Ich habe eine Anhörung zu einer Aufrechnung des Einkommens aus einem Minijob erhalten

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

haldir

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Juli 2018
Beiträge
13
Bewertungen
1
Hallo,
ich bitte um einen Rat.
Ich habe eine Anhörung zur Aufrechnung bezüglich eines Einkommens aus meinem Minijob erhalten.
Ich hatte einen Lohn vom Juni im Monat Juli ausgezahlt bekommen aber für Monat Juli volle Leistung vom Algll.

Soweit wäre dies auch ok.
Aber .... auf Grund des genannten Einkommens, bekam ich bereits im Juli einen neuen vorläufigen Bescheid mit einer monatlichen Kürzung von 94 Euro ab 08/18 bis 01/19 obwohl ich ein schwankendes Einkommen habe.

Mai im Juni ausgezahlt = 40 Euro
Juni im Juli ausgezahlt = 214 Euro
Juli im August ausgezahlt = 55 Euro
August im September ausgezahlt= 104 Euro

Die Anhörung bezieht sich auf die 214 Euro und es geht dabei um 94 Euro .
Für August und September wurden mir aber auch schon jeweils 94 Euro abgezogen, obwohl der Verdienst nicht erreicht wurde.

Meine Lohnzettel habe ich pünktlich abgegeben und auch um eine neubrechnung gebeten.
Trotz Minijob (brauche den zusätzlichen Lohn von 100 Euro für die Fahrerlaubnis) habe ich statt mehr ... weniger Geld .

Wie soll ich mich verhalten ???
Posted via Mobile Device
 

Badener

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
29 September 2015
Beiträge
556
Bewertungen
385
monatlichen Kürzung von 94 Euro ab 08/18 bis 01/19 obwohl ich ein schwankendes Einkommen habe.

Mai im Juni ausgezahlt = 40 Euro
Juni im Juli ausgezahlt = 214 Euro
Juli im August ausgezahlt = 55 Euro
August im September ausgezahlt= 104 Euro

Die Anhörung bezieht sich auf die 214 Euro und es geht dabei um 94 Euro .
Für August und September wurden mir aber auch schon jeweils 94 Euro abgezogen, obwohl der Verdienst nicht erreicht wurde.
[/size]

Hallo,
hm ...um ehrlich zu sein ... so ist das (denke ich) einfach nicht verständlich!
Wenn möglich wäre es sinnvoll die Anhörung und eventuell die Berechnung hier einzustellen?
LG
 

heutehier

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2012
Beiträge
907
Bewertungen
224
Dein Bewilligungszeitraum lief bis 31.07. und ab 08/18 beginnt der neue?

Der vorläufige Bescheid ist grundsätzlich korrekt, wobei ich natürlich die Höhe der Leistungen nicht einschätzen kann. Nach den 6 Monaten reichst du deine Lohnschein hin und es erfolgt eine neue Berechnung für den Zeitraum 08/18 bis 01/19. Und das wird gemacht weil du schwankendes Einkommen hast.

Du kannst auch monatlich eine korrekte Berechnung verlangen.

Na und dass du für 07/17 zurückzahlen musst, hast du ja selbst gesagt, da Einkommen erzielt wurde.
 

haldir

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Juli 2018
Beiträge
13
Bewertungen
1
Bei derart starken Schwankungen bezweifle ich schon mal, dass das arbeitsrechtlich korrekt abläuft.
Zu dem Rest sind genauere Infos erforderlich.

Ist so ok und nur befristet. Mit Fahrerlaubnis gäbe es mehr Möglichkeiten. Der Job ist auch nur ein Nebenjob da ich an die Zeiten gebunden bin (Schule).
Posted via Mobile Device
 

haldir

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Juli 2018
Beiträge
13
Bewertungen
1
Dein Bewilligungszeitraum lief bis 31.07. und ab 08/18 beginnt der neue?

Der vorläufige Bescheid ist grundsätzlich korrekt, wobei ich natürlich die Höhe der Leistungen nicht einschätzen kann. Nach den 6 Monaten reichst du deine Lohnschein hin und es erfolgt eine neue Berechnung für den Zeitraum 08/18 bis 01/19. Und das wird gemacht weil du schwankendes Einkommen hast.

Du kannst auch monatlich eine korrekte Berechnung verlangen.

Na und dass du für 07/17 zurückzahlen musst, hast du ja selbst gesagt, da Einkommen erzielt wurde.

Ich habe darum schriftlich gebeten eine monatliche Abtechnung zu erhalten, wurde aber ignoriert. Vergangene Woche sogar vorgesprochen und erneut ein Schriftstück eingereicht.

Wie soll ich diese 94 Euro zurück zahlen, von was?😐
Da müsste ich erst die zweimal 94 Euro (08 +09) nachgezahlt bekommen. 😐
Ich weiß nun nicht wie ich diese Anhörung beantwoeten soll , die muss bis Freitag abgegeben werden.
Posted via Mobile Device
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten