Ich habe die Betriebskostenabrechnung erhalten, dabei eine saftige Nachzahlung. Was nun?

Pauline

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
134
Bewertungen
17
Hallo,

ich habe heute von meinem Vermieter die Betriebskostenabrechnung erhalten und wäre bals aus den Latschen gefallen. Habe im Jahr 2019 nicht geaast und versucht zu sparen, wo es ging. Und trotzdem eine Nachzahlung von 465 €.
Nun hatte ich mal geschaut, wo das am meisten reingehauen hat, das sind die Heizkosten und Warmwasserkosten und die Müllgebühren sind gewaltig gestiegen und auch die anderen Posten in den Nebenkosten. Nun wurde meine Anpassung für die Heizkostenvorauszahlung noch nicht berücksichtig, die griff erst ab 01.12.2019. Sodass jetzt noch die alte niedrigere Vorauszahlung griff bzw. berechnet/verrechnet wurde. Aber die anderen Kosten sind gewaltig gestiegen, darum die Hohe Nachzahlung.

Nun habe ich Schiss, dass das JC die Nachzahlung nicht übernimmt, weil wir ja nur ein KDU-Zuschuss vom JC erhalten. Mein Mann hat volle befr. EMR und dadurch bekommen wir nur einen KDU-Zuschuss. Den Rest zur Miete müssen wir dazulegen, bzw. ausgleichen zur Gesamtmiete. Nun auch die Miete wird zum 01.12.2020 wieder erhöht, sprich die Betriebskostenvorauszahlung und auch die Heizkostenvorauszahlung.

Nun müsste ja dann das JC die Erhöhung der Miete übernehmen bzw. beide BK+NK, oder?

Gruß Pauline
 

isso

Elo-User*in
Mitglied seit
2 August 2017
Beiträge
296
Bewertungen
270
Mach dir keinen Stress. Die Nachzahlung erhöht im Monat der Fälligkeit euren Bedarf. Somit reichst du sie ganz normal ein. Es gibt zwar Fälle wo nur ein Teil oder nichts übernommen wird, das könnte bei euch durch die EMR deines Mannes der Fall sein, Angst solltest du aber erst mal nicht haben.

Reiche alles nachweislich ein z.B. per Fax oder über jobcenter.digital (wenn bei euch angeboten).
 

Pauline

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
134
Bewertungen
17
Es gibt zwar Fälle wo nur ein Teil oder nichts übernommen wird, das könnte bei euch durch die EMR deines Mannes der Fall sein,
Hallo isso,

weil wir durch meinen Mann nur einen KDU-Zuschuss erhalten und dadurch nur die Hälfe von der Miete erhalten. Und den Rest zur Gesamtmiete steuern wir von der EMR zu. Deshalb, oder? Nur mal so angenommen. Das ist dieses Jahr das erstemal wo wir soviel Nachzahlen müssen. Bei der Betriebskostenabrechnung 2018 hatten wir 44 € Guthaben. Davor auch nicht.

Nun wie gesagt, ist das alles zustande gekommen, weil sich alles erhöht hat, sprich die Heizkosten und Warmwasserkosten und einige Positionen in den Nebenkosten.

Gruß Pauline
 

Pauline

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
134
Bewertungen
17
Es würde dann 1/2 übernommen, die andere Hälfte muss dein Mann beibringen
Hallo isso,

vorausgesetzt es ist so. Aber wie Du schriebst, gab es Fälle, wo das so war. Es kann aber auch ganznormal durchlaufen und es wird alles übernommen.

Werde das erstmal Kopieren und dann eine VÄM machen und das anhängen und abwarten was passiert. Schauen wir mal.

Gruß Pauline
 

isso

Elo-User*in
Mitglied seit
2 August 2017
Beiträge
296
Bewertungen
270
Man muss immer die Gesamtsituation sehen. Beantrage es und stelle dich darauf ein, dass ggf nur die Hälfte übernommen wird.

Z.B. wäre noch wichtig, ob dein Mann eine Arbeitsmarktrente bekommt oder nicht. Das si d alles Faktoren die mit reinspielen, ob das Jobcenter weiter für deinen Mann zuständig ist oder es z.B. das Sozialamt wäre. Bei einer Arbeitsmarktrente würde er im Berechnungssystem weiter als erwerbsfähig geführt nur seine Rente würde als Einkommen angerechnet. In so einem Fall würde die volle Nachzahlung übernommen.
 

Pauline

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
134
Bewertungen
17
wäre noch wichtig, ob dein Mann eine Arbeitsmarktrente bekommt oder nicht.
Hallo isso,

mein Männe hat die volle befr. EMR aus medizinischen Gründen erhalten, keine Arbeitsmarktrente. Er ist immer noch beim seiner Firma angestellt, halt nur im ruhenden Arbeitsverhältnis, weil er ja eine volle befristete EMR bezieht.

Gruß Pauline
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.011
Bewertungen
9.510
Das JC muss die gesamte Nachzahlung als Bedarf berücksichtigen. Dein Mann gehört zur BG, denn bei einer nur befristeten Erwerbsminderungsrente ist auch für ihn noch das JC zuständig.
 
Oben Unten