Ich habe die Anhörung zu einer möglichen Sanktion erhalten und bitte um Hilfe, wie ich darauf am besten reagieren sollte.

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

kazap196

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Juli 2019
Beiträge
15
Bewertungen
0
Hallo freunde,

Ich habe ein kleines Problemchen.
Und zwar habe ich am 11.06.2019 Arbeitsvertrag unterschrieben welches am 15.06.2019 anfangen würde.
Der Arbeitgeber wollte das ich schon am 12.06.2019 zu meinen ersten Einsatz komme, daraufhin habe ich nicht reagiert und er wollte seine Dienstkleidung wieder zurück.

Schriftverkehr Zwischen Arbeitgeber.


Arbeitsvertrag.

Arbeitsvertrag vom 07.06.2019-1.png

Nun sagt mir das Jobcenter das ich gekündigt wurde weil ich am 15.06.2019 nicht zur Arbeit erschienen bin.
Ich bitte um Hilfe wie ich auf diese Anhörung am besten reagieren sollte.

Anhörung.png

Mit freundlichen Grüßen
 
G

Gelöschtes Mitglied 64517

Gast
Mit dem neuen AG per WA kommunizieren? Ich fühle mich irgendwie alt.

Kann die Anhörung nicht öffnen, liegts an meinem PC?
 

kazap196

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Juli 2019
Beiträge
15
Bewertungen
0
Mit dem neuen AG per WA kommunizieren? Ich fühle mich irgendwie alt.

Kann die Anhörung nicht öffnen, liegts an meinem PC?


Ja der hat mich in die Gruppe eingefügt, wo alle anderen Arbeitnehmer auch drin waren von der Firma. Dort wurde dann der Dienstplan hochgeladen.
Ich habe alle unterlagen und Anhörung als PNG Datei hochgeladen, Anhörung habe ich nochmal gelöscht, bearbeitet und hochgeladen, vielleicht liegt es daran.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.301
Bewertungen
26.823
Was ist denn auf Deine Frage am 14.06 hin passiert und wann hast du die Klamotten abgegeben?

Wann hast du nachweislich ( 2 blaue Haken ) die Nachrichten vom 11.6 und 12.06 als erhalten und gelesen bestätigt?
 

hockey

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Juli 2019
Beiträge
42
Bewertungen
10
warum bist du nicht einfach am 15.06.2019 dort erschienen?
anzug und schuhe wollte er wohl wieder haben weil er dachte das du nicht mehr wiederkommst
 
G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
Eine Kündigung vor Dienstantritt wurde ausgeschlossen.

Eine Kündigung bedarf zwingend der Schriftform.
Whatsapp ist keine Schriftform.

Du bist vertragswidrig der Arbeit ferngeblieben.
Du hättest bis zum Eingang der schriftlichen Kündigung und Regelung weiterer Dinge, Deine Arbeitskraft anbieten müssen.
 

kazap196

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Juli 2019
Beiträge
15
Bewertungen
0
Nach 14.06.2019 wollte der Arbeitgeber Arbeitsklamotten zurück und den Arbeitsvertrag. Ich habe die Klamotten und den unterschriebenen Arbeitsvertrag persönlich bei der Firma am 20.06.2019 zurückgegeben.
Und am 24.07.2019 bekomme ich von Jobcenter eine Anhörung.

Ist etwas schwierig zurzeit.
 
G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
Dann überlege mal, warum der AG Dein unterschriebenes Original-Exemplar des AV haben wollte.

Und Du machst auch noch mit.
Du hättest die gefordeten Arbeitspapiere und Deine Arbeitskraft anbieten müssen, dann müsste der AG Dich nämlich bezahlen.
 

apfelkuchen

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Februar 2018
Beiträge
565
Bewertungen
1.277
Bei solchen Arbeitgebern frage ich mich immer: Was ist, wenn man kein Whatsapp hat? Wird dann ein Diensthandy gestellt? Vom Datenschutz mal ganz zu schweigen.
 

hockey

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Juli 2019
Beiträge
42
Bewertungen
10
da würde ich aber nicht arbeiten wollen:sneaky:
am besten noch um 21 uhr jemd. bei WA anschreiben.

erzähl einfach das die dich schon vor arbeitsbeginn selbst gekündigt haben.
 
G

Gelöschtes Mitglied 64517

Gast
Kündigung geht nur schriftlich.
Was Du meinst, was schriftlich ist ......

Der AG fährt hier die Schiene, dass der AV gar nicht zustande kam.
Schuldiger: AN

Alles richtig. Aber dass der AG die Unbedarftheit des TE ausgenutzt hat, wird JC nicht interessieren, oder?

Es sollte darum gehen was TE jetzt noch machen kann, dass er am 15. nicht zur Arbeit erschien lässt sich ja nicht mehr rückgängig machen.
 

hockey

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Juli 2019
Beiträge
42
Bewertungen
10
Liest Du auch mit?

Kündigung geht nur schriftlich.
Was Du meinst, was schriftlich ist ......

Der AG fährt hier die Schiene, dass der AV gar nicht zustande kam.
Schuldiger: AN
Dem JC das ganze erklären zur Not auch mit dem WA Screen
Besser als nichts zu tun.

Das ganze zeigt einmal mehr wie menschlich unsere Gesellschaft ist.
Konnten es kaum abwarten das der TE zur Arbeit kommt.
Am besten noch für den Mindestlohn, flexibel und immer erreichbar.(Trifft eigentlich auch auf den Beruf zu)
 
G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
Dem JC die Räuberpistole des AG genau so zu erklären, hier ist evtl. Ehrlichkeit angebracht.
Sehe ich auch so.

Vorher aber evtl. Unstimmigkeiten parat haben, also warum man denn gar nicht reagiert hat.
 

kazap196

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Juli 2019
Beiträge
15
Bewertungen
0
Ich danke für so viele Antworten.

Mein Fehler ist eindeutig, dass ich am 15.06.2019 den Arbeitgeber nicht aufgefordert habe mir einen Einsatz zu geben, weil er mich schon am 12.06.2019 einplante und aufforderte arbeiten zu gehen, und ich alle Anrufe ignoriert habe.
Danach am 14.06.2019 wollten die das ich die Arbeitssachen und den Vertrag wieder zurückbringe.
Am 20.06 habe ich wie aufgefordert von Arbeitgeber den Arbeitsvertrag und die Arbeitssachen zurückgebracht, eine Kündigung hat er mir nicht gegeben.
Am 24.07.2019 bekomme ich eine Anhörung von Jobcenter.
Jetzt muss ich versuchen das beste draus zu machen.

Und da ich keine Kündigung von Arbeitgeber erhalten habe, ist meine Weiterbewilligung noch in Bearbeitungszeit bis ich etwas Schriftliches von Arbeitgeber vorgelegt habe.
Das Problem ist nur, der Arbeitgeber ignoriert mich jetzt!
 

kazap196

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Juli 2019
Beiträge
15
Bewertungen
0
Vielleicht muss ich die Sanktion auf mich nehmen, und selbst beim Arbeitgeber Kündigen, und diese Kündigung Jobcenter vorlegen damit wenigstens meine Weiterbewilligung weiter bearbeitet wird?
Ansonsten stehe ich grade in einer Sackgasse...
 

qwertz123

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 März 2014
Beiträge
1.320
Bewertungen
1.063
Für den AG ist das jetzt auch sehr einfach. Für den ist das nach dem Motto: "Kein AV, kein Grund für eine Kündigung." Würde er dich jetzt kündigen, dann würde er ja zugeben, dass es mal einen AV gegeben hat.

Aus Sicht des TE ja die gleiche Situation.
Kein Arbeitsvertrag, Arbeitsverhältnis kam nie zustande, Anhörung hinfällig, AG lügt.
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
7.889
Bewertungen
20.666
Arbeitsverhältnis kam nie zustande,
Dann kommt das JC mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit mit der "Vereitelung einer Arbeitsaufnahme" um die Ecke. Man kann es hier drehen und wenden wie man will, es ist hier so ziemlich alles schief gelaufen, was nur hätte schief gehen können.
 

kazap196

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Juli 2019
Beiträge
15
Bewertungen
0
Dann kommt das JC mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit mit der "Vereitelung einer Arbeitsaufnahme" um die Ecke. Man kann es hier drehen und wenden wie man will, es ist hier so ziemlich alles schief gelaufen, was nur hätte schief gehen können.

Ja das stimmt, deswegen lasse ich das jetzt so, wie es jetzt gerade ist mit dieser Situation.
Ich danke euch für eure antworten.
 
G

Gelöschtes Mitglied 57503

Gast
Hast du denn eine Kopie des Vertrages?
Ich selbst scanne immer alles ein, was ich in Papier in die Finger bekomme.

Scheinbar hast du ja etwas, sonst hättest du es nicht hier hochladen können.

Ich würde sagen, eventuell ist das ein rettender Strohhalm
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten