Ich habe bei meiner Arbeitslosmeldung meine Telefonnummer angegeben und werde nun von meiner Sachbearbeiterin angerufen. Was kann ich tun? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

heinzheiner3

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 September 2019
Beiträge
13
Bewertungen
0
Ich empfehle Hase66 diesen Thread: https://www.elo-forum.org/antraege-klagen-widersprueche-vorlagen-sortiert/163847-allgemein.html#post2045263

Hinweis auf Blatt 3. Aber auch die anderen mal lesen und verinnerlichen!

Zudem mal hier unter Widerspruch - Antrag auf Löschung bereits erhobenen, aber nicht erforderlichen Daten gemäß § 84 Abs. 2 SGB X das Muster runterladen.

Den Antrag auf sich anpassen und nachweislich beim zuständigen Jobcenter nachweislich einreichen! Nachweislich ist:

- Fax mit Sendeprotokoll.

- persönliche Abgabe gegen Empfangsbestätigung beim Jobcenter.

Alles andere kann das Jobcenter abstreiten!
Ich bin neu hier und habe eine Frage: Ich bin seit 2 Monaten arbeitsuchend gemeldet. Ich beziehe gegenwärtig keine Leistungen. Bei der Arbeitsuchendmeldung wurde ich persönlich vorstellig und man hat mich nach meiner Telefonnummer gefragt. Diese habe ich angegeben. Ich werde des Öfteren von der SB telefonisch kontaktiert. Das würde ich gerne unterbinden, indem ich der Erhebung und Verarbeitung meiner telefonischen Daten widerspreche. In dem Widerspruchsantrag ist die Rede von Grundsicherung bei arbeitsuchenden. Kann ich diesen Widerspruch verwenden und mich auch in meinem Fall auf den §84 Abs. 2SGB X berufen?

Vielen Dank
 

Zeitkind

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
4.079
Bewertungen
12.415
Willkommen im Forum. :welcome:
Rezeption
In dem Widerspruchsantrag ist die Rede von Grundsicherung bei arbeitsuchenden.
Kann ich diesen Widerspruch verwenden und mich auch in meinem Fall auf den §84 Abs. 2SGB X berufen?
Das sind anzupassende Formvorlagen und es wäre schon gut wenn Du verstehst, was Du unterschreiben willst. Der § 84 SGB X gilt für alle Leistungsbezieher.
Es genügt also, wenn Du darauf verweist und zur Löschung von Tel.Nr. und E-Mail Adresse aufforderst. :icon_wink:
 

heinzheiner3

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 September 2019
Beiträge
13
Bewertungen
0
Zunächst danke für die zeitnahen Stellungnahmen! Für die ungestüme Art und Weise meinerseits bitte ich höflichst um Entschuldigung. Ich verstehe nicht wie ich ein eigenes Thema eröffnen kann.
Ich werde den Rat befolgen und auf den § verweisen. Ich möchte nur keine Sperrzeit bzw. Sanktion riskieren. Ich bin gegenwärtig noch in Beschäftigung und dachte, dass man mich bis zum Eintritt der Arbeitslosigkeit in Ruhe läßt, aber dem ist wohl nicht so.
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.831
Ja der Mensch, der denkt und das Fleißbienchen das SBchen lenkt. :icon_mrgreen:

Kannste die Nummer auffem Phone nicht sperren?
Du kannst die Löschung auch ohne §§ einfordern, Du bist schließlich kein RA.
Zu Beginn würd ich da tief stapeln und erst dann, wenn es nötig wird, mit den §§ meine Anliegen anschubsen! :feiern:
 
G

Gelöschtes Mitglied 64655

Gast
dass man mich bis zum Eintritt der Arbeitslosigkeit in Ruhe läßt, aber dem ist wohl nicht so.
Die Versuche mich zu stören gab es bei immer auch. Aber meine Antwort darauf das ich auf der auslaufenden Arbeit noch so viel zutun habe und es auch ordentlich beenden möchte war immer ausreichend das es den ersten Termin erst ab Beginn der Arbeitslosigkeit gab.
 

heinzheiner3

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 September 2019
Beiträge
13
Bewertungen
0
Ich habe den Antrag auf Löschung der personenbezogenen Daten (Telefonnummer) hingetragen und den Eingang bestätigen lassen.
Auch bat ich um eine Löschungsbestätigung. Diese wird jedoch verweigert mit dem Hinweis, dass ich mich beim eservice anmelden kann um das einzusehen. Oder aber persönlich bei meinem 1. Termin, den ich bekommen habe. Vor Eintritt der Arbeitslosigkeit und mit Rechtsfolgenbelehrung!
 

Medy79

Elo-User*in
Mitglied seit
2 September 2016
Beiträge
64
Bewertungen
129
Ich hätte mich direkt an den Datenschützer der für Dein Jobcenter zuständig ist gewandt. War in meinem Fall so, dass der mein Anliegen direkt an meine damalige SB weitergereicht hatte. Die sprach mich auch direkt darauf an, ob ich eine schriftliche Bestätigung benötige. Diese bekam ich dann auch auf dem Postweg.
 

heinzheiner3

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 September 2019
Beiträge
13
Bewertungen
0
Die Aussage, dass ich keine schriftliche Bestätigung bekomme stammt von meiner SB
 

Medy79

Elo-User*in
Mitglied seit
2 September 2016
Beiträge
64
Bewertungen
129
Joa das kenne ich. Deshalb direkt an den Datenschutzbeauftragten des Jobcenters wenden.
 
Oben Unten