 
E

ExitUser

Gast
Berufspsychologischer Dienst - Termin absolviert und nun Warten auf den Bericht (Frage weiterer Bezug ALG 1)

Hallo Curt the Cat,

vielen Dank für den Hinweis. Werde ich mir zu Herzen nehmen.

Das Thema hies ursprüngich mal "Berufspsychologischer Dienst - Einladung erhalten".

Ich hatte dann ein weiteren Thread gestartet mit "Berufspsychologischer Dienst - Warten auf Bericht".

Diese beiden wurden dann zusammengefügt und aus dem Titel wurden nur noch drei Worte.

Mit Newbie das passt im Allgemeinen sehr gut auf mich.

Für mich ist das alles ein großes Neuland, daher auch nochmal ausdrücklich vielen Dank für die bisherigen Hilfen und Tipps.....

.... und für die Tipps, die zu diesem Thema noch kommen.

Grüße
 
E

ExitUser

Gast
Berufspsychologischer Dienst - Termin absolviert und nun Warten auf den Bericht (Frage weiterer Bezug ALG 1)

Muss sich ein Sachbearbeiter / Vermittlungsfachkraft eigentlich an den Bericht aus dem berufspsychologischen Service halten?

Ist dieser auch bindend für mich?
(Mal angenommen, der genaue Bericht hätte Nachteile für mich)
 
E

ExitUser

Gast
AW: Berufspsychologischer Dienst - Termin absolviert und nun Warten auf den Bericht (Frage weiterer Bezug ALG 1

Muss sich ein Sachbearbeiter / Vermittlungsfachkraft eigentlich an den Bericht aus dem berufspsychologischen Service halten?

Ist dieser auch bindend für mich?
(Mal angenommen, der genaue Bericht hätte Nachteile für mich)
Grüße
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Muss sich ein Sachbearbeiter / Vermittlungsfachkraft eigentlich an den Bericht aus dem berufspsychologischen Service halten?

Ist dieser auch bindend für mich?
(Mal angenommen, der genaue Bericht hätte Nachteile für mich)
Denke schon, dass sich der SB daran zu halten hat. Für Dich ist nur das bindend, was Du unter Nennung der Rechtsgrundlage und einer Rechtsfolgenbelehrung bekommst. Ein Bericht dürfte nicht dazu zählen. Ein Verwaltungsakt, der auf dem Bericht basiert, aber schon. Dem VA kann man dann aber widersprechen, z.B. mit der Begründung, dass der Bericht falsch ist.
 
Oben Unten