Ich habe bei Amazon für meine Mutter etwas gekauft und meine Mutter hat mir das Geld dafür gegeben welches ich dann auf mein Konto eingezahlt habe - kann es zu einen Problem beim JC kommen?

Randolf

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 April 2019
Beiträge
25
Bewertungen
0
Hallo,

ich beziehe Erwerbsminderungsrente und stocke mit ALG2 auf.

In der Vergangenheit kam es jetzt vier mal vor, dass ich meiner Mutter etwas bei Amazon gekauft habe nachdem sie mir das Geld dafür gegeben hat und ich dieses auf mein Konto einzahlte. Meine Mutter hat kein Amazon Konto und kennt sich mit dem Internet nicht so aus. Bald muss ich einen Weiterbewilligungsantrag stellen und vermutlich muss ich dann auch Kontoauszüge der letzten sechs Monate einreichen. Nun mache ich mir da schon etwas Gedanken. Die Bestellungen für meine Mutter lagen im Schnitt bei 200 Euro. Die werden sich also sicher Fragen woher dieses Geld kommt da ich dadurch mehr "Einnahmen" als Ausgaben auf dem Konto habe.

Was ist euer Rat?
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.846
Bewertungen
9.762

Moderation Themenüberschrift:

Hallo Randolf ... ,

Ich möchte dir Forenregel 11 in Erinnerung bringen, immer eine aussagekräftige Überschrift für neue Themen zu erstellen.
Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage, die sich auch auf den Inhalt deines Erstpostings, bzw. dein Anliegen bezieht, soviel Zeit sollte sein.
Ergänzend verlinke ich auf Forenregel #11 und den Hinweis der Administration dazu...

Um dein Thema wieder allgemein für weitere Antworten zu öffnen, kannst du rechts oben, über deinem Beitrag, in dem 3 Punkte Menü "Deine Themenüberschrift bearbeiten" wählen und selbige aussagekräftiger gestalten.
Danach informiere bitte hier im verlinkten Forum einen Moderator
dass das Thema wieder geöffnet werden kann.

Wir bitten zukünftig um Beachtung und wünschen dir weiterhin einen angenehmen und hilfreichen Aufenthalt im Forum.

Etwas für ein Familienmitglied bei Amazon kaufen, Geld dafür bekommen und auf eigenes Konto eingezahlt
 

Randolf

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 April 2019
Beiträge
25
Bewertungen
0
Ich habe mir erst nichts dabei gedacht. Ich wollte meiner Mutter einfach helfen. Mich jetzt anzuprangern macht das Geschehene jetzt leider auch nicht ungeschehen. Ich bereue es ja auch nicht weiter darüber nachgedacht zu haben. Ich brauche jetzt einfach euren Rat.

@Seepferdchen 2010 In einem Monat 2x 200 Euro und dann jeweils 1x 200 Euro im Monat.
 

abcabc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
2.510
Bewertungen
6.584
Die werden sich also sicher Fragen woher dieses Geld kommt da ich dadurch mehr "Einnahmen" als Ausgaben auf dem Konto habe.
Hast du dich vertippt oder hast du wirklich höhere Bargeldeinzahlungen als du Geldausgänge für Bestellungen hast?
Verboten ist das zwar nicht - aber das JC wird da wahrscheinlich viel Theater wegen der Bareinzahlungen machen.
 

Randolf

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 April 2019
Beiträge
25
Bewertungen
0
War etwas blöd formuliert von mir, sorry. Natürlich gehen diese Einnahmen, durch die Bestellungen, auch wieder ab.
 

Früchtemüsli

Elo-User*in
Mitglied seit
23 September 2020
Beiträge
46
Bewertungen
104
Falls das Jobcenter fragt, sagst denen wie es war. Das das Bestellungen für deine Mutter waren und weil die sich mit dem Internet nicht auskennt hast du das bestellt. Finde es jetzt nicht so schwierig das plausibel zu erklären.
Und damit es zukünftig keinen Stress mehr gibt das Geld Zuhause aufbewahren und beim nächsten Einkauf ausgeben statt aufs Konto einzuzahlen.

Rein rechtlich sieht es so aus: Du hast etwas bei Amazon gekauft und bezahlt und anschliessend weiterverkauft. Der Erlös aus dem Verkauf ist aber kein EINKOMMEN, was angerechnet würde, sondern stellt eine sog. WANDLUNG dar. Eine Gewinnerzielungsabsicht lag ebenfalls nicht vor.
 
Oben Unten