Ich hab' eine Frage zu "VerBIS"

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Frosch 020713

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2013
Beiträge
21
Bewertungen
1
Hallo :icon_smile:,

ich bin neu hier und hätte mal eine Frage zu "VerBIS" gehabt.

Die Einträge können doch gleich vom persönlichen Ansprechpartner, dessen Vertreter und ggf. noch mehr Angestellten auf Kunde/Mitarbeiter abgespeichert werden, oder dies kann auch nachträglich noch bei jedem einzelnen Vermerk vorgenommen werden :icon_klatsch:.

Kann mir jemand von den ehemaligen oder derzeit noch beschäftigten Angestellten sagen, ob es in "VerBIS" irgendwo eine Einstellungsmöglichkeit gibt, dass alle Einträge immer sofort auf Kunde/Mitarbeiter abgespeichert werden :confused:

Zwar ist bei der Auswahlleiste der Übersichtsseite "Kundenhistorie" der Sichtbarkeitsstatus Kunde/Mitarbeiter ausgewählt, aber dies hat nur Auswirkung auf automatisch erstellte Vermerke, wenn ein Vermittlungsvorschlag erstellt wurde.

Ansonsten kann man nach direkter Abspeicherung oder späterer Umstellung eines z. B. Beratungsvermerks diesen dann im Protokoll des betreuten Jobbörsekontos sehen.

Die Frage stelle ich deshalb, weil die Angestellten vom Servicecenter einem im Telefongespräch viel erzählen können und hinterher nicht bekannt ist, was wirklich im SC-Vermerk steht. Schließlich muss ich mich auch darauf verlassen können, was mir mitgeteilt wurde und das dies auch so im SC-Vermerk dokumentiert wird.

Wenn man diesen dann auch nach wenigen Minuten im Protokoll sehen würde, so könnte man sich diesen selber als Nachweis ausdrucken. Dies würde ich aber auch sofort machen, inkl. der Kontaktdaten des Erstellers, welche nach einem Klick auf dessen verlinkten Namen ersichtlich sind. Es ist mir nämlich aufgefallen, dass irgendwann nur noch bei Verantwortlich unverlinkt dort steht "Bundesagentur für Arbeit". Dies scheint wohl der Fall zu sein, wenn der Angestellte nicht mehr für das Jobcenter usw. tätig ist.

Für die Angestellten bleibt aber weiterhin der Nach- und sogar Vorname (unverlinkt) sichtbar.

Auf direkte Nachfrage zwecks sofortiger Abspeicherung auf Kunde/Mitarbeiter wird dann nur von Angestellten des Servicecenters mitgeteilt, dass diese Auswahlleiste nicht ersichtlich ist, oder man dies nicht darf, oder dafür das Jobcenter zuständig ist (der persönliche Ansprechpartner erhält zwecks der Umstellung dann ggf. eine Wiedervorlage durch das Servicecenter).

Nur was bringt die einem, wenn der persönliche Ansprechpartner und dessen Vertreter z. B. am Freitag um 14 Uhr nicht mehr im Haus sind. Am Montag ist dann ggf. der persönliche Ansprechpartner erkrankt und die Vertretungskräfte schauen auch nicht gleich in dessen Wiedervorlagenübersicht nach. Genauso verhält es sich in diesen Fällen auch mit Nachrichten, die man über die Jobbörse an seinen persönlichen Ansprechpartner gesendet hat.

In der Regel ist auch nur der persönliche Ansprechpartner als Betreuer (Hauptbetreuer) eingetragen, an den man auch nur eine Nachricht senden kann. Es ist ja alles schön und gut, wenn die Vertretungskräfte nicht mit aufgelistet sind in der Jobbörse und trotzdem Nachrichten und Wiedervorlagen des persönlichen Ansprechpartners lesen können, aber wenn Sie es nicht machen oder erst nach einigen Tagen, bis dahin hat sich das Anliegen dann auch erledigt, was eventuell sogar sehr wichtig sein könnte.

Eigentlich wollte ich nicht so viel dazu schreiben, aber das muss wohl auch mal sein. Ich bitte um Verständnis :biggrin:!

-Frosch 020713-
 


Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.455
Bewertungen
7.911
AW: Ich hab mal einige Fragen zu VerBis

Moinsen Frosch 020713 und willkommen hier im Forum ...

Ich war so frei und hab' mit Deinem Beitrag mal ein neues Thema eröffnet.


:icon_wink:
 
E

ExitUser

Gast
Die Frage, die sich stellt:
Wem nutzt es tatsächlich, wenn der Kunde sich dort registriert / registrieren lässt?
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831

Frosch 020713

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2013
Beiträge
21
Bewertungen
1
Leider habe ich auch nicht´s darüber gefunden, dass Vermerke in der Kundenhistorie auch direkt für das Protokoll des betreuten Jobbörsekontos übernommen werden können.

Auf Wunsch wurden mir aber alle Einträge/Vermerke der Vergangenheit auf Kunde/Mitarbeiter umgestellt. Wurde zwar mit jedem einzelnen Eintrag/Vermerk so gemacht, aber schließlich haben die Kunden auch Rechte auf Auskunft.

Manchmal muss man dann auch verkünden, dass sonst rechtliche Schritte eingeleitet werden, wenn dem Wunsch nicht nachgekommen wird. Bei mir hat´s zumindest geholfen :icon_wink:!

Ist aber wohl von AA/JC zu AA/JC unterschiedlich, mit wem man es dort gerade zu tun hat.

Wegen den SC-Vermerken, dass nervt schon ganz schön. Aber im Jobcenter kann man die natürlich auf Kunde/Mitarbeiter umstellen, obwohl man dort auch schon behauptet hat, dass dies nur das Servicecenter kann :icon_kratz:. Ein anderes mal sagte die Teamleiterin zu mir, dass Sie aufgrund der Vertretungstätigkeit für jemand anderes zusätzlich diese auch umstellen kann, weil Sie nun ein wenig mehr Berechtigungen zugewiesen bekommen hat.

Wäre schon schön, wenn immer alle Vermerke gleich für den Kunden sichtbar sind. Man kann sich natürlich auch die Frage stellen, warum diese nicht gleich auf Kunde/Mitarbeiter abgespeichert werden. Aber dazu wäre wohl mal eine Weisung der Bundesagentur für Arbeit notwendig. Und in der Auswahlleiste sollte dann schon gleich stehen "Kunde/Mitarbeiter", damit nicht erst wieder nur auf "Mitarbeiter" abgespeichert wird. Oder noch besser wäre es dann diese Auswahlleiste zu entfernen, damit hinterher nicht jemand wieder was umstellt :icon_wink:.

Es werden aber weiterhin Vermerke für mich sichtbar dokumentiert oder nachträglich noch umgestellt, wenn ich das möchte.

-Frosch 020713-
 

Frosch 020713

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2013
Beiträge
21
Bewertungen
1
"Da der Beratungsvermerk zur Standortbestimmung über die Kundenhistorie bundesweit einsehbar ist, werden solche Daten aus dem Profiling nicht in diesen Beratungsvermerk übernommen. Es ist deshalb unzulässig, den Beratungsvermerk um Inhalte zu ergänzen, die als Begründung für den vermittlungsrelevanten Handlungsbedarf im Kommentarfeld zur o.a. Schlüsselgruppe erfasst worden sind. Ein Verstoß gegen diese Regelung ist arbeits- und dienstrechtlich relevant."

Habe letztens gesehen, dass die Vermittlerin auswählen kann:

Kunde/Berechtigte Mitarbeiter ___ ---/Berechtigte Mitarbeiter

Dann kann dieser Vermerk wohl nur von Ihr und von Vertretungen aufgerufen werden nach aktuellem Stand. Die Teamleiterin meinte mal, dass Sie diesen Vermerk nun nicht aufrufen könnte. Aber der wurde gleich für mich sichtbar dokumentiert, so hätte sich das eh erledigt gehabt :icon_wink:.

Aber das eine Teamleiterin diesen Vermerk nicht aufrufen kann, dass kann ich nicht glauben, denn immerhin hat Sie ja eine leitende Funktion und muss doch bei Kundenbeschwerden auch alles sehen können um entsprechend handeln zu können.

Wäre doch irgendwo ein Witz, wenn Hauptbetreuerin, dessen Vertreter und ich diesen Vermerk sehen könnten, aber eine Teamleiterin nicht :icon_hihi:.

-Frosch 020713-
 

Frosch 020713

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2013
Beiträge
21
Bewertungen
1
Ich habe eine Frage zu "VerBIS" (Kundenhistorie/Protokoll der Jobbörse)

Hallo,

ich hätte mal eine Frage zu "VerBIS" gehabt.

Die Einträge können doch gleich vom persönlichen Ansprechpartner, dessen Vertreter und noch mehr Angestellten auf Kunde/Mitarbeiter abgespeichert werden, oder dies kann auch nachträglich noch bei jedem einzelnen Vermerk vorgenommen werden.

Kann mir jemand von den ehemaligen oder derzeit noch beschäftigten Angestellten sagen, ob es in "VerBIS" irgendwo eine Einstellungsmöglichkeit gibt, dass alle Einträge immer sofort (ohne extra Auswahl) auf Kunde/Mitarbeiter abgespeichert werden?

Zwar ist bei der Auswahlleiste der Übersichtsseite "Kundenhistorie" der Sichtbarkeitsstatus Kunde/Mitarbeiter ausgewählt, aber dies hat nur Auswirkung auf automatisch erstellte Vermerke, wenn ein Vermittlungsvorschlag erstellt wurde.
Kann jemand etwas dazu sagen?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten