Ich habe am 11.11.2020 einen Termin bei meiner Beraterin, wegen meiner aktuellen Situation. Ich trete aber zum 04.01.2021 einen neuen Job an. Ist es möglich, den Termin abzusagen?

Francesco90

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juli 2020
Beiträge
68
Bewertungen
13
Hallo leute. Ich habe für den 11.11.2021 einen Termin bei meiner Beraterin wegen der aktuellen Situation usw.
Nachdem ich endlich geklärt habe, wann der nächste Termin für meine Therapie ist, hab ich mich dafür entschieden, ab Januar arbeiten zu gehen. Arbeitsvertrag wird jetzt fertig gemacht und ich muss ihn nur noch Unterschrieben.

Würdet ihr jetzt den Termin für den 11.11.2021 beim Jobcenter absagen aufgrund der Tatsache das es jetzt nicht mehr nötig ist, oder ist eine stelle ab Januar nicht wichtig genug so einen Termin abzusagen?
Bei diesem besagten Termin am 11.11.2021 müsste ich auch ein ausgefülltes Formular für den Ärztlichen Dienst mitbringen, weil überprüft werden soll wielange ich Arbeitsunfähig bleibe, weil ich seit mehreren Wochen immer wieder krank geschrieben war wegen meiner Psyche.

euer tip?
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.866
Bewertungen
9.878

Moderation Themenüberschrift:

Hallo Francesco90 ... ,

Ich möchte dir Forenregel 11 in Erinnerung bringen, immer eine aussagekräftige Überschrift für neue Themen zu erstellen.
Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage, die sich auch auf den Inhalt deines Erstpostings, bzw. dein Anliegen bezieht, soviel Zeit sollte sein.
Ergänzend verlinke ich auf Forenregel #11 und den Hinweis der Administration dazu...

Um dein Thema wieder allgemein für weitere Antworten zu öffnen, kannst du rechts oben, über deinem Beitrag, in dem 3 Punkte Menü "Deine Themenüberschrift bearbeiten" wählen und selbige aussagekräftiger gestalten.
Danach informiere bitte hier im verlinkten Forum einen Moderator
dass das Thema wieder geöffnet werden kann.

Wir bitten zukünftig um Beachtung und wünschen dir weiterhin einen angenehmen und hilfreichen Aufenthalt im Forum.

Termin für Bewerbungssituation aber ab 01.01.2021 neuer job. Termin absagen möglich?
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
25.444
Bewertungen
28.176
Da du noch bis zum 01.01. arbeitslos bist, musst du vorher auch noch alle Termine wahrnehmen.

Der aerztliche Dienst kann nicht ermitteln, wie lange du noch au bist. Darüber entscheidet dein Arzt.
 

abcabc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
2.555
Bewertungen
6.596
Bei diesem besagten Termin am 11.11.2021 müsste ich auch ein ausgefülltes Formular für den Ärztlichen Dienst mitbringen, weil überprüft werden soll wielange ich Arbeitsunfähig bleibe, weil ich seit mehreren Wochen immer wieder krank geschrieben war wegen meiner Psyche.
Du meinst den Gesundheitsfragebogen?
Da kannst du am 11.11. auch einfach die SB nach der Adresse vom äD fragen, weil du den direkt dorthin sendest. Anschließend kannst du locker nochmal ne Woche "Zeit schinden" und dann nur den Gesundheitsfragebogen (ohne Schweigepflichtsentbindungen und ohne medizinische Unterlagen beim äD per Einschreiben einreichen). Im Begleitschreiben schreiben, dass du medizinische Unterlagen zum persönlichen Termin mitbringen wirst. Es wäre verwunderlich, wenn du zeitnah einen Termin beim äD bekommen würdest.
Sofern du im Dezember den Termin bekommst, kannst du den 1x verpassen (gäbe dann 10% Sanktion für 3 Monate für den verpassten Termin, aber da die Sanktion erst ab Januar laufen würde, ist das egal, wenn du ab 4.1. arbeitest). Und schon ist Januar und das mit dem Gutachten hat sich erledigt. Falls du das 1. Gehalt erst im Februar ausgezahlt bekommst, würden dann doch noch 44€ Sanktion anfallen. Müsstest du dann abwägen ob es dir das Wert ist um eine Begutachtung zu vermeiden. ;)

Du kannst natürlich auch der SB sagen, dass du ab 4.1. einen Job hast und fragen, ob das mit dem Gutachten sich dann nicht erledigt hat. Kostet schließlich nur Geld. Aber der SB besser noch nicht verraten, wo du arbeiten wirst. Es hat wohl schon SBs gegeben, die Arbeitsverträge zerstört haben durch Telefonterror bei Arbeitgebern und ähnlichem Verhalten.
Ein anderer Nachteil der frühen Meldung wäre, dass evtl. die Auszahlungen für Januar schon gestoppt werden.... nicht so optimal, wenn das 1. Gehalt erst im Februar ausgezahlt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Francesco90

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juli 2020
Beiträge
68
Bewertungen
13
@abcabc okay, danke dir erstmal für deine ausführliche antwort🤗 iwie hab ich bedenken beim termin ohne den gesundheitsbogen zu erscheinen, weil die dame extra noch auf info blatt geschrieben hat, ich solle das zum Termin mitnehmen. Ich könnt es auch in einem Briefumschlag legen und zu machen, und es ihr geben. Oder was sagst du? Vll hat sich das mit dem ÄD erledigt wenn die wissen das ich ab Januar arbeite. Und ja, erster Lohn kommt 15. Feb. Omg, das wird wieder was mit denen🙄🙄 wäre es eine idee,der beraterin morgen schon per fax zu kontaktieren, und sie darüber zu informieren das ich ab dem 04.01.2021 arbeitstätig bin aber ich die genauen angaben und den vertrag dann nachhreiche, sobald ich ihn habe? Aber selbst wenn, termin ist schon mittwoch, sie könnte dann garnicht drauf reagieren weil brief zu mir senden dauert ja auch paar tage..
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.942
Bewertungen
20.749
iwie hab ich bedenken beim termin ohne den gesundheitsbogen zu erscheinen, weil die dame extra noch auf info blatt geschrieben hat, ich solle das zum Termin mitnehmen.
Egal, das schreiben die immer. Geht sie nix an... Und dass dein Umschlag zu bleibt... Darauf würde ich mich nicht verlassen.
hat sich das mit dem ÄD erledigt wenn die wissen das ich ab Januar arbeite.
Du könntest ihr mitteilen, dass du dich um Termine bei deinen Fachärzten bemüht hast und daran intensiv arbeitest und ihr die freudige Mitteilung machen kannst, dass du einen Job in Aussicht hast, den du uuuunbedingt annehmen wirst und ab 1.1. einen "Arbeitsversuch" startest und dass vorerst die Sache mit Gutachten etc. hinfällig ist. Aus deiner Sicht sollte man dann ggf. im neuen Jahr ein Gespräch führen über den Stand der Dinge... 😉
 

abcabc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
2.555
Bewertungen
6.596
Kennst du eine Person, die dich begleiten würde zum JC? Die Person muss gegenüber dem JC immer als "Beistand" bezeichnet werden. Auch in Corona Zeiten gilt das SGB uneingeschränkt. Verweigert man euch den Zutritt, nochmal freundlich und bestimmt darauf hinweisen, dass die Person an deiner Seite dein Beistand gemäß SGB X §13 ist und du einen Rechtsanspruch darauf hast, dass der Beistand zugelassen wird. Verweigert man euch trotzdem den Zutritt, könnt ihr einfach gehen. Dein Beistand wird danach zum Zeugen, dass man euch den Zutritt verweigert hat und schon ist der Termin in 5 min. erledigt und es kann nicht sanktioniert werden. ;)

Im Termin einfach sagen, dass du dich informiert hast und sie dir bitte die Adresse vom äD geben möge, da du die Unterlagen direkt dort hinschicken wirst. Wenn sie das nicht akzeptiert, sag ihr, dass sie dir dann doch bitte die genaue rechtliche Grundlage benennen möge, nach der du ihr die Unterlagen geben müsstest. Wenn sie irgendwas erzählt, sag ihr einfach, dass du das schriftlich brauchst und es dann in Ruhe prüfen wirst (gibt nämlich keine rechtliche Grundlage, dass du ihr die Unterlagen geben musst).

aber ich die genauen angaben und den vertrag dann nachhreiche, sobald ich ihn habe?
Warum? Es gibt keine Pflicht dem JC zu "verraten" wo oder als was man arbeitet und erst recht keine Pflicht einen Arbeitsvertrag einzureichen. Das sind Wunschträume von SBs, dass sie Arbeitsverträge bekommen oder die Infos.
 
Zuletzt bearbeitet:

Francesco90

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juli 2020
Beiträge
68
Bewertungen
13
@abcabc ahh okay wieder was gelernt🤗 ja ich müsste den vertrag womöglich trz zeigen, die wollen doch bestimmt einen beweis dafür, das mein erster lohn erst februar kommt oder? Im vertrag wird ja festgehalten, wann der Lohn ausgezahlt wird.
 

abcabc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
2.555
Bewertungen
6.596
Du kannst die Kontoauszüge doch so schwärzen, dass von allen Buchungen nur noch Datum und Betrag zu sehen ist.
Und bei der Gehaltsüberweisung die Daten so schwärzen, dass der Arbeitgeber nicht mehr identifizierbar ist. ;)
 

Francesco90

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juli 2020
Beiträge
68
Bewertungen
13
Könnte ich es auch folgender maßen machen?:
1. ich gehe zum termin hin, warte bis dahin mit gesundheitsbogen, sage ihr das ich ab dem 04.01.21 eine stelle habe, und ob es sich nun erledigt hat wegen dem äd. Wenn nicht, reiche ich es nach und schicke es dem äd.
2. wenn es für sie ok ist, und das mit dem äd wegfällt, informiere ich sie darüber das mein erster lohn erst zum 15. Februar für Januar überwiesen wird, und sie mich NICHT zum 01.01.21 abmelden soll.
3. ich sage ihr, das ich zum 05.02.21 dem JC eine kopie meines kontoauszuges zeige, worin ersichtlich ist das kein gehalt gezahlt worden ist.

Kann ich das so machen?😅
 

noillusions

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
3.979
Bewertungen
3.813
Ich würde nichts von der geplanten Arbeitsaufnahme erzählen, das ist ja noch nicht im trockenen Tüchern, was ist wenn er doch nicht fertig gemacht wird?
Was ist so schlimm am ÄD? Was spricht für sich dagegen? Klar es ist vermutlich umsonst. Aber sonst?
 
Zuletzt bearbeitet:

Francesco90

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juli 2020
Beiträge
68
Bewertungen
13
Man kann im Online-Banking oft auch einzelne Buchungen ausdrucken. Das Jc braucht nur die Buchung mit
Okay ja das verstehe ich ja. Aber ich verstehe nicht wie ihr das meint wem ich das mitteilen soll. Wenn ich der beraterin einfach sage das ich ab januar arbeite, melden die mich ab. Oder meint ihr auch wie ich das gedacht habe, der beraterin mitzuteilen das ich erst feb lohn bekomme?
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.942
Bewertungen
20.749
Wenn du wie vorgeschlagen von deinem "Arbeitsversuch" erzählst und dich "optimistisch" zeigst, gibt es keinen Grund für das Theater mit den ÄD.
Da du den Arbeitsvertrag ja unterschreibst, ist das erstmal verbindlich. Teile mit. dass es erst im Februar Geld gibt und bis zum tatsächlichen Geldeingang das JC zu zahlen hat.
Am besten das kurz schriftlich fixieren.
Verhält sie sich korrekt, sollte es das gewesen sein.
Anderweitig wird man sehen was ihr einbaut und was man dann tun kann.

Über Kontoauszüge und so weiter kann man sich immer noch unterhalten...
 

Francesco90

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juli 2020
Beiträge
68
Bewertungen
13
@gila okay. Perfekt, jetzt bin ich bestens vorbereitet für diesen Termin🤗 ich hab in vergangener zeit soviel schlechte erfahrung gemacht mit dem amt, da tut es echt gut euch zu haben🤗
 

hansklein

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Februar 2006
Beiträge
1.714
Bewertungen
3.082
Sofern du im Dezember den Termin bekommst, kannst du den 1x verpassen (gäbe dann 10% Sanktion für 3 Monate für den verpassten Termin, aber da die Sanktion erst ab Januar laufen würde, ist das egal, wenn du ab 4.1. arbeitest). Und schon ist Januar und das mit dem Gutachten hat sich erledigt. Falls du das 1. Gehalt erst im Februar ausgezahlt bekommst, würden dann doch noch 44€ Sanktion anfallen. Müsstest du dann abwägen ob es dir das Wert ist um eine Begutachtung zu vermeiden. ;)
Das würde ich nicht empfehlen, klappts nicht mit dem Job, sind 3 Monate Sanktion garantiert, soweit ich weiß, verjähren Sanktionen auch nicht so schnell, evtl. läuft die dann weiter, sobald man wieder "Glücklicher" JC Kunde wird.
Könnte ich es auch folgender maßen machen?:
1. ich gehe zum termin hin, warte bis dahin mit gesundheitsbogen, sage ihr das ich ab dem 04.01.21 eine stelle habe, und ob es sich nun erledigt hat wegen dem äd. Wenn nicht, reiche ich es nach und schicke es dem äd.
2. wenn es für sie ok ist, und das mit dem äd wegfällt, informiere ich sie darüber das mein erster lohn erst zum 15. Februar für Januar überwiesen wird, und sie mich NICHT zum 01.01.21 abmelden soll.
3. ich sage ihr, das ich zum 05.02.21 dem JC eine kopie meines kontoauszuges zeige, worin ersichtlich ist das kein gehalt gezahlt worden ist.

Kann ich das so machen?😅
Machen kannst du vieles. Aus Erfahrung würde ich die Adresse des Äd- verlangen und die Unterlagen pers. nur dahin schicken oder pers. abgeben. Ich hab erlebt, das eine SB den Umschlag öffnen wollte, wo ich noch dabei war.

Wegen deinem Arbeitsanfang, evtl. kannst du Einstiegsgeld beantragen. Das würde ich mit der SB besprechen, denn das kann sich lohnen.
Einstiegsgeld muss vor Arbeitsaufnahme beantragt werden.

Evtl. stellen sie die Leistungen mit Beginn der Arbeitsaufnahme vorläufig ein, bei mir taten sie das, obwohl ich erst nach Mitte des Monats anfing, wo klar ist, das der 1. Lohn nicht reicht, den Monat zu schaffen... Dann kannst du ein Darlehen zur Überbrückung bis zur ersten Lohnzahlung beantragen. Nachzahlen tun sie auf jeden Fall, wenn du noch Ansprüche, nach Einreichung der Abrechnung hast. Könntest du vorab klären, wie sie bei dir vorgehen oder abwarten, was passiert.

Ich hab mal angehängt, wie so ein Schreiben aussehen kann. Andere JC sind Humaner, das kann man klären.

Gibt hier im übrigen einen netten Flyer eines JC zur Arbeitsaufnahme.

Noch ein Hinweis, wer Googelt kann nachlesen, das dies, zumindest manchmal, auch praktiziert wird, Quelle:

Wird die Arbeitsaufnahme verspätet mitgeteilt, ist zu prüfen, ob eine Ordnungswidrigkeit vorliegt. Wird die Arbeitsaufnahme vom Kunden gar nicht mitgeteilt und erst durch den Automatisierten Datenabgleich (§ 52 SGB II), DALG II, bekannt, ist die Angelegenheit wegen des Verdachts einer Straftat dem Hauptzollamt vorzulegen.
 

Anhänge

  • Beispiel.jpg
    Beispiel.jpg
    127,4 KB · Aufrufe: 22
Zuletzt bearbeitet:

hansklein

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Februar 2006
Beiträge
1.714
Bewertungen
3.082
Wobei die Leistung nur eingestellt werden kann (dürfte... ) , wenn das JC Kenntnis von TATSACHEN hat...... Und die ergeben sich erst mit Eingang des konkreten ersten Lohns.


Aber sie tun es halt oft....
Drück mal hier drauf. Eine Arbeitsaufnahme ist unverzüglich zu melden, ob es einem passt oder nicht. Und danach handelt das JC.
Link korrigiert. Kannst ja dann widersprechen/klagen.
Wenn Sie eine Arbeit aufnehmen, berechnet der Leistungsbereich ihren Anspruch auf ALG II neu. - Sie erhalten einen Aufhebungsbescheid und keine weiteren ALG II-Zahlungen. - Zur Überbrückung bis zur ersten Gehaltszahlung kann eine darlehensweise Zahlung erfolgen. Eine Antrags- stellung im Leistungsbereich ist hierfür zwingend erforderlich! - Sie sind nicht mehr Kundin bzw. Kunde des Jobcenters.
 

abcabc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
2.555
Bewertungen
6.596
@hansklein Es ist VOR Arbeitsaufnahme zu melden, aber es gibt keine Pflicht das x Tage früher zu melden. In diesem Falle wäre die Pflicht erfüllt, wenn er am 03.01.2021 per Fax mit qualifiziertem Sendebericht das JC nachweisbar(!) darüber informiert, dass er ab dem 04.01.2021 arbeitet. So knapp muss man es aber auch nicht machen, da die Leistungen schon in der letzten Dezemberwoche vom JC nicht mehr gestoppt werden können.
Oder kennst du ein Urteil, nach dem jemand dafür verurteilt wurde, dass er es sehr knapp noch VOR Arbeitsaufnahme gemeldet hat?
 

Francesco90

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juli 2020
Beiträge
68
Bewertungen
13
Ich werde es vorher melden klar. Ich muss das offiziell machen, beim amt und alleine schon wegen meinem insolvenzverwalter. Arbeitsvertrag ist eine zu 100% sichere sache, das kann nicht mehr schief gehen, ich werde das meiner beraterin mitteilen das ich am 04.01.2021 anfange zu arbeiten.
Ich habe keine lust auf Komplikationen, muss halt mit denen nur noch klären dann wegen dem Geld, das ich Januar noch ne letzte Zahlung erhalte ich sonst meine Fixkosten nicht zahlen kann.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.942
Bewertungen
20.749
Eine Arbeitsaufnahme ist unverzüglich zu melden, ob es einem passt oder nicht.
Wer sagt was anderes?
Ein Merkblatt des JC steht nicht über dem SGB.
Es ist jedoch nicht "unüblich", dass einzelne Ämter so verfahren bzw. angewiesen sind, die Leistung einzustellen für den Monat des Arbeitsbeginns und STATT DESSEN und nur AUF ANTRAG per Darlehen die Existenz zu sichern... Und dies eben auch müssen.

Also gleich fragen, wie dies gehandhabt wird, dass man bis zum 1. Gehalt nicht ohne Geld dasteht und Antrag auf Darlehen stellen.
 
Oben Unten