Ich habe beim ALG2-Erstantrag vergessen, meinen Bausparvertrag anzugeben und auch später nie mitgeteilt. Was kann ich jetzt tun?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

iidksiik

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Januar 2021
Beiträge
3
Bewertungen
0
Guten Abend,

ich hatte heute einen Kontoauszug von meinem Bausparvertrag im Briefkasten: "Bausparguthaben = 4** Euro" Dazu gab es einen Zettel mit dem Titel Steuerbescheinigung: "Für das Kalenderjahr 2020 werden folgende Angaben bescheinigt: 6,** Euro."

Ich beziehe seit Herbst 2019 ALG2 und habe diesen Bausparvertrag nie angegeben/mitgeteilt. Ich habe diesen vergessen und heute wurde ich wieder daran erinnert.

Muss ich das dem Amt sofort mitteilen?
Können Probleme entstehen?
Kennt sich jemand aus?

Ich brauche Euren Rat.
 

abcabc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
3.762
Bewertungen
6.934
Zum Glück geht es nur um 400-500€ und nicht um 4000€.....
Hattest du denn seit deinem ALG II Bezug jemals so viel Schonvermögen, dass du mit den 4xx€ Bausparvertrag die Grenze überschritten hättest? Also Alter x 150€ +750€ ?
Falls nicht, ist dem JC ein finanzieller Schaden von 0,00€ durch die fehlende Meldung entstanden (abgesehen von den Zinsen für 2019 und 2020). Und dementsprechend wird es entweder beim erhobenen Zeigefinger bleiben oder maximal ein 2stelliges Bußgeld geben, wenn die SBs vom JC extrem am Rad drehen.

Ja, natürlich so schnell wie möglich melden. Sowohl das Vermögen beim Bausparvertrag, als auch jeden Cent der Zinseinnahmen seit Leistungsbezug.
 

abcabc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
3.762
Bewertungen
6.934
Alter x 150€ +750€
Die Summe, die dabei rauskommt, darfst du besitzen, wenn du ALG II beziehst. Das Geld wird NICHT angerechnet - also "verschont". Es spielt dabei keine Rolle, ob das Bargeld, Bausparverträge, Gold, Aktien oder sonst was ist.....

Würdest du mehr besitzen als diese Summe, müsstest du erst das Geld verbrauchen, damit du einen ALG II Anspruch hättest...
 

iidksiik

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Januar 2021
Beiträge
3
Bewertungen
0
Ich verstehe gerade generell nicht, wie ein Bausparvertrag funktioniert.
Ich sehe mir gerade meine Dokumente dazu an.

Damals hatte ich keine Ahnung was ich mit dem Geld machen soll und habe dem Bankberater einfach zugestimmt. -.-

Woher kommt das Guthaben?
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Ich hatte seitdem ich ALG2 beziehe nie mehr als den Regelbedarf auf meinen Konto zu Verfügung. Also seit Herbst 2019 immer unter 500Eur.
 

Oaanil

Elo-User*in
Mitglied seit
12 Dezember 2020
Beiträge
24
Bewertungen
0
Und wie teile ich dies dem Amt mit?

Sowas wie: "Tut mir leid, ich habe den Bausparvertrag ganz vergessen. Hier aber der Kontoauszug, den ich vor Kurzem erhalten habe und den Kapitalertrag für die Steuererklärung dazu."

Und zu dem Schreiben dann den Kontoauszug und den Kapitalertrag als Kopie beilegen, oder wie?
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
8.319
Bewertungen
13.176
Hätte man auch im Privaten regeln können.
Was ...?

Du hältst die Betreiber dieses Forums offenbar für dämlich, eröffnest öffentlich, entgegen der Forenregeln einen weiteren Account, startest öffentlich ein Thema und antwortest dann blöderweise mit Deinem Erstaccount ... und - natürlich amüsiert mich das :biggrin:


:icon_wink:
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
8.319
Bewertungen
13.176
was respektlos ist.
Mit Verlaub - aber wie respektvoll ist denn Dein handeln entgegen der Forenregeln des Betreibers dieser Plattform, die Du mit allen zur Verfügung stehenden Features, allen zur Verfügung stehenden Informationen unentgeltlich nutzen kannnst ...? Einzige Bedingung ist die Einhaltung der Forenregeln ...

In Erwartung einer ausführlichen Antwort verbleibe ich mit freundlichen Füßen


:icon_wink:
 
Oben Unten